Samsung Galaxy S6 Active: Erste Bilder aufgetaucht, Spezifikationen „bestätigt“ [Update]

Tuan Le 7

Das Samsung Galaxy S6 Active könnte für viele die perfekte Alternative zum regulären Galaxy S6 darstellen: Mit einem größeren, wechselbaren Akku und microSD-Slot soll es Gerüchten zufolge die Kritikpunkte des Schwestermodells aufheben und zudem auch besonders robust für den Outdoor-Einsatz sein. Aktuell tauchen die ersten Fotos von dem vermeintlichen S6 Active-Modell auf, ebenso wie neue Informationen zu der Hardware-Ausstattung des Outdoor-Kämpfers.

Samsung Galaxy S6 Active: Erste Bilder aufgetaucht, Spezifikationen „bestätigt“ [Update]
Update vom 14. Mai 2015: Der sich eigentlich im Ruhestand befindliche Leaker Evan Blass, auch bekannt als @Evleaks, lässt das Leaken nicht: Nachdem GSMArena gestern erste Bilder des Galaxy S6 Active in leidlich schlechter Qualität vorlegte, hat Evan Blass nun nachgelegt. Per Tweet bestätigte er die Korrektheit des GSMArena-Leaks und lieferte zugleich ein Bild des Outdoor-Smartphones in weit besserer Qualität. Das S6 Active wird es demnach mindestens in zwei Farben geben – in Schwarz/Blau und Weiß/Grau.

samsung-galaxy-s6-active-evleaks

Zum Galaxy S6 Active gab es schon einige Gerüchte, die sehr vielversprechend klingen: So soll das Smartphone einige am Galaxy S6 bemängelte Punkte ausbessern und etwa einen 3.500 mAh starken, austauschbaren Akku sowie einen microSD-Slot besitzen. Ein anonymer Insider hat dies gegenüber GSM Arena bestätigt und lässt noch einige weitere Details über Samsungs S6-Outdoor-Variante verlauten.

Samsung Galaxy S6 Active: Kein Fingerabdrucksensor, gleiche Leistung wie Galaxy S6

Samsung-Galaxy-S6-Active-Leak

So soll das Galaxy S6 Active die Modellnummer SM-G890A besitzen und bis auf den Akku sowie die Speichererweiterung über die Spezifikationen des regulären Samsung Galaxy S6 verfügen. Dazu gehört der leistungsstarke Exynos 7420-Prozessor, ein 5,1-Zoll-WQHD-Display mit Super AMOLED-Technologie, eine 16 MP-Kamera an der Rückseite und eine 5 MP-Kamera an der Front. Das Display und die Auflösung wurden bereits zuvor durch ein UA-Profil kolportiert. Ob allerdings ein optischer Bildstabilisator wieder mit an Bord sein wird, ist derzeit nicht bekannt, zudem muss das Galaxy S6 Active auf einen Fingerabdrucksensor verzichten. Wie an den Bildern zu erkennen ist, hat Samsung diesen zugunsten eines sehr robusten Gehäuses mit Schutz vor Wasser und Staub aufgegeben. Wann und zu welchem Preis das Samsung Galaxy S6 Active dagegen auf den Markt kommen wird, ist bislang noch nicht bekannt. Wir werden euch jedoch diesbezüglich auf dem Laufenden halten.

Quelle: GSM Arena

Samsung Galaxy S6 bei Amazon kaufen *

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung