So schlüpft ihr in die Haut der GTA 5 Tiere

Christopher Bahner 2

Besonders witzig ist die Tatsache, dass ihr in der PS4- und Xbox One-Version von GTA 5 Tiere selber spielen und steuern könnt. Wie das genau funktioniert und in welche pelzigen Häute ihr alle schlüpfen könnt, verraten wir euch im folgenden.

So schlüpft ihr in die Haut der GTA 5 Tiere

Tiere in der Welt von GTA 5

GTA 5 ist groß, riesengroß! Und das in allen Belangen. Nicht nur gibt es eine ganze Insel mit Großstadt, Dörfern, Wüsten, Bergen und Wäldern zu erkunden, an jeder Ecke gibt es Zufallsereignisse oder Sammelgegenstände zu finden. Aber auch die Tierwelt hat in Los Santos und Umgebung ein Zuhause gefunden.Vergleicht man die Versionen von Konsolen der letzten Generationen und der jetzigen, fällt einem direkt das gesteigerte Vorkommen von den unterschiedlichsten Tierarten auf. Katzen und Hunde streunen durch die Straßen, Rehe und Hirsche laufen euch auf Landstraßen vor den Kotflügel und in den Bergen müsst ihr aufpassen, nicht von Löwen gerissen zu werden. Überall über die Insel verteilt gibt es zudem 27 sogenannte Peyote-Pflanzen zu finden. Diese Gewächse wirken äußerst stark und rufen Halluzinationen hervor, sobald ihr sie mit Trevor, Franklin oder Michael zu euch nehmt. Das Bild verschwimmt und ehe ihr euch verseht, steckt ihr im Körper eines Tieres und könnt durch die Gegend spazieren.

 

Peyote-Pflanzen machens möglich

Dabei wisst ihr vorher nicht, in welches Tier ihr euch verwandelt. Sobald ihr in der Nähe einer der Pflanzen seid, hört ihr jedoch Tiergeräusche, die euch einen Hinweis auf das jeweilige Tier geben. Bellen macht euch etwa zum Hund, während Gackern euch zum Hühnchen mutieren lässt. Solltet ihr als Tier einmal sterben, ist das kein Problem. Ihr landet wieder am Fundort der Pflanze und euer Drogentrip ist zu Ende. Ihr könnt euch auch jederzeit durch das Drücken der rechten Richtungstaste auf eurem Digital-Steuerkreuz zurückverwandeln. Eine interaktive Karte mit den Fundorten zu allen 27 Peyote-Pflanzen findet ihr übrigens auf IGN.

Von Mops bis Killerwal

Die Vielfalt der unterschiedlichen spielbaren Tiere ist dabei riesig. Über verschiedene Hundearten wie Rottweiler, Pudel oder Huskys bis hin zu Wildschweinen, Hirschen oder Kühen ist alles dabei, was die ländliche Fauna hergibt. Aber nicht nur zu Land, auch im Wasser oder in der Luft seid ihr unterwegs. Mit Delphinen und Haien erkundet ihr die Unterwasserwelt von San Andreas oder schwingt euch als Taube und Schwalbe in die Lüfte. Dabei könnt ihr sogar die Windschutzscheiben der Autofahrer mit euren Exkrementen beglücken. Mehr Infos zu den Peyote-Kakteen findet ihr hier.

Habt ihr Lust euch in GTA 5 grenzenlos auszutoben? Alle Cheats zu GTA 5 auf einen Blick!

Wie gut kennst du GTA? (Quiz)

Grand Theft Auto nähert sich seinem 20-jährigem Bestehen. Seid ihr von Stunde Null an dabei gewesen oder erst später eingestiegen? Stellt euer Fachwissen in Sachen GTA auf die Probe und beantwortet unsere 15 Fragen!

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Weitere Themen

Neue Artikel von GIGA GAMES

* gesponsorter Link