The Witcher 3 ist eines der erfolgreichsten Spiele aller Zeiten. Nicht unschuldig daran ist die tolle Grafik des Spiels, doch wie hätte es ausgesehen, wenn das Spiel auf der PS1 veröffentlicht worden wäre? Ein YouTuber beantwortet die Frage unter anderem anhand der ikonischen Badewannen-Szene.

 

The Witcher 3: Wild Hunt

Facts 
The Witcher 3: Wild Hunt

The Witcher 3 auf PS1: Eine Reise in die Vergangenheit

In den letzten zwei Dekaden hat die Grafik in Spielen eine große Veränderung durchgemacht. Ein gutes Beispiel dafür ist die Tomb-Raider-Reihe, die bereits auf der PlayStation 1 erfolgreich war und für die heute noch regelmäßig Spiele erscheinen. Der Grafikunterschied ist dabei enorm.

The Witcher 3: Wild Hunt erschien ursprünglich im Mai 2015, bestach da aber schon mit einer tollen Grafik, aber wie hätte das Spiel ausgesehen, wenn es bereits in den Neunzigern erschienen wäre? YouTuber Anders Lundbjörk zeigt es uns und hat die ikonische Badewannenszene auch gleich noch um ein paar witzige Elemente erweitert.

The Witcher 3 auf PS1: Auch so machen Geralt und Yennefer eine gute Figur

Auch wenn sich die originale Szene ein wenig von dem Demake unterscheidet, muss man zugeben, dass Geralt und Yennefer auch in ihrer pixeligen Version noch eine gute Figur machen. Das finden anscheinend auch zahlreiche Fans. Knapp 600.000 Aufrufe und über 30.000 Daumen nach oben sprechen hier eine klare Sprache und auch an den Kommentaren kann man herauslesen, dass dieses Projekt gut ankommt.

Wenn ihr The Witcher 3 selbst noch nicht gespielt habt, solltet ihr das unbedingt nachholen.

Bis zum 4. März 2021 bekommt ihr das Spiel im PlayStation Store statt 29,99 für 5,99 Euro. Ihr spart damit satte 80 %.

The Witcher 3 im PlayStation Store

Was sagt ihr denn zu der Entwicklung der Grafik in den vergangenen Dekaden und wie gefällt euch das Demake? Welcher Teil von The Witcher ist euer Favorit? Besucht uns gerne auf Facebook und schreibt es uns in die Kommentare.