Dark Souls 3: Hochfürst Wolnir im Boss-Guide mit Video

Christopher Bahner

Hochfürst Wolnir ist ein riesiger Bossgegner in Dark Souls 3, der euch in seine eigene Dimension teleportiert, wo ihr ihn bekämpfen müsst. Der Kampfbereich ist stockfinster und Wolnir kommt im Kampfverlauf immer weiter auf euch zu. In unserem Boss-Guide mit Video geben wir euch Tipps und Hilfen, um den Hochfürst ein für allemal ins Nirvana zu schicken.

Dark Souls 3 jetzt kaufen! *

Hochfürst Wolnir bewegt sich kriechend vorwärts und besitzt keine Beine mehr. Er versprüht giftige Dämpfe, die euch im Nu töten können, wenn ihr nicht aufpasst. Der Schlüssel zum Sieg sind seine leuchtenden Armreifen, die ihr zerschlagen müsst. Im folgenden Boss-Guide geben wir euch mehr Tipps zum Kampfverlauf. Den ganzen Kampf könnt ihr im folgenden Video mit einem Charakter auf Stufe 43 sehen.

Dark Souls 3: Hochfürst Wolnir - Bosskampf.

Dark Souls 3: Hochfürst Wolnir im Boss-Guide

Dieser Bosskampf ist nicht optional und muss absolviert werden, um ins Gebiet Irithyll des Nordwindtals vorzudringen. Ihr findet Hochfürst Wolnir am Ende der Katakomben von Carthus, nachdem ihr die wackelige Hängebrücke überquert habt. Ihr kommt dann in einen Raum mit vielen Steinvasen und müsst den Kelch in der Mitte berühren. Daraufhin werdet ihr in eine dunkle Dimension gezogen. Alles ist schwarz, aber ihr seht ein paar Meter vor euch ein leuchtendes Item. Doch lasst euch nicht täuschen, denn sobald ihr euch nähert, tritt Hochfürst Wolnir aus dem Schatten und der Bosskampf beginnt.

Dark Souls 3: Estus-Scherben - Alle Fundorte im Überblick

Attacken von Hochfürst Wolnir

Hochfürst Wolnir wird im Kampfverlauf immer weiter auf euch zukriechen. Mit seinen Armen und Händen hat er eine enorme Reichweite und wird sie immer wieder erheben, um euch zu zerschlagen. In solchen Momenten hilft nur eine Ausweichrolle oder ein gutes Schild. Sein Torso ist besonders gefährlich – er verströmt kontinuierlich eine Giftaura, die euch sehr schnell töten kann, wenn ihr euch darin zu lange aufhaltet.

Zudem wird er immer mal wieder eine enorme Giftwolke aus seinem Mund speien, die sich vor ihm ausbreitet. Auch hier hilft nur, soweit wie möglich Abstand davon zu gewinnen, bis die Wolke verflogen ist. Er beschwört auch ein paar Skelette im Kampf, die aber größtenteils ignoriert werden können, da sie von den Attacken Wolnirs auch getroffen werden.

Dark Souls 3: Einsteiger-Tipps und Guide für den perfekten Start

Tipps zum Kampfverlauf

  • Hochfürst Wolnir trägt einen leuchtenden Armreif am rechten Arm und zwei am linken Arm. Habt ihr alle drei zerstört, ist der Kampf gewonnen.
  • Wartet, bis er einen Schlag gemacht hat und rennt dann schnell hin, um ein paar Schläge zu setzen.
  • In diesem Kampf kommt es vor allem auf Schnelligkeit an, um die paar Sekunden zu nutzen, wenn seine Hand an einer Stelle verweilt.
  • Sein Gesicht könnt ihr zwar auch ins Ziel nehmen, aber ihr könnt ihm hier keinen Schaden zufügen.
  • Für diesen Kampf könnt ihr keinen NPC als Hilfe beschwören.

Loot von Hochfürst Wolnir

Nach erfolgreichem Kampf kehrt ihr nach einer Zwischensequenz wieder in die Katakomben von Carthus zurück und erhaltet die Seele des Hochfürsten Wolnir sowie 22.000 Seelen. Zudem bekommt ihr das Achievement Hochfürst Wolnir.

Wie gut kennst du Dark Souls? (Quiz)

Im kommenden Jahr geht Dark Souls mit dem dritten Teil in die nächste Runde. Du fühlst dich für das brutal harte Spiel gewappnet und hältst dich für den/die beste/n Dark-Souls-Spieler/in? Dann zeig uns, wie gut du die Serie wirklich kennst.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Weitere Themen

Neue Artikel von GIGA GAMES

* gesponsorter Link