Riesige Nachfrage: Erstes faltbares Smartphone nach Stunden ausverkauft

Simon Stich 3

Vielleicht doch ein gutes Omen für das Galaxy Fold von Samsung? Das weltweit erste verfügbare Falt-Handy, Royole FlexPai, war schon nach wenigen Stunden ausverkauft. Ein vergleichsweise „günstiger“ Preis dürfte da allerdings auch eine Rolle gespielt haben.

Riesige Nachfrage: Erstes faltbares Smartphone nach Stunden ausverkauft
Bildquelle: Royole.

Royole FlexPai: Faltbares Smartphone sofort ausverkauft

Nicht Samsung mit seinem Galaxy Fold und auch nicht Huawei mit seinem Mate X dürfen sich auf die Schulter klopfen, wenn es um das erste verfügbare Falt-Smartphone der Welt geht. Stattdessen hat es der vergleichsweise kleine Hersteller Royole geschafft, sich den Platz in den Tech-Geschichtsbüchern zu sichern: Das Royole FlexPai ging am 29. April 2019 nach einer Vorverkaufsphase im Dezember des vergangenen Jahres auf den Markt. Schon nach wenigen Stunden soll das besondere Smartphone vergriffen sein, berichtet Gizmochina. Wie viele Einheiten verkauft wurden, ist allerdings nicht kommuniziert worden. Die nächste Verkaufsrunde soll am 9. Mai starten.

Eines der Argumente der Käufer dürfte neben der sofortigen Verfügbarkeit auch der Preis sein. Die einfachste Version des Royole FlexPai mit 6 GB Arbeitsspeicher und 128 GB Festspeicher geht für umgerechnet 1.190 Euro über die Ladentheke. Wer mehr RAM und ROM möchte, der wird mit etwa 1.320 Euro oder 1.720 Euro an die Kasse gebeten. Trotz des deftigen Preises ist das Royole FlexPai günstiger zu haben als das Galaxy Fold, das für 2.000 Euro an den Start gehen soll – zumindest dann, wenn die Probleme aus der Welt geschaffen sind. Auch das Mate X von Huawei lässt sich mit 2.299 Euro einiges kosten, wenn es Mitte des Jahres veröffentlicht wird. Zum Vergleich: Für diesen Preis gibt es aktuell gleich .

Wie sich die flexiblen Displays von Royole machen, zeigen wir im Video:

Royole: Flexible AMOLED-Displays für Mode und mehr auf der IFA 2018.

Royole FlexPai: Eher Mate X als Galaxy Fold

Vom Design her erinnert das Royole FlexPai sehr viel mehr an das faltbare Smartphone von Huawei als an das von Samsung. Es gibt nur einen einzigen Bildschirm, der sich im ausgeklappten Zustand über 7,8 Zoll erstreckt und bei einem Seitenverhältnis von 4 zu 3 mit 1.920 x 1.440 Pixel auflöst. Der Akku des faltbaren Handys leistet 3.800 mAh und treibt Android 9 Pie mitsamt der Benutzeroberfläche „System Water OS“ an. Fotos mit der Dual-Kamera des Royole FlexPai sind mit 20 MP beziehungsweise 16 MP möglich. Zu einem Release in Deutschland gibt es bislang noch keine Informationen. Wäre das was für euch?

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung