„Held by Customs“ bei Bestellungen aus dem Ausland: Was bedeutet das?

Martin Maciej

Inzwischen ist es ein Leichtes, Waren aus aller Welt zu bestellen und nach Deutschland liefern zu lassen. Günstige Anbieter für Elektronik aus China sind zum Beispiel Alibaba oder Gearbest. Online lässt sich der Versand meist verfolgen. In einigen Fällen kann es vorkommen, dass beim Lieferstatus „Held by Customs“ angegeben ist.

Dieser Vermerk kann unabhängig vom gewählten Versanddienstleister auftauchen. Ganz gleich also, ob eure Bestellung per UPS, DHL oder einem anderen Dienst verschickt wurde, „Held by customs“ hat nichts mit dem Versender direkt zu tun. Doch was heißt das nun? Und wann kann man mit einer Lieferung rechnen?

Online-Shopping bei Gearbest *

Das bedeutet „Held by Customs“

Findet ihr diesen Versandstatus wurde, liegt euer Paket zum Beispiel in Frankfurt am Main oder in Speyer beim Zoll und wird demnach vorerst nicht weiter verschickt. Vielmehr wird der Inhalt zunächst vom Zoll geprüft. Gründe hierfür kann es verschiedene geben, in den meisten Fällen entspricht die Lieferung nicht den Einfuhrbestimmungen.

  • Es kann sich zum Beispiel um gefälschte Ware handeln.
  • Unter Umständen wird auch geprüft, ob die Ware nachträglich versteuert werden muss. Das Paket kann dann nach einer nachträglichen Zahlung der Mehrwertsteuer in Höhe von 19 % des Kaufpreises abgeholt werden.
  • Möglicherweise liegen notwendige Zollpapiere oder Rechnungen der Sendung nicht bei.
  • Auch kann in diesem Fall wird geprüft, ob zusätzliche Zollgebühren anfallen.

Auch beim Inland-Versand mit DPD, DHL oder UPS kann einiges schiefgehen:

Bilderstrecke starten
16 Bilder
Paketdienste-Horror mit DHL, GLS, Hermes und Co: Das haben GIGA-Leser und die Redaktion erlebt.

Paket wird vom Zoll geprüft

Ganz gleich, welche Ursache der Status „Held by Customs“ hat, ihr müsst euch auf eine verlängerte Lieferzeit einstellen. Diese kann je nach Fall bis zu mehrere Wochen dauern. Ihr werdet vom Zoll über ein weiteres Vorgehen informiert. Sollte die Ware gegen Einfuhrbestimmungen verstoßen, zum Beispiel weil es sich um ein gefälschtes Smartphone handelt, wird die Ware einbehalten. In anderen Fällen müssen Zollabgaben bezahlt werden, bevor das Paket in Empfang genommen werden darf.

Zum Thema:

Solltet ihr den Zoll bezüglich des Pakets kontaktieren, haltet alle notwendigen Unterlagen, etwa die Bestellbestätigung oder eine Rechnung, parat. Mit eurer Trackingnummer könnt ihr zudem mit dem Verkäufer in Kontakt treten.

Umfrage: Refurbished oder Neuware?

Ist es für euch in Ordnung, wenn das Smartphone-Display ein wenig verkratzt ist oder schon ein paar Gebrauchsspuren auf der Rückseite hat? Oder muss ein Artikel beim Kauf wirklich komplett neu sein?

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA TECH

* Werbung