Bald kannst du Die Sims 4 komplett in der First-Person-Perspektive spielen

Marina Hänsel

Es gibt jede Menge, das wir uns in Die Sims 4 schon immer gewünscht haben – und einiges, das wir uns nie gewünscht haben, aber trotzdem irgendwie toll ist. Dazu gehört wohl für einige die Möglichkeit, in die First-Person-Perspektive zu wechseln. Abwasch machen? Auf das Klo gehen? Und deinen Ehepartner im Bett ganz liebevoll … küssen? Ja, das kannst du jetzt in der Ego-Sicht erleben. Und noch ein bisschen mehr.

Du wusstest es vielleicht nicht, aber Maxi Studios veranstaltet jeden Monat ein Maxis Monthly auf Twitch, bei dem stets kleine und größere Neuerungen vorgestellt wird oder einfach ein bisschen mit den Fans gequatscht wird. Da wir gerade bei Du wusstest es vielleicht nicht (und ich auch nicht) – aber Die Sims 4 gehört noch immer zu den meistgespielten Games in Deutschland. Es liegt tatsächlich auf dem zweiten Platz. Rate mal, was darüber liegt? (Psst: Es ist nicht Red Dead Redemption 2.)

Demnach spielst du Die Sims 4 sehr wahrscheinlich, oder hast es wenigstens es gespielt (oder wirst es bald spielen, denn niemand entwischt der Statistik). Da wir das geklärt hätten – du kannst es nun auch bald hautnah erleben, aus der Sicht deines auserwählten Sim-Menschleins.

Demnach spielst du Die Sims 4 sehr wahrscheinlich, oder hast es wenigstens es gespielt (oder wirst es bald spielen, denn niemand entwischt der Statistik). Da wir das geklärt hätten – du kannst es nun auch bald hautnah erleben, aus der Sicht deines auserwählten Sim-Menschleins.

Ist das etwa eine Mod? Keineswegs, es ist ein offizielles, kostenloses Feature, das du ab 13. November nutzen kannst. Und was heißt das für uns? Dass wir unsere Sims in sehr naher Zukunft noch näher erleben dürfen. So nahe, wie du sie schon immer (?) sehen wolltest.

Scherz beiseite: Das Feature wirkt in den ersten Videos noch etwas unausgereift; hin und wieder buggst du durch den Kopf deines Sims und ein Kuss in der Ego-Sicht ist nicht immer so schön, wie du es dir jetzt gerade vorstellst.

Wie das genau aussieht, kannst in einem Video von The Sim Supply anschauen:

Du wirst dich mit deinen Sims im Haus bewegen und mit anderen Sims oder Objekten interagieren können. Es erinnert mich ein wenig an Dungeon Keeper 2, falls du dich an diesen Titel erinnerst – dort konntest du dir dein kleines, teuflisches Reich bauen und dann einen der Bewohner übernehmen, mit dem du durch deine Kreation getigert bist. Ob die First-Person-Sicht aber mehr als nur ein nettes Gimmick sein wird? Ich weiß es nicht. Sag du es mir. Übrigens: In Deutschland werden am liebsten Ableger der FIFA-Reihe gespielt, und danach kommen Super Mario sowie Die Sims 4 auf demselben Platz. 

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* gesponsorter Link