Ein Meilenstein für die Emulator-Szene: Red Dead Redemption läuft erstmals auf einem PC. Noch leidet die bisher spielbare Version jedoch unter Grafikproblemen und geringen Framerates.

 

Red Dead Redemption

Facts 
Red Dead Redemption
Red Dead Redemption: Official Launch-Trailer
Ein kleiner Schritt für die Menschheit, ein großer Schritt für die Emulator-Community. Seit Red Dead Redemption
2010 für die PlayStation 3 und Xbox 360 erschien, war das Western-GTA Pc-Spielern stets vorenthalten. Ab heute ist der Rockstar-Games-Titel aber auch mit Maus und Tastatur spielbar. Jedenfalls fast.

Das Team hinter RPCS3, einem Open-Source-PlayStation-3-Emulator für den PC, brachte Red Dead Redemption erstmals zu laufen, wenn auch mit holperigen Framerates und starken Grafikfehlern. Trotzdem gilt dieses Ergenis unter Emulator-Freunden als großer Erfolg. Erst vor wenigen Monaten gelang es dem Team mit Hilfe des Emulators unter anderem Demon Souls auf dem PC zu starten. Das Spiel litt ebenfalls unter schlechten Framerates, konnte anschließend aber Schritt für Schritt optimiert werden.

Der einzige offizielle Weg, Red Dead Redemption auf dem PC zu spielen, ist der Streamin-Service PlayStation Now, der in Deutschland bisher jedoch nicht verfügbar ist. Dank Abwärtskompatibilität läuft das Spiel inzwischen aber auch auf der Xbox One.