Um in Valheim voranzukommen, müsst ihr Wildtiere wie Rehe und Wildschweine jagen. Dadurch sichert ihr euch nicht nur Fleisch und Leder, sondern auch wichtige Jagdtrophäen. Wir erklären euch die nötigen Grundlagen.

 

Valheim

Facts 
Valheim

Um Eikthyr, den ersten Boss im Valheim zu besiegen, müsst ihr zunächst zwei Jadgtrophäen von Rehen sammeln. Allerdings sind die Tiere sehr scheu und ohne die richtige Vorbereitung nur schwer zu fassen. Die folgenden Schritte werden euch dabei helfen, das Jagen zu meistern.

Wildschweine in Valheim jagen

Der erste und einfachste Schritt ist es, Wildschweine zu jagen. Anders als die Rehe sind Wildschweine aggressiv und greifen euch an, sobald ihr ihnen zu nahe kommt. Allerdings könnt ihr sie mit etwas Geschick mit bloßen Händen besiegen.

Um auf Nummer sicher zu gehen und vor allem auf größere Gruppen von Wildschweinen vorbereitet zu sein, solltet ihr euch allerdings entsprechend ausrüsten. Die wichtigsten Grundlagen rund um das Crafting-System findet ihr in unserem Guide.

Valheim Pfeile herstellen
Bei der Jagd sind Pfeile und Bogen unerlässlich.

Folgende Gegenstände werden euch bei der Jagd helfen:

  • Keule (6x Holz)
  • Holzschild (10x Holz, 4x Harz, 4x Lederreste)
  • Zerlumptes Hemd (5x Lederreste)
  • Zerlumpte Hosen (5x Lederreste)
  • Bogen (10x Holz, 8x Lederreste)
  • Holzpfeil (8x Holz pro 20 Stück)

Die Lederreste erhaltet ihr von den erlegten Wildschweinen. Sie sind nötig, um die wichtigsten Jagdutensilien herzustellen, allen voran den Bogen. Dieser ist eure wichtigste Waffe auf der Jagd nach Rehen.

Jagd Rehe mit dem Bogen

Sobald ihr genügend Lederreste gesammelt habt, um den Bogen herzustellen, kann die Jagd nach den Rehen beginnen. Diese Tiere sind sehr scheu und ergreifen die Flucht, wenn ihr euch ihnen nähert.

Ihr könnt Rehe meist hören, bevor ihr sie seht. Ihr werdet schnell den charakteristischen Laut wiedererkennen, der wie ein Hundebellen klingt. Sobald Rehe in eurer Nähe sind, müsst ihr schleichen (STRG-Taste).

Valheim schleichen
Solange ihr schleicht (STRG-Taste) bemerken euch die Rehe nicht.

Schleichen verbraucht Ausdauer. Sobald eure Ausdauer verbraucht ist, steht euer Charakter auf und wird von den Rehen entdeckt. Legt daher beim Schleichen Pausen ein, damit sich eure Ausdauer regenerieren kann.

Ein weiterer, entscheidender Faktor ist die Windrichtung. Diese erkennt ihr an dem Pfeil auf der Minimap sowie an den Partikeleffekten. Achtet darauf, dass der Wind euren Geruch nicht zu den Rehen weht, sonst können euch diese frühzeitig entdecken.

Valheim Bogen zielen
Aufgrund der Ballistik müsst ihr über den Kopf des Rehs zielen.

Mit dem Bogen müsst ihr nicht sehr nahe an die Rehe herantreten, allerdings ist an dieser Stelle etwas Übung nötig. Gerade zu Beginn des Spiels ist die Ballistik der Pfeile besonders schwierig. Bereits nach kurzer Zeit verlieren diese an Höhe. Je nach Entfernung müsst ihr daher deutlich über das Reh zielen, um es zu treffen. Mit etwas Übung solltet ihr aber ein Gefühl für die richtige Höhe und den korrekten Abstand bekommen.

5 Tipps für Valheim

Sobald ihr die Rehe erlegt habt, vergesst nicht eure Beute zu looten. Lauft einfach zur Leiche, um die Lederreste, das Fleisch und eventuelle Trophäen aufzusammeln, damit die Jagd nicht umsonst war.