Final Fantasy VII-Bug macht das Spiel auf der Switch unspielbar

Daniel Hartmann 5

Wer Pech hat, kann in Final Fantasy VII auf der Switch auf einen Bug stoßen, welcher ein Weiterspielen unmöglich macht. Komischerweise ist dieser Bug seit gut einem Jahr bekannt.

Final Fantasy VII-Bug macht das Spiel auf der Switch unspielbar

Dass der JRPG-Klassiker auch auf der Swtich erschienen ist, sollte eigentlich sowohl für nostalgische Fans als auch Final Fantasy-Neulinge ein Grund zur Freude sein. Leider gibt es nach etwa drei Stunden Spielzeit an einer bestimmten Stelle einen Bug, welcher verhindert, dass das Spiel fortgesetzt werden kann. Ein Ereignis im Spiel wird schlicht weg nicht ausgelöst und verhindert, dass der Spieler die Geschichte fortsetzen kann.

Ein Neustart des Spiels hilft nicht und selbst bei dem Laden eines früheren Spielstandes kann der Fehler erneut auftreten. Komischerweise gab es den Bug bereits vor einem Jahr bei der PC-Version des Spiels. PC-Spieler hatten jedoch Glück, da sich der Bug mit ein paar Veränderungen in den Konfigurationsdateien umgehen ließ. Für Spieler auf der Switch funktioniert das leider nicht. Ob auch die Xbox One- und PS4-Versionen betroffen sind, ist noch unbekannt.

So lange der Bug nicht behoben wurde, schau dich doch in diesem Artikel nach anderen Switch-Spielen um:

Bilderstrecke starten
16 Bilder
Nintendo Switch: Die 14 bestbewerteten Spiele für die Konsole.

Da der Bug bereits seit einem Jahr bekannt ist, wundert es doch warum noch nicht behoben wurde und mit auf die Switch importiert wurde. Wann hast du das letzte Mal ein Spiel wegen eines Bugs nicht weiterspielen können?

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung