In der Glowecaesterscir-Saga von Assassin's Creed Valhalla erwarten euch erneut knifflige Entscheidungen. So müsst ihr hier unter anderem das Schaicksal von Cynon und Modron bestimmen und entscheiden, ob sie sterben oder leben sollen. Wir zeigen euch die Konsequenzen auf.

 

Assassin's Creed Valhalla

Facts 
Assassin's Creed Valhalla

Die Entscheidungen in AC Valhalla nehmen kein Ende. Egal ob Halfdan und Faravid in Eoforwicscir oder Gerhild und Lork in Eastseaxe, ständig müsst ihr über Schicksale von NPCs entscheiden. Im Verlauf der Glowecaesterscir-Saga kommt ihr einer Verschwörung von Cynon und Modron auf die Spur, die Cynons Nachfolger Tewdwr zur Verbrennung in den Weidenmann schicken wollen. In den Quests „Hintergangene Liebe“ und „Das ausgeweidete Lamm“ müsst ihr schließlich über ihr Schicksal entscheiden, was unterschiedliche Konsequenzen nach sich zieht.

Cynon töten oder verschonen? (Hintergangene Liebe)

Während der Quest „Hintergangene Liebe“ offenbart euch Cynon in der Kirche den Plan von ihm und Modron und ihr erfahrt zudem, dass Gwynedd ihre gemeinsame Tochter ist. Im Anschluss habt ihr dann die folgende Entscheidung zu treffen:

  • Cynon töten: Wählt ihr die Option „Bereite dich auf den Tod vor.“ könnt ihr Cynon an Ort und Stelle töten, was Modron in der anschließenden Quest umso mehr verärgern wird.
  • Cynon dem Weidenmann überlassen: Wählt ihr die Option „Du wirst im Weidenmann sterben.“ überlasst ihr Cynon seinem vorbestimmten Schicksal. Sterben wird er so oder so, aber bei dieser Entscheidung kann er sich zumindest noch vorher von seiner Tochter Gwynedd verabschieden.

Da beide Entscheidungen zum Tod führen, empfehlen wir euch hier letzteres zu wählen.

Direkt töten oder später im Weidenmann sterben? Das Schicksal von Cynon ist so oder so besiegelt.
Direkt töten oder später im Weidenmann sterben? Das Schicksal von Cynon ist so oder so besiegelt.

Modron töten oder verschonen? (Das ausgeweidete Lamm)

Nach der Entscheidung mit Cynon kommt es in der Folgequest „Das ausgeweidete Lamm“ zur Konfrontation mit Modron, die Tewdwr gefangen hält. Nach dem Bosskampf müsst ihr dann über ihr Schicksal entscheiden:

  • Modron töten: Ihr tötet Modron, während ihre Tochter Gwynedd genau in diesem Moment die Höhle betritt und es mit ansehen muss. Tewdwr wird sich dann in Zukunft um Gwynedd kümmern, jedoch wird sie nicht der Kirche beitreten. Sie wird beim abschließenden Erntefest keinen Groll gegen euch hegen, sondern ist sich sicher, dass eure Zukunft euch genug strafen wird.
  • Modron verschonen: Lasst ihr Modron am Leben, wird sie Anschluss mit Gwynedd wiedervereint und sie umarmen sich. Habt ihr auch Cynon zuvor am Leben gelassen, können sich alle beim abschließenden Erntefest voneinander verabschiedenen und Cynon akzeptiert sein Schicksal im Weidenmann.
Wenn ihr Gwynedd nicht traumatisieren wollt, verschont ihr Modron lieber.
Wenn ihr Gwynedd nicht traumatisieren wollt, verschont ihr Modron lieber.

Wie zu erwarten, bekommt ihr das versöhnlichere Ende der Glowecaesterscir-Saga zu sehen, wenn ihr Gnade walten lasst und Cynon und Modron verschont. Wie habt ihr euch in den Quests entschieden und welche Gründe gab es für eure Entscheidung? Schreibt es uns in den Kommentaren!

Assassin's Creed: Welcher Assassine bist du?

Du willst keine News rund um Technik, Games und Popkultur mehr verpassen? Keine aktuellen Tests und Guides? Dann folge uns auf Facebook (GIGA Tech, GIGA Games) oder Twitter (GIGA Tech, GIGA Games).