Größtes Kingdom Come: Deliverance-DLC lässt die Wünsche der Fans wahr werden

Marina Hänsel

Ja, du kannst den Hund streicheln.

Größtes Kingdom Come: Deliverance-DLC lässt die Wünsche der Fans wahr werden

Wenn du deinen neuen DLC exakt nach den Wünschen der Fans strickst, kannst du so gut wie nichts falsch machen – richtig? Kingdome Come: Deliverance-Entwickler Warhorse richtet sich in der letzten und auch größten Erweiterung A Woman’s Lot ganz nach den Spielern und erfüllt drei langersehnte Wünsche:

  1. Ein Hundi, der an deiner Seite tapst, trinkt, isst und kämpft. (Und ja: Er kann und soll gestreichelt werden!)
  2. Eine kleinere Geschichte, in der du Müllersfräulein Theresa spielst & eine 10-Stunden-Story über mysteriöse Visionen, die Henrys hilfsbereite Freundin Johanka plagen
  3. Für alle Kickstarter-Backer ist der DLC – Trommelwirbel – kostenlos (Ausrufezeichen, Ausrufezeichen.)

Gerade letztes Detail ist eine Wiedergutmachung, auf die Fans und Backer schon länger gewartet hatten: Kurz nachdem Kingdom Come 2018 in den Release geritten ist, wurde klar, dass viele Kickstarter-Versprechen nicht eingehalten werden konnten. Erst haben sie sich verschoben – dann wurden sie ganz gestrichen, was den Fans eher weniger gefallen hat. (Geheime Quellen verraten mir, dass sie damals mit Mistgabeln und verbuggten Pferden vor dem Studio Krawall machten.)

Lang ist’s her und fast vergessen, aber für alle, die sich noch erinnern: Jetzt kommt das Trostpflaster mit dem Women’s Lot-DLC, das zum Hund weitere 15 Spielstunden in den Satteltaschen hat. Schön zu wissen ist auch, dass du für den DLC nicht das komplette Spiel abgeschlossen haben musst: Theresas Quest kannst du sofort starten, wenn du sie das erste Mal in der Mühle triffst. Bist du damit fertig, darfst du deinen neuen haarigen Freund in Skalitz abholen. Du erinnerst dich sicherlich an jenen Hund, der seinen toten Besitzer in den Ruinen der Stadt beschützen wollte? Jep, das ist er. Falls du schon weiter im Spiel bist und längst in Skalitz warst, wartet der Hund bei Theresa.

Kingdom Come: Deliverance lebt davon, dass du Dinge machen kannst, von denen du vielleicht keine Ahnung hattest:

Bilderstrecke starten
10 Bilder
Kingdom Come Deliverance: 9 Dinge, von denen du nicht wusstest, dass du sie im Spiel machen kannst.

Den längsten Teil der Erweiterung kannst du etwa ab Mitte des Spiels beginnen, während der Mission „Die Seuche“. Im Verlauf triffst du auf die alte Bekannte Johanka aus Skalitz, die Johanna von Orlean-like mysteriöse Visionen plagen. A Woman’s Lot soll Ende Mai erscheinen. Geheime Entwickler-Quellen haben mir zudem verraten, dass Johankas Quest recht besondere Entscheidungen mit sich bringt und womöglich sogar die ein oder andere Überraschung. Keine lustigen Im-Zaun-Pferde aber.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung