Anonymouse gilt als einer der Veteranen unter den Anonymisierungswebseiten. Seit 1997 gibt es den Service jetzt und ein bisschen sieht man das der Seite auch an. Es gibt eine deutsche und eine englische Oberfläche und für 5 Euro im Monat kann man sich einen werbefreien Mitgliederzugang freischalten lassen. Die Werbung ist weitgehend zurückhaltend und lässt sich auf den besuchten Seiten sogar wegklicken.

Anonymizer anonymouse
Der Anonymizer Anonymouse versteckt gleichzeitig die IP und die Browserkennung

Die IP wird verschleiert und die übliche Kennung des Browsers wird hier durch einen Hinweis auf den Service ersetzt. Die Geschwindigkeit ist durchaus so gut, dass man oft keinerlei Verzögerung bemerkt. Durch den Verzicht auf nervige Werbung und hohes Tempo eignet sich dieser Dienst also gut, um seine IP zu verschleiern. Allerdings ist er auch so bekannt, dass er von vielen Webseiten ausgesperrt wird. Speziell dann, wenn es dort Kommentar- oder andere Spammöglichkeiten gibt. Denn man darf nicht vergessen, dass sich hinter solchen Diensten gern Leute verstecken, die in Foren oder Gästebüchern nur mal eben Beleidigungen oder Spam hinterlassen wollen.

Tipp #2: SmartHide