Kauft man gebrauchte Apple-Technik eigentlich günstiger bei eBay oder direkt beim Hersteller? Die Antwort gibt’s jetzt im Artikel. Doch aufgepasst: Neben dem Preis existieren noch weitere wichtige Kaufkriterien.

Hat man sich grundsätzlich zum Kauf eines gebrauchten iPhones, MacBooks oder iPads entschieden, gilt es, den geeigneten Handelspartner auszumachen. Neben dem Geschäft mit Privatanbietern locken auch gewerbliche Händler mit ihren Offerten. Der Nutzen: Die Absicherung des Kaufs durch die gesetzlich vorgeschriebene Gewährleistung beziehungsweise durch eine freiwillige Herstellergarantie ist immer gegeben. Beides entfällt beim Privatverkauf. In diesem Artikel stellen wir zwei beliebte, gewerbliche Anlaufstellen gegenüber und erläutern Vor- und Nachteile – Stichproben beim Preis inklusive. In den verschiedenen Kategorien treten an:

Angebotsvielfalt im eBay B-Ware Center und Apple Refurbished Store

Kürzlich erst stellten wir das eBay B-Ware Center vor. Das Auktionshaus bündelt hier mannigfaltige Angebote aus der Welt der Technik, darunter natürlich auch Gerätschaften von Apple. Es gibt sowohl unbenutzte Vorführgeräte und Retouren (B-Ware), generalüberholte Geräte als auch klassische Gebrauchtware. Allen gemein: Sie stammen von renommierten Händlern und besitzen einen (reduzierten) Sofortkaufpreis, werden also nicht per Auktion verkauft. Für Apple-Käufer wichtig zu wissen: Es gibt ein umfassendes Angebot an iPhones, MacBooks, weitere Macs, iPads und iPods.

Was ist das eBay B-Ware Center?

Im Apple Refurbished Store finden wir nur generalüberholte Ware des Herstellers, keine Händlerangebote. Darunter befinden sich MacBooks, iPads und iPods. iPhones jedoch führt der Hersteller explizit nicht in seinem Angebot generalüberholter Ware. Letztere werden wohl ausschließlich für eigene Garantieaustauschzwecke benötigt und stehen nicht für den Verkauf zur Verfügung.

Was ist der Apple Refurbished Store?

 

Absicherung: Garantie und Gewährleistung

Bei Garantie und Gewährleistung gibt’s weitere Unterschiede zwischen beiden Shops. Im  werden alle Produkte mit der gesetzlichen Gewährleistung von einem Jahr angeboten. Diese gilt grundsätzlich beim gewerblichen Verkauf von Gebrauchtware. Bei einzelnen Geräten aus dem Bereich der Vorführ- und Retourengeräte kann zudem noch eine Herstellergarantie greifen und die Gewährleistung ganze zwei Jahre betragen (Neuware). Nachteil der Gewährleistung: Sechs Monate nach dem Kauf muss der Käufer nachweisen, dass der Schaden schon von Anbeginn existierte. In den ersten Monaten nach Kauf muss er dies nicht, dann müsste der Verkäufer zunächst das Gegenteil begründen.

Bilderstrecke starten(9 Bilder)
Die 8 „aktuellen“ Oldtimer von Apple: Old $#*!

Anders Apple. Generalüberholte Ware wird wie Neuware mit der freiwilligen, einjährigen Herstellergarantie verkauft – die Beweislastumkehr nach sechs Monaten entfällt. Weiterer Vorteil: Wie bei Neuware darf der Kunde die Garantieerweiterungen beziehungsweise die Garantieversicherungen AppleCare Protection Plan und AppleCare+ hinzukaufen und aktivieren. Auf diese Weise erweitert sich die Garantie auf insgesamt drei (Macs) oder zwei Jahre (iPad, iPod).

Preise im Vergleich: eBay B-Ware Center vs. Apple Refurbished Store

In unserer ersten Stichprobe suchen wir nach einem iPad Air der ersten Generation mit 32 GB und dem passenden Mobilfunkmodul (Wi-Fi + Cellular). Bei Apple direkt müssten wir hierfür einen Betrag von 469 Euro investieren. Im eBay B-Ware Center findet sich hingegen ein wesentlich günstigeres Gebrauchtgerät für nur 329,99 Euro, angeboten vom Fachhändler FLIP4SHOP. Allerdings würden hier nochmals 13,90 Euro Versandkostenkosten gegenüber Apple hinzukommen, es sei denn, der Käufer nutzt den kostenpflichtigen Dienst „eBay Plus“ (jährlich 19,90 Euro, dafür gibt’s dann „kostenlosen Premiumversand, kostenlosen Rückversand und exklusive Angebote“). Aber selbst dann wäre die Preisersparnis noch immer recht deutlich. Dieser Punkt geht an eBay.

ebay_apple_1

Auf zum nächsten Vergleich. Jetzt soll es das kleinste MacBook Pro mit Retina Bildschirm (13 Zoll) sein (Modelljahr 2015). Apple verlangt hierfür 1.229 Euro, auf eBay berappen wir 1.259,99 Euro – circa 30 Euro mehr. Ein klarer Fall und Punkt für Apple? Nicht wirklich, denn beim Hersteller selbst bekommen wir für diesen Preis nur 128 GB Speicher, beim eBay-Händler hingegen 256 GB. Wer weiß, dass Apple bei Neugeräten für diesen „kleinen“ Leistungsunterschied ganze 200 Euro extra haben möchte, der erkennt den wahren Preisvorteil des eBay-Angebotes. Ergo: Dieser Punkt geht gleichfalls ans ebay B-Ware Center.

ebay_apple_2

Der letzte „Stichproben-Punkt“ geht überraschend „kampflos“ an Apple. Denn leider konnten wir zum Testzeitpunkt keinen einzigen iPod touch im Angebot des B-Ware Centers ausmachen. Bei Apple hingegen gibt’s den iPod touch der fünften Generation direkt schon ab 139 Euro.

apple_ref_3

Fazit: ebay B-Ware Center vs. Apple Refurbished Store

Unterm Strich zeigt sich: Im direkten Preisvergleich obsiegt oftmals das ebay B-Ware Center gegenüber dem Apple Refurbished Store. Allerdings findet man nicht immer auch das explizit gesuchte Produkt – Geduld ist da gefragt, um am Ende ein Schnäppchen zu machen. Aber auch bei Apple ist die Produktauswahl teils wechselhaft und unvollständig. Allgemein gilt: Öfters mal nachschauen und Preise vergleichen.

Mehr Informationen zum eBay B-Ware Center

 

 

Auf welchem Marktplatz kauft ihr online am liebsten ein?

eBay Kleinanzeigen, Shpock, Kleiderkreisel, Wish: Wer alte Sachen im Netz verkaufen oder kaufen möchte, hat heute die Qual der Wahl. Seit den Anfangstagen des Internets ist der Markt rasant expandiert und es gibt längst nicht mehr nur eBay. Verratet uns, welchen der zahlreichen Online-Händler ihr bevorzugt.