Samsung Galaxy S9 mit Android 9: Erste Probleme und fehlende Funktionen aufgedeckt

Peter Hryciuk 18

Samsung hat am Heiligabend Android 9 Pie für das Galaxy S9 und Galaxy S9 Plus veröffentlicht. Nach über einer Woche im Einsatz sind erste Probleme aufgetaucht. Außerdem fehlen zwei entscheidende Features, die in den Testversionen noch vorhanden waren.

Samsung „One UI“ mit Android 9 Pie auf dem Galaxy S9 ausprobiert.

Samsung Galaxy S9 mit Android 9 Pie: Akkulaufzeit verschlechtert?

Nachdem Android 9 Pie mittlerweile über eine Woche als Update für das Samsung Galaxy S9 und Galaxy S9 Plus verteilt wird, gibt es erste valide Details zur Akkulaufzeit. Einige Besitzer der S9-Smartphones melden eine spürbar bessere Akkulaufzeit – berichtet SamMobile. Andere haben wiederum mit einem komischen Problem zu kämpfen. Erreicht man den kritischen Ladezustand von 10 Prozent, sinkt die Akkulaufzeit in Sekunden auf 5 Prozent. Dabei soll im Hintergrund keine App den Akku stark strapazieren. Das kann in einigen Situationen durchaus zum Problem werden, da die Laufzeit abrupt schlechter ausfällt, als man es erwartet.

Wer mit Problemen dieser Art zu kämpfen hat, sollte das Smartphone komplett zurücksetzen. Bei vielen Besitzern soll ein kompletter Reset geholfen haben. Samsung dürfte aber mit einem kommenden Update noch nachbessern, denn das Problem wird mit diesem einfachen Trick nicht bei allen Nutzern aus der Welt geräumt.

Samsung Galaxy S10 Plus: So könnte das Smartphone aussehen:

Bilderstrecke starten
9 Bilder
Samsung Galaxy S10: So umwerfend könnte das nächste Flaggschiff-Smartphone aussehen.

Samsung Galaxy S9 mit Android 9 Pie: „Adoptable Storage“ und „Night Mode“ fehlen

Samsung wollte mit dem Update auf Android 9 Pie zwei neue Funktionen einführen, die die Galaxy-Smartphones tatsächlich massiv aufgewertet hätten:

  • Adoptable Storage: Mit dem „Adoptable Storage“ wird die microSD-Karte als interner Speicher des Smartphones angesehen. Er könnte also endlich für alle Funktionen verwendet werden.
  • Night Mode: Der „Night Mode“ ist ein spezieller Nachtmodus, der den „Dark Mode“ und automatische Farbanpassung an die Tageszeit anpasst.

Der „Adoptable Storage“ fehlt komplett, berichtet SamMobile. Viele Besitzer von Samsung-Smartphones vermissen diese Funktion schmerzlich. Der „Night Mode“ kann wohl nur in den Einstellungen für Entwickler aktiviert werden. Das Feature scheint also noch nicht final zu sein und soll laut SamMobile auch noch nicht so gut zu funktionieren. Wann die Funktionen finale eingeführt werden, ist bislang noch nicht bekannt.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* gesponsorter Link