Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält GIGA ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.

Deine erste Adresse für Tipps, Cheats & Komplettlösungen aktueller und beliebter Games - powered by GIGA

  1. GIGA
  2. Entertainment
  3. Gaming
  4. spieletipps
  5. V Rising: Wetzsteine finden und im Schmelzofen herstellen

V Rising: Wetzsteine finden und im Schmelzofen herstellen

Mit Wetzsteinen könnt ihr in V Rising Gnadenlose Kupferwaffen herstellen. (© Screenshot GIGA)
Anzeige

In V Rising dienen Wetzsteine in erster Linie zur Herstellung verbesserter Kupferwaffen, sie finden aber auch in anderen Bereichen Verwendung. Anfangs könnt ihr Wetzsteine lediglich in der Spielwelt vorfinden. Später können sie auch hergestellt werden. In diesem Guide verraten wir euch alles, was es zu den Wetzsteinen zu wissen gibt.

 
V Rising
Facts 
V Rising
Anzeige

Wozu brauche ich Wetzsteine?

Wetzsteine stellen in V Rising eine wichtige Ressource dar, die ihr anfangs lediglich in der offenen Spielwelt vorfinden könnt. Sie dienen vorrangig dazu in der Einfachen Werkbank hergestellte Kupferwaffen zu verbessern. Die sogenannten Gnadenlosen Kupferwaffen stellen stärkere Versionen ihrer ursprünglichen Form dar und können über euren Forschungstisch freischgeschaltet werden.

Abseits davon benötigt ihr Wetzsteine beispielsweise auch für die Errichtung der Mühle oder zur Herstellung von Geißelsteinen. Letztere gewinnen erst im späteren Spielverlauf an Bedeutung.

Anzeige

Wetzsteine finden

In den rot markierten Bereichen findet ihr Wetzsteine. (Bildquelle: Screenshot spieletipps)

Ihr findet Wetzsteine an folgenden Orten im Farbane-Wald:

  • Banditenlager im Westen des Farbane-Waldes
  • Banditenlager im Süden des Farbane-Waldes
  • Banditenlager im Norden des Farbane-Waldes
  • Banditen-Waffenkammer
  • Banditenfestung
Anzeige

Zwar werden Wetzsteine in der Regel nur in geringer Anzahl von NPCs fallengelassen oder in Kisten vorgefunden, dafür tauchen sie in vielen Gegenden des Farbane-Waldes auf. Die Fundorte der Wetzsteine beschränken sich aber nicht auf den Farbane-Wald – sie sind beispielsweise auch im Dunley-Farmlande vorzufinden. Allerdings solltet ihr den Farbane-Wald erst verlassen, wenn ihr Ausrüstungsstufe 35 bis 40 erreicht habt.

Grayson der Waffenschmied besiegen

Grayson, der Waffenschmied
Grayson, der Waffenschmied hält sich in der Banditen-Waffenkammer auf. (Bildquelle: Screenshot GIGA)

Ihr müsst euch nicht für immer auf die Suche nach Wetzsteinen machen. Ihr könnt sie im späteren Spielverlauf auch ganz einfach selbst herstellen. Allerdings müsst ihr dafür den V-Boss Grayson, der Waffenschmied (Stufe 27) besiegen.

Grayson, der Waffenschmied hält sich in der Banditen-Waffenkammer im Farbane-Wald auf. Der Kampf findet in einem relativ großen Terrain statt, sodass ihr ausreichend Platz habt, um seinen Angriffen auszuweichen. Als gefährlich erweisen sich lediglich Graysons Fallen, die er wie Konfetti in einem großen Bereich um euch herum verstreut. Tretet ihr in eine der Fallen, erleidet ihr umgehend Schaden.

Ihr könnt allerdings Ausschau nach Rüstungen in der Umgebung halten. Legt ihr sie an, seid ihr kurzfristig unbesiegbar und könnt die Zeit nutzen, um in möglichst viele Fallen zu treten. Habt ihr Grayson besiegt, schaltet ihr das Rezept zur Herstellung des Wetzsteins frei.

Anzeige

Wetzsteine herstellen

Deckt euch mit Kupferbarren und Steinstaub ein und werft den Schmelzofen an! Für einen Kupferbarren und zwölf Steinstaub wird ein Wetzstein im Schmelzofen hergestellt. Kupferbarren erhaltet ihr, indem ihr Kupfererz abbaut und es dann im Schmelzofen platziert.

Steinstaub ist eine Sekundärressource, die durch die Umwandlung von Steinen in Steinziegeln in der Mühle entsteht. Ihr könnt Ressourcen sparen, indem ihr den Schmelzofen in einem eigenen Raum auf einem Schmiedeboden platziert.

Im Verlauf des Spiels warten auf euch zudem zahlreiche andere Bosse wie Nicholaus, der Gefallene oder Jade, die Vampirjägerin, die euch genau wie Grayson Zugang zu weiteren Rezepten und Ressourcen gewähren.

Hat dir der Beitrag gefallen? Folge uns auf WhatsApp und Google News und verpasse keine Neuigkeit rund um Technik, Games und Entertainment.

Anzeige