Tarif-Kampf: Freenet Funk startet echte Flatrate zum günstigen Preis per App

Simon Stich 5

Echte Flatrates mit unbeschränktem Datenvolumen sind in Deutschland sehr teuer. Mit Freenet Funk erhält man ab sofort eine echte Flatrate, die wenig kostet und die auch noch täglich gekündigt werden kann. Es gibt aber einen kleinen Haken.

Tarif-Kampf: Freenet Funk startet echte Flatrate zum günstigen Preis per App
Bildquelle: Freenet Funk.

Freenet Funk: Unlimitierte Daten-Flat für 99 Cent pro Tag

Freenet bietet ab sofort einen neuen und eher ungewöhnlichen Mobilfunktarif an, der sich ganz an junge Leute richtet, die sich nicht so recht binden wollen. Freenet Funk heißt der „rein digitale Mobilfunktarif“, der ab 69 Cent pro Tag zu haben ist. Für diesen Preis bekommen Kunden täglich 1 GB mobiles Datenvolumen, das in Sachen LTE-Geschwindigkeit nicht begrenzt sein soll. Auf der Webseite ist von bis zu 225 Megabit pro Sekunde die Rede. Erst nach dem Verbrauch des Inklusiv-Volumens wird die Verbindung gedrosselt. Hinzu kommt noch eine deutschlandweite Allnet- und SMS-Flat.

Ganz ähnlich gibt sich der Tarif Freenet Funk Unlimited, mit dem wichtigen Unterschied, dass es hier keine mobile Volumenbegrenzung gibt. Man kann also pro Tag so viel Datenvolumen verbrauche, wie man möchte. Der Tagespreis erhöht sich in diesem Fall allerdings auf 99 Cent. Beide Tarif sind täglich kündbar, es gibt also keine Mindestvertragslaufzeit. Darüber hinaus kann der gewählte Tarif auch bis zu 14 Tage pro Monat pausiert werden. In diesem Fall sind nur noch eingehende Anrufe und SMS möglich.

Bei einer täglichen Nutzung kostet Freenet Funk 1 GB 20,70 Euro pro Monat, während Freenet Funk Unlimited mit 29,70 Euro zu Buche schlägt. Genutzt wird das Netz von Telefónica Deutschland (o2). Bei Fragen hilft Freenet zielgruppengerecht per WhatsApp oder per E-Mail weiter. Die Bezahlung läuft ausschließlich über PayPal, die Abrechnung wird täglich erstellt.

Alle Infos zu Freenet Funk kompakt in einer Grafik:

Freenet Funk wird per App gesteuert

Freenet bietet die beiden Funk-Tarife ausschließlich auf einer eigenen Webseite an. Das Management läuft exklusiv per App, die für Android-Smartphones und iPhones von Apple verfügbar ist. Eine bestehende Handynummer kann zu Freenet Funk mitgenommen oder eine neue Wunschnummer in der App selbst erstellt werden – zumindest gibt es verschiedene Kombinationen, aus denen Nutzer dann wählen können. Die SIM-Karte soll in manchen Städten noch am Tag der Bestellung ausgeliefert werden. Eine Ersatz-SIM-Karte kostet 10 Euro inklusive Versand.

freenet FUNK
Entwickler: mobilcom-debitel
Preis: Kostenlos
freenet FUNK
Entwickler: mobilcom-debitel
Preis: Kostenlos

Wie nutzen GIGA-Redakteure das mobile Internet? Findet es heraus in der Bilderstrecke:

Bilderstrecke starten
7 Bilder
Mobilfunk-Datenvolumen: Diese Pakete nutzt die GIGA-Redaktion (2018).

Freenet Funk: EU-Roaming kommt erst später

Während sich ein täglich kündbarer Tarif zu ordentlichen Konditionen sicher gut anhört, hat die ganze Sache zumindest zum Start noch einen Haken. Die Möglichkeit zum EU-Roaming wird nämlich erst im Sommer nachgereicht – angeblich noch vor Beginn der Reisezeit. Ob das unlimitierte Volumen bei Freenet Funk Unlimited auch dauerhaft im Ausland angeboten wird, ist eher fraglich. Von der Einführung einer „Fair-use-Policy“ ist auszugehen. Was haltet ihr davon?

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung