Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält GIGA ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. GIGA
  2. Tech
  3. Android
  4. Xiaomi spendiert neuem Preis-Leistungs-Kracher ein echtes Premium-Design

Xiaomi spendiert neuem Preis-Leistungs-Kracher ein echtes Premium-Design

Das günstige Xiaomi Redmi A3 kommt im Design des Xiaomi 14 Ultra. (© Xiaomi)

Xiaomi bietet sehr viele Smartphones an und nutzt dort die verschiedensten Designs. Es kommt selten vor, dass besonders zwei so unterschiedliche Modelle optisch die gleiche Design-Linie fahren. Das neue Redmi A3 hat trotz des geringen Preises das Design des Xiaomi 14 Ultra erhalten. Einen kleinen Haken gibt es aber noch.

 
Xiaomi
Facts 

Xiaomi Redmi A3 mit Premium-Design vorgestellt

Mit dem Redmi A3 hat Xiaomi in Indien ein ganz besonderes Android-Smartphone vorgestellt. Es ist mit einem Preis von umgerechnet etwa 82 Euro nicht nur besonders günstig und solide ausgestattet, sondern kann auch mit einer speziellen Optik punkten. Das chinesische Unternehmen hat sich nämlich dazu entschlossen, dass beim Redmi A3 einfach das Premium-Design des Xiaomi 14 Ultra zum Einsatz kommt. Also eine richtig große Kamerapartie und bei der grünen Version eine strukturierte Rückseite.

Anzeige
Das Redmi A3 von Xiaomi kommt mit einer soliden Ausstattung. (Bildquelle: Xiaomi)

Damit sieht das günstige Redmi A3 richtig gut aus. Wer bisher so ein Design haben wollte, musste zu einem Ultra-Handy von Xiaomi greifen, das immerhin 1.499 Euro kostet. Das günstigste und teuerste Modell sehen damit sehr ähnlich aus.

Anzeige

Rein technisch gesehen ist das Redmi A3 im Hinblick auf den Preis gar nicht so schlecht aufgestellt. Natürlich sind in der Kamerapartie keine riesigen Leica-Sensoren verbaut wie im Ultra-Modell von Xiaomi. Die 8-MP-Kamera soll trotzdem brauchbare Fotos machen. An der Front ist eine 5-MP-Kamera verbaut. Ansonsten gibt es noch ein 90-Hz-Display, verschiedene Speicherversionen und einen dicken 5.000-mAh-Akku, der eine hohe Laufzeit liefern dürfte.

Im Video zeigen wir euch das Xiaomi 13 Ultra aus dem vergangen Jahr:

Xiaomi 13 Ultra: Kamera-Gigant mit Leica-Unterstützung
Xiaomi 13 Ultra: Kamera-Gigant mit Leica-Unterstützung Abonniere uns
auf YouTube

Xiaomi Redmi A3 auch für Deutschland?

Zumindest das Redmi A2 verkauft Xiaomi in Deutschland für etwa 90 Euro (bei Xiaomi anschauen). Die Chancen stehen also gar nicht so schlecht, dass das Redmi A3 als günstiges Handy den Weg zu uns findet. Bisher ist es aber nur für Indien angekündigt und Xiaomi will dort viele Käuferinnen und Käufer für sich gewinnen. Sobald es Details zu Deutschland gibt, werden wir euch informieren.

Anzeige

Hat dir der Beitrag gefallen? Folge uns auf WhatsApp und Google News und verpasse keine Neuigkeit rund um Technik, Games und Entertainment.

Anzeige