Just Dance – Taugt das Party-Spiel zum Fitness-Programm?

Daniel Hartmann

Just Dance ist ein seit zehn Jahren ein Party-Spiel mit vielen unterschiedlichen Titeln bei dem du, wer hätte es gedacht, tanzt. Unter den Videospielen zählt Just Dance eher zur körperlich aktiven Sorte, doch reicht es auch, um was für die eigene Fitness zu tun? Ich verrate es dir.

Warum kann ich dir sagen ob Just Dance etwas für den Körper tun kann? Nun ich habe neben Videospielen noch eine zweite Leidenschaft, und zwar das Tanzen. Die kommt vermutlich daher, dass ich in einer Tanzlehrer-Familie (Eltern und Großeltern) aufgewachsen bin. Tanzen in seinen verschiedenen Formen ist mir also alles andere als unbekannt und mit über einem Jahrzehnt Leistungssport-Erfahrung habe ich mir Just Dance mal genauer angesehen. Also genug von mit, kommen wir zum Spiel.

Was ist Just Dance?

Seit dem ersten Spiel aus dem Jahr 2009 hat sich am Grundkonzept nicht viel getan, du tanzt die Bewegungen nach, welche dir vorgegeben werden und das Spiel trackt wie gut du darin bist. Die ersten Spiele gab es nur für die Wii, da die Wii-Remote für das tracken der „Dance-Moves“. Mit der Zeit kamen auch die Sony und Microsoft dazu, welche mit ihrem Kamera-Zubehör auch das Tanzen auf ihre Konsolen holten.

Bei dir von mir gespielten PS4-Version von Just Dance 2019 gibt es drei verschiedene Möglichkeiten die eigenen Tanzbewegungen zu tracken. Die PlayStation Kamera funktioniert sowohl alleine als auch mit den Move-Controllern, als dritte Möglichkeit kann das eigene Smartphone benutzt werden. Die drei Möglichkeiten bieten alle ihre Vor- und Nachteile. Bei der Kamera hat der Spieler zwar die Hände frei zum Tanzen, doch hat die Kamera hier und da ihre Probleme den Spieler richtig zu erfassen. Mit dem Move-Controller klappt das Tracking zwar besser, doch wenn es immer Zimmer eine weitere helle Lichtquelle gibt, kann die Kamera den Controller manchmal schwer von der Lichtquelle unterscheiden. Ganz ohne Camera kann mithilfe der Smartphone App gespielt werden, allerdings auf die Gefahr hin, dass bei besonders energischen Dance-Moves schon mal das Handy durch den Raum fliegen kann. Eine Hülle mit einer Schlaufe oder ein sehr stabiler Bumper sind äußerst ratsam.

Bevor wir zum Fitness-Aspekt kommen, noch kurz ein paar Infos zum Spielinhalt. Im Spiel gibt es 40 Songs, zu denen getanzt werden darf, diese müssen aber durch gute Leistungen erst nach und nach freigespielt werden. Unter den Songs finden sich viele Pop- und Elektrosongs aus den letzten Jahren sowie einige deutlich ältere Klassiker. Das zehnfache an Liedern gibt es mit Just Dance Unlimited, welches aber in einem Abo-Model bezahlt werden muss und knapp vier Euro im Monat oder 25 Euro im Jahr kostet. Darüber hinaus gibt es noch einen Online-Modus, bei dem du gegen andere Spieler antreten kannst und lauter kosmetische Sachen zum Freischalten, um deinen eigenen Avatar zu gestalten.

Kann Just Dance Fitness?

Der Workout begann bei mir schon beim Aufbau des Spiels: Das Sofa musste weg. Also hab ich das Wegschieben direkt in das Fitness-Programm integriert, genau wie das anschließende Putzen, denn hinter dem Sofa sah es echt übel aus. Die ersten Lieder, zu denen ich getanzt habe, waren nicht sonderlich kompliziert, doch mit dem Freischalten neuer Stücke waren dann schon etwas komplexere Bewegungsmuster dabei. Durch das kontinuierliche Bewegen, gerät nach einiger Zeit durchaus ins Schwitzen. Praktischerweise besitzt Just Dance einen Sweat-Mode, bei dem die Spielzeit aufgezeichnet wird und der ungefähren Kalorienverbrauch berechnet. Da das Spiel aber nicht einmal Daten wie Gewicht oder Größe abfragt, dürfte dieser Wert mehr eine Schätzung als eine genaue Aufzeichnung sein.

Nach dem Freispielen einiger Songs habe ich dann überlegt, wie ich aus Just Dance den größten Fitness-Nutzen ziehen könnte. Meine Wahl viel dabei auf das Playlist-Tool mit dem ich eigene Listen mit Songs erstellen kann, welche dann automatisch hintereinander abgespielt werden. Ich erstellte eine Liste die mit drei sich langsam im Tempo steigernden Liedern als Warm-Up, dann folgte zwei der schellsten und schwierigsten Lieder, welche dann in einen leichten und langsamen Titel übergingen. Nach diesem Muster ergab sich dann eine etwa 50-minütige Playlist, bei welcher sich nach dem Warm-Up, immer Blöcke aus schnelleren Liedern von einem Langsamen unterbrochen wurden. Ein bis zwei langsame Lieder zum Cooldown und fertig war das Just Dance Fitness-Programm.

Die vollen 50 Minuten am Stück zu tanzen ist durchaus anstregend und treibt den Puls nach oben. Im Grunde funktioniert das Ganze wie eine Zumba-Stunde, eine Fitness-Form, die häufig in Tanzschulen und Fitnessstudios angeboten wird. Sich über einen längeren Zeitraum viel zu Musik zu bewegen, verbrennt natürlich einiges an Kalorien und beansprucht den ganzen Körper. Wenn möglich solltest du nur mit der Camera spielen. Nachdem ich mein Handy dreimal durch den Raum geworfen hatte und den Move-Controller voll geschwitzt, erkannte auch ich die freihändige Variante, als die Beste. Das Just Dance auch zum Abnehmen taugt, zeigt die Geschichte des deutschen Just Dance Meisters 2018:

Von 110 kg auf 70 kg – deutscher Just Dance-Meister ertanzt sich Traumfigur.

Aus tänzerischer Sicht, ist bei Just Dance wenig Anspruchsvolles dabei, darum geht es bei dem Party-Spiel aber auch nicht. Mit entsprechend Platz im Zimmer, lässt sich Just Dance und damit auch das kleine Fitness-Programm, das ich gebastelt habe mit mehreren spielen und bietet dadurch ein gemeinsames Erlebnis, das durchaus Spaß machen kann. Für gezieltes Training ist Just Dance aber nicht zu gebrauchen, weil es schlichtweg dafür nicht ausgelegt ist. Ein bisschen Ausdauer Training und auch Abnehmen ist mit Just Dance auf jeden Fall möglich und wem genau das reicht und wer Spaß an Bewegung zu Musik hat, der kann mit Just Dance auch was für die eigene Fitness tun.

Bilderstrecke starten
12 Bilder
10 praktische Gadgets, die euch beim Abnehmen helfen.

Just Dance ist natürlich kein durchdachtes Trainingsprogramm, sondern nur eine spielerische Aktivität, die auch anstregend sein kann. Wer mithilfe eines Videospiels aber was für die Fitness tun will oder etwas abnehmen, der kann das auch mit Just Dance. Wäre das auch was für dich? Schreib deine Meinung in die Kommentare.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA GAMES

* Werbung