Laptop oder PC – Was ist besser? Tipps & Kaufberatung

Robert Schanze 2

Laptop oder PC?  Was ist besser? Was solltet ihr kaufen? Wir erklären die Vor- und Nachteile beider Computer-Typen.

Laptop oder PC?

Wer mobil unterwegs sein muss, greift zum Laptop. Falls ihr aber generell zwischen beiden schwankt, geben wir euch hier ein paar Anhaltspunkte, was für euch besser sein könnte.

Vorteile und Nachteile

Bilderstrecke starten(42 Bilder)
41 Beweise dafür, dass die Welt Linkshänder hasst
Laptop Desktop-PC
Preis
  • abhängig von Ausstattung
  • Laptop in der Regel teurer, wenn es Highend sein soll
Leistung
  • abhängig von Ausstattung
  • Desktop-PC in der Regel leistungsfähiger
Handlichkeit Mobil, geringes Gewicht Stationär, hohes Gewicht
Komfortabel Auf Dauer sind Laptop-Tastaturen anstrengender, kleinerer Bildschirm Angenehmeres Arbeiten, mehrere große Bildschirme möglich
Platzverbrauch Gering: Nur Laptop Hoch: Tower, Kabel, Peripherie, großer Bildschirm
Speicherplatz Meistens nur eine SSD eingebaut Mehrere SSDs/Festplatten möglich
Gaming Suboptimal Ideal
Anschlüsse Wenig Viel
Aufrüstbar Meistens nur SSD und RAM, Bildschirmgröße und Grafikkarte muss vorher genau gewählt werden Fast alle Komponenten nachträglich einzeln aufrüstbar
Stromverbrauch Geringer Mittel bis hoch
Wartung Komplizierter, da Komponenten schwer zugänglich Lässt sich einfach aufschrauben und reinigen

Wichtige Unterschiede

  • Ein großer Nachteil bei Laptops ist, dass man sich bei der Hardware vorher relativ genau festlegen muss.
  • Bis auf SSD und RAM lässt sich nachträglich kaum noch etwas aufrüsten oder austauschen.
  • Am Desktop-PC lässt es sich auf Dauer außerdem deutlich bequemer arbeiten, etwa auch mit mehreren Monitoren.
  • Am Laptop ist das theoretisch zwar auch möglich, allerdings wird der Hauptvorteil des Laptops – Mobilität – damit zunichte gemacht.
  • Inzwischen gibt es zwar auch zahlreiche Gaming-Notebooks, sie kommen in der Regel aber nicht gegen Desktop-PCs an.

Fazit

Wer mobil sein muss oder möchte, greift zum Laptop. Wer dabei noch zukunftssicher sein möchte und auch AAA-Spiele zocken will, muss tief in die Tasche greifen – 2000 Euro und aufwärts sind nicht selten.

Desktop-PCs eignen sich vor allem für:

  • Leute, die einen Computer für einen festen Arbeitsplatz brauchen
  • Leute, die viel Rechenleistung benötigen (z.B. für CAD-Anwendungen oder Videobearbeitung)
  • Leute, die viele und fordernde Spiele zocken.

Laptops eignen sich vor allem für:

  • Leute, die viel unterwegs arbeiten
  • Leute, die keine einfache Anwendungen verwenden (Büro-Suite, Word, Excel, Solitär)
  • Leute, die den Computer hauptsächlich zum Internet-Surfen verwenden
  • Videospiele-Fans, die auf die neuesten AAA-Games verzichten können und hauptsächlich ältere Spiele zocken

Umfrage: Refurbished oder Neuware?

Ist es für euch in Ordnung, wenn das Smartphone-Display ein wenig verkratzt ist oder schon ein paar Gebrauchsspuren auf der Rückseite hat? Oder muss ein Artikel beim Kauf wirklich komplett neu sein?

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

* Werbung