Ab heute bei Aldi: Gaming-PC Medion Erazer P66065 für 999 Euro – lohnt sich der Kauf?

Robert Kohlick 4

Ab heute, dem 29. April 2019, verkauft Aldi Süd einen neuen Gaming-PC von Medion für 999 Euro. Doch ist der Rechner wirklich sein Geld wert? GIGA hat die Hardware genauer unter die Lupe genommen, Preise verglichen und nach günstigen Alternativen gesucht.

Ab heute bei Aldi: Gaming-PC Medion Erazer P66065 für 999 Euro – lohnt sich der Kauf?
Bildquelle: Medion / Getty Images - HAKINMHAN / Acer / EA.

Aldi-Gaming-PC: Das sind die Hardware-Highlights des Medion Erazer P66065

Wer keine Lust darauf hat, sich seinen PC selber zusammenzubauen, der greift zum Fertig-PC. Vor allem bei Gaming-Rechnern hat man aber oft das Gefühl, dass die Händler horrende Preise verlangen. Gilt das auch für den neuen Medion Erazer P66065 von Aldi? Das steckt im 1000-Euro-Rechner:

Prozessor Intel Core i5-9400 (6 Kerne, 6 Threads @ maximal 4,1 GHz)
Grafikkarte Nvidia GeForce GTX 1660 Ti
Arbeitsspeicher 16 GB DDR4 @ 2.666 MHz
Massenspeicher
  • SSD: 512 GB PCIe SSD
  • HDD: 1 TB HDD
 Konnektivität
  • Bluetooth
  • Gigabit LAN
  • Multi-Speicherkartenleser
  • WLAN mit ac-Standard
  • 4x USB 3.0
  • USB 3.1 Gen2 Typ A
  • USB 3.1 Gen2 Typ C
  • 2x USB 2.0
Besonderheiten
  • DVD-Brenner
  • Hot-Swap-Festplatten-Wechselrahmen
  • Maus und Tastatur im Lieferumfang
  • 3 Jahre Garantie
Betriebssystem Windows 10 Home 64-bit
Abmessungen (B x H x T) und Gewicht 17 cm x 39,5 cm x 42 cm / 9 Kilogramm

Hier findet ihr den Medion Erazer P66065 bei Aldi Süd *

Neuer Gaming-PC von Aldi: Lohnt sich der Kauf?

Wer sich einen Gaming-PC mit der gleichen Ausstattung selber zusammenbauen will, kommt am Ende auf einen Gesamtpreis von etwas mehr als 875 Euro – Windows-Lizenz inklusive. Auf DVD-Brenner, eingebautes WLAN-/Bluetooth-Modul, SD-Kartenleser, Tastatur und Maus müsst ihr dann jedoch verzichten. Zudem gibt es beim Medion-Rechner eine Garantie von 3 Jahren. Klingt auf den ersten Blick nach einem guten Deal.

Alle Highlights des Rechners hat Medion in diesem kurzen Video zusammengefasst: 

Neuer Gaming-Rechner bei Aldi Süd: Der Medion Erazer P66065.

Doch gibt es auch andere, vielleicht sogar attraktivere Angebote für Komplett-Gaming-PCs? GIGA hat sich durch zahlreiche Online-Shops geklickt und für euch einen anderen Fertig-Rechner gefunden, der nicht nur schneller als der Medion-PC ist, sondern auch nur 800 Euro kostet – 200 Euro günstiger als der Aldi-PC. Das steckt im „Gaming MegaDeal 800“ von Agando:

Prozessor AMD Ryzen 5 2600 (6 Kerne, 12 Threads @ maximal 3,9 GHz)
Grafikkarte Nvidia GeForce RTX 2060
Arbeitsspeicher 16 GB DDR4 Corsair Vengeance LPX @ 3.000 MHz
Massenspeicher
  • SSD: 240 GB M.2 SATA SSD
  • HDD: 1 TB HDD @ 7.200 rpm
Motherboard MSI B450M Pro-VHD Plus
Netzteil be quiet! System Power 450 Watt
 Konnektivität
  • Gigabit LAN
  • 2x USB 3.0 Typ A
  • USB 3.1 Gen2 Typ A
  • USB 3.1 Gen2 Typ C
  • 4x USB 2.0
Besonderheiten 3 Jahre Garantie
Betriebssystem Windows 10 Pro 64-bit
Abmessungen (B x H x T) und Gewicht 21,5 cm x 42,6 cm x 50,8 cm / 6,7 Kilogramm

Hier findet ihr den 'Gaming MegaDeal 800' bei Agando *

Schnellerer Arbeitsspeicher, potentere Grafikkarte mit separaten Raytracing- und Tensor-Rechenkernen, dafür eine kleinere und langsamere SSD. Im Gegensatz zu Medion verbaut Agando in seinem Rechner einen Ryzen-Prozessor von AMD, der dank passendem B450-Mainboard übertaktet werden kann – eine Funktion, die dem i5-Prozessor des Aldi-Rechners fehlt.

Als Betriebssystem kommt Windows 10 Pro in der 64-bit Version zum Einsatz, auch Agando gibt auf seinen Rechner 3 Jahre Garantie. Alles in allem bietet der Online-Shop im Vergleich zum Aldi-Rechner aktuell das attraktivere Angebot.

Einen Gaming-PC zusammenzubauen ist inzwischen einfacher als man denkt. Trotzdem kommt es hin und wieder zu einigen Pannen: 

Bilderstrecke starten
23 Bilder
21 Fehler beim PC-Zusammenbau, die wirklich jeder kennt und was ihr dagegen tun könnt.

Dennoch ist auch der Medion Erazer P66065 von Aldi ein solider Gaming-PC zum Spielen von aktuellen Titeln in hohen Einstellungen und einer Auflösung von Full-HD bei einer Bildrate von mehr als 60 FPS. Außerdem hat der Aldi-PC einige Zusatzfunktionen und Dreingaben in petto, die der Computer von Agando nicht bietet: WLAN, Bluetooth, Hot-Swap-Festplatten-Wechselrahmen, DVD-Brenner, USB-Typ-C-Anschluss, Kartenleser – alles Funktionen und Bauteile, die gewiss nicht jeder in seinem Desktop-Rechner benötigt, aber trotzdem unter die Kategorie „nice to have“ fallen.

Der Medion Erazer P66065 ist ab heute, dem 29. April 2019, bei Aldi Süd erhältlich.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung