Pokémon GO: Niantic-CEO wünscht sich, dass es dem ersten Trailer ähnlicher wird

Lisa Fleischer

Der erste Trailer zu Pokémon GO hatte alles, was sich Pokémon-Fans schon immer gewünscht haben: Begegne Pokémon in der echten Welt, fange sie, kämpfe und tausche mit anderen Trainern und bezwinge gemeinsam mit anderen legendäre Pokémon. Zum Release von Pokémon GO war jedoch fast nichts davon möglich. Das hat nicht nur Fans enttäuscht, auch der Niantic-CEO selbst wünscht sich Besserung. 

Zwar verbessert sich Pokémon GO kontinuierlich: Nachdem seit Sommer 2017 Raids möglich sind und Mitte 2018 die Freunde-Funktion Einzug ins Spiel hielt, zählt die App dank Abenteuer-Sync inzwischen sogar auch dann deine Schritte, ist Pokémon GO nicht geöffnet. Trotzdem fehlen immer noch einige Funktionen, die im Trailer von 2015 angekündigt wurden: Du kannst immer noch nicht mit anderen Trainern kämpfen, außerdem ist das Spiel längst nicht so immersiv wie der Trailer suggeriert.

Zur Erinnerung: So sah der erste Trailer zu Pokémon GO 2015 aus. Beim Release des Spiels ein Jahr später konnten Pokémon jedoch lediglich gefangen werden.

Pokémon GO.

Das stört auch Niantic-CEO John Hanke. Auf der Samsung Developer Conference 2018 in Orlando, Florida erzählt er laut Venture Beat, dass es sein Ziel sei, Pokémon GO endlich dem 2015 veröffentlichten Trailer gerecht werden zu lassen. Dazu möchte er neuste Technik zum Einsatz kommen lassen, unter anderem eine verbesserte KI, 5G-Netzwerke und eine bessere Hardware. Dadurch soll dich Pokémon GO den ganzen Tag begleiten können und nicht nur in deiner Freizeit gespielt werden.

Konkret wurde Hanke leider nicht, denkbar wäre aber ein Einsatz von AR-Brillen oder Smartwatches, die dich stets über deinen Fortschritt auf dem Laufenden halten. Auch wann die lang erwartete Kampf-Funktion in Pokémon GO Einzug halten wird, wollte er noch nicht verraten. Die bisherige Update-Strategie von Niantic lässt jedoch vermuten, dass das Kämpfen erst ab Mitte 2019 möglich sein wird.

Wir haben noch viel mehr Wünsche für Pokémon GO: Wie wäre es zum Beispiel mit einem Gadget, mit dem du den Standpunkt seltener Pokémon mit anderen Trainern teilen kannst?

Bilderstrecke starten
9 Bilder
Dieses Konzept macht Pokémon GO! noch viel besser.

Kleinere Neuerungen gibt es in Pokémon GO aber natürlich trotzdem. Am Samstag findet der nächste Community Day in dem Mobile-Spiel statt. Dann hast du die Gelegenheit, verstärkt Feurigel zu fangen. Außerdem erscheint in wenigen Tagen, genauer am 16. November 2018 Pokémon Let’s Go. Das Spiel für die Nintendo Switch erscheint gemeinsam mit dem separat erhältlichen Pokéball Plus, den du auch mit Pokémon GO synchronisieren kannst. Das nützliche Gadget kannst du dir .

Denkst du, Niantic schafft es irgendwann wirklich, Pokémon GO dem Trailer von 2015 gerecht werden zu lassen oder klingt das Ziel für dich zu hoch gesteckt? Wärst du bereit, dir neue Hardware zuzulegen, wird Pokémon GO irgendwann wirklich zu dem Spiel, auf das wir uns alle gefreut haben? Schreibe uns deine Meinung in die Kommentare.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung