Apple HomePod und Sonos One im Klang-Duell: Welcher Lautsprecher ist besser?

Johann Philipp 5

Apple HomePod oder Sonos One: Wer einen smarten Lautsprecher mit gutem Klang sucht, kann sich zwischen den beiden Modellen entscheiden. In unserem ersten Höreindruck klären wir, welcher den bessern Sound bietet.

Apple HomePod gegen Sonos One: Zwei Klangkönige im Vergleich

„Wow, klingt der gut“: So fällt unser erster Eindruck vom HomePod aus. Vor allem der Bass ist für diesen vergleichsweise kleinen Lautsprecher beeindruckend. Bei geschlossenen Augen fragt man sich: Wo steht der große Subwoofer? Ob der Sonos One da mithalten kann, klären wir in unserer Hörprobe. Eins vorweg: Über die Einrichtung, die Funktionen und das Design des HomePod haben wir in unserem ausführlichen Test berichtet. Jetzt geht es nur um den Klang.

Der erste Song, den wir hören: „Walk on Water“ von Thirty Seconds to Mars – ein aktueller Chart-Pop-Song. Der Sound des HomePod ist mächtig im Bass, klar in den Höhen und samtig in den Mitten. Die Abstimmung ist rundum sehr gut. Was beim ersten Eindruck zu unserem Wow-Effekt führt, setzt sich auch beim nächsten Song immer wieder fort: Wie kommt aus dieser kleinen Kiste, so ein tiefer und kräftiger Bass? Damit wir uns nicht falsch verstehen: Es sind keine übertriebenen Tiefen, wie wir sie in den Anfangszeiten von Beats oft gehört haben. Der Klang ist raumfüllend und überzeugend. Bei diesem ersten Song erfüllt der HomePod die großen Erwartungen, die an ihn gestellt werden.

Der HomePod legt gut vor. Jetzt der Sonos: Wir spielen das gleiche Lied und fragen uns: „Wo ist der Bass?“ Im Vergleich zum HomePod legt der Sonos-Lautsprecher den Fokus stärker auf die Mitten und Höhen. Der Bass ist zwar zu hören, aber eher weich, wohingegen der HomePod sie knackig in den Raum wirft. Bei diesem Song gewinnt der HomePod eindeutig. Beim nächsten Titel sieht es aber ganz anders aus.

Welche schicken Lautsprecher Apple in Zukunft vorstellen könnte, zeigen wir in der Bilderstrecke:

Bilderstrecke starten(6 Bilder)
HomePod: So schön könnten weitere smarte Apple-Lautsprecher aussehen

Sonos One: Bei Acoustic-Songs besser als der HomePod

Der nächste Song ist ein ruhiges Acoustic-Stück von Katie Melua. Zartes Gitarrengezupfe und eine weiche Stimme, hier liegt die große Stärke des Sonos. Er gibt den Song so brillant und klar wieder, dass man meint, die Sängerin säße im selben Raum. Dieser detailreiche Klang beeindruckt ebenso wie die Tiefen des HomePods. Kann das der Rivale auch? Die große Überraschung: Nein, kann er nicht.

Das Sonos-System hat eine natürliche Leichtigkeit, während der HomePod bei diesem Song weniger differenziert klingt und die Klarheit seines Kontrahenten vermissen lässt. Teilweise klingt es als würde Katie Melua durch ihre Finger singen, einfach distanzierter.

Bei den nächsten Songs, unter anderem Klassik, Pop und Elektronik fällt immer wieder das gleiche Bild auf: Die Abstimmung des HomePod ist gut, aber reiner Gesang bereitet ihm Schwierigkeiten. Dafür klingt er satt bei basslastigen und vielschichtigen Songs.

Wie sich der HomePod gegen die Konkurrenz von Amazon und Google schlägt, seht ihr in unserem Video:

Apple HomePod vs. Google Home vs. Amazon Echo.

Das Fazit: HomePod Basskönig – Sonos Acoustic-König

Einen eindeutigen Sieger gibt es in unserem Vergleich nicht: Beide spielen klanglich in der Champions League. Am Ende kommt es darauf an, welche Musikrichtungen man hört und welche Abstimmung den persönlichen Geschmack trifft: Während der HomePod in den tiefen Lagen punktet und für die meisten Songs einen beeindruckenden Klang erzeugt, gibt der Sonos One Musik etwas ausgewogener wieder und brilliert vor allem bei Acoustic-Songs. Worauf es beim Musik hören letztendlich ankommt, ist, dass es Spaß macht – egal ob Pop, Hip-Hop, Elektro oder Klassik – und darin sind beide Modelle Meister. Daher der wichtigste Tipp: Bevor man sich einen der beiden Lautsprecher kauft, unbedingt vorher selbst Probe hören.

Abstimmung: Welches Unternehmen sollte Apple sich 2019 kaufen?

Der Journalist Tae Kim plädierte kürzlich dafür, Apple solle das japanische Unternehmen Nintendo kaufen. Aber wäre das wirklich eine gute Idee? Gib hier deine Stimme ab.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

* Werbung