Erst heute morgen berichteten wir, dass Apple laut Quellen aus dem Fernen Osten bereits im kommenden Jahr beim iPhone komplett auf OLED-Displays setzen werde. Nun gibt es weitere Reaktionen, die einen derartig schnellen Umstieg aus diversen Gründen bezweifeln.

 

iPhone XI

Facts 

OLED-Displays in allen iPhones: Zu teuer und noch zu geringe Produktion

Erst vor einigen Stunden berichteten Medien aus dem Asien, dass Apple ab dem kommenden Jahr die altbekannte LCD-Technologie aufs Abstellgleis stellen werde. Wie Bloomberg nun jedoch berichtet, halten andere Analysten, wie zum Beispiel Jay Kwon von JPMorgan, es für unwahrscheinlich, dass Apple schon im nächsten Jahr vollständig auf OLED setzen wird.

Als Grund dafür nennt er unter anderem die weiterhin hohen Kosten für die Fertigung dieser Displays. Des Weiteren seien die Produktionskapazitäten derzeit noch nicht vorhanden, um die Nachfrage zeitnah sättigen zu können. Jerry Kang, Analyst bei IHS Markit, sagte weiter, dass Apple zwar in Zukunft komplett auf OLED umsteigen werde, es jedoch fraglich sei, ob dieser Zeitpunkt bereits im nächsten Jahr erreicht wird.

Als weitere Variable steht außerdem Apples Interesse an der MicroLED im Raum. Diese Technologie erlaubt noch dünnere Displays, die heller sind und gleichzeitig weniger Strom verbrauchen.

Das iPhone X ist Apples erstes Smartphone mit OLED-Display. Hier unser Test:

iPhone X im Test

iPhone-Trio in 2018: Smartphones mit LCD und OLED-Technik

Bezüglich der Gerüchte zu dem im Herbst 2018 erwarteten iPhones gab es keine neuen Erkenntnisse. Laut früheren Berichten, soll es sich hierbei um eine Mischung aus LCD- und OLED-Modellen handeln. Während ein LCD-iPhone mit einer Displaydiagonale von 6,1 Zoll am unteren Ende der Preisskala die Käufer locken soll, werden gleichzeitig auch ein iPhone-X-Nachfolger und ein gewachsenes „iPhone X Plus“ erwartet. Welches Display bevorzugt ihr? OLED oder LCD?

Quelle: Bloomberg

Holger Eilhard
Holger Eilhard, GIGA-Experte für iPhone, iPad, Mac und alles andere zum Thema Apple.

Ist der Artikel hilfreich?