Deezer

Jonas Wekenborg 1

Der Online-Musikanbieter Deezer bietet alles, was man von einem guten Streamingdienst erwartet. Deezer gibt es übrigens schon seit einigen Jahren länger (August 2007) als die unglaublich witzige Werbekampagne.

Deezer: Hör nur das, was du hören willst!

Seitdem sich die IT-Branche im Dezember 2011 mit der Verwertungsgesellschaft Gema auf verbindliche Gebühren für gestreamte Musik verständig hat, drängen immer mehr On-Demand-Anbieter im Musikbereich auf den Markt. Nach Napster, Simfy, Spotify und Rdio ist die Plattform Deezer der neueste Anbieter im Musikstreamingfeld und hat es bereits an den meisten der voran genannten vorbei geschafft. Der Onlinedienst stammt aus Frankreich und verfügt mit über 30 Millionen lizensierten Tracks und 30.000 Radiochannels bereits über ein breites Angebot an streambarer Musik.

Doch nicht nur die große Musikauswahl macht Deezer zu einem ernsthaften Konkurrenten von Simfy und co. Auch in Sachen Design und Nutzerfreundlichkeit kann der Streamingdienst überzeugen. Die Seite ist hübsch gestaltet, übersichtlich aufgebaut und bietet alles an Features, die man von einem derartigen Anbieter erwarten würde.

Wie üblich lassen sich Songs und Künstler entweder gezielt suchen und zu Playlisten zusammenstellen, darüber hinaus gibt es die Möglichkeit, sich Musik in Form von Radiochannels zu Gemüte zu führen, die entweder Songs bestimmter Musikgenres oder im Stil bestimmter Künstler bieten. Hübsche Zusatzfeatures wie ein Mischpult zum Mixen von Songs, Künstlerbiografien oder die Möglichkeit, die eigene Musikbibliothek einzubinden, runden das Gesamtbild ab.

Deezer: Hör, was du hören willst - Three of Life.

Deezer: Vor- und Nachteile des Dienstes

Ein entscheidender Vor- und zugleich potenzieller Nachteil von Deezer ist seine enge Zusammenarbeit mit Facebook. Denn die User können sich nicht nur über ihr Facebook-Profil anmelden und registrieren, auch ist das Nutzerprofil von Deezer eng mit dem des sozialen Netzwerkes verzahnt: Man kann Songs „liken“, Hörgewohnheiten teilen und sogar Facebook-Freunde importieren. Für bewußte Nicht-Facebook-Benutzer dürfte diese Nähe zu Facebook allerdings ein entscheidender Grund sein, sich bei der Konkurrenz umzusehen.

Fazit: Deezer macht vieles richtig und hat gute Chancen, sich langfristig auf dem Streamingmarkt zu etablieren. Allerdings muss man Facebook-User sein, um wirklich alle Funktionen voll nutzen zu können.

Die Deezer-App ermöglicht euch den Zugriff auf das umfangreiche Angebot des Musikstreaminganbieters Deezer über euer Smartphone.

Der Musikdienst Deezer besteht seit 2007 und stellt mittlerweile mehr als 53 Millionen Songs zur Verfügung, die von angemeldeten Usern angehört werden können. Auch stehen euch auf der Plattform eine große Anzahl Hörbücher, Hörspiele, Podcasts und Radiosender zur Verfügung. Die Stücke könnt ihr wahlweise streamen oder herunterladen und offline hören. Die „Flow“-Funktion spielt euch ferner eine Mischung aus euren Favoriten und neue erschienen Songs vor.

Mit der Deezer-App unterwegs auf das Angebot des Musikdienstes zugreifen

Mit der Deezer-App ist der Zugriff auf den Musikdienst auch per Smartphone oder Tablet möglich. In der kostenlosen Version sind Songs mit der Deezer-App allerdings nicht direkt abspielbar. Vielmehr kann die Wiedergabe in Form der Flow-Funktion, Mixen oder Alben und Playlists in Zufallswiedergabe erfolgen. Weiterhin ist in der kostenlosen Version Werbung enthalten und das Streaming erfolgt in einer relativ niedrigen Bitrate.

Die Deezer-App ist für Android und iOS erhältlich:

Deezer Musik Player: Songs, Radio & Podcasts
Entwickler: Deezer Mobile
Preis: Kostenlos
Deezer: Musik Player & Radio
Entwickler:
Preis: Kostenlos

Die iOS-Variante von Deezer benötigt Version 9.0 oder neuer des Betriebssystems, unter Android variiert die benötigte Version je nach verwendetem Gerät.

Deezer bietet auch kostenpflichtige Abonnements an, mit welchen ihr die App ohne Werbung und höherer Bitrate nutzen könnt. Außerdem könnt ihr mit diesen gezielt Songs hören.

Einen Überblick über die kostenpflichtigen Modelle des Musikdienstes findet ihr in diesen Artikeln:

Fazit: Deezer stellt euch ein Musikangebot zur Verfügung, das locker mit Spotify und anderen, ähnlichen Diensten mithalten kann. Allerdings ist die Deezer-App in der kostenlosen Version stark in ihrem Funktionsumfang eingeschränkt.

Spotify, Apple Music und Co.: Welchen Musik-Streaming-Dienst nutzt ihr?

Mit Aldi life Musik, Spotify und Co. gibt es zahlreichen Möglichkeiten, über die man Musik als Flatrate aus dem Netz streamen kann. Für welchen Anbieter entscheidet ihr euch?

Zu den Kommentaren

Kommentare

Alle Artikel zu Deezer

  • Amazon erweitert Angebot: Darauf haben Handy-Nutzer seit Jahren gewartet

    Amazon erweitert Angebot: Darauf haben Handy-Nutzer seit Jahren gewartet

    Nachdem Amazon in der letzten Zeit vor allem durch Schnäppchen in der Cyber-Monday-Woche von sich Reden machte, gibt es nun eine Neuigkeit, die vor allem Streaming-Fans erfreuen dürfte: Bei Amazon kann man jetzt auch Gutscheinkarten für Apple, Google, Netflix und Co. kaufen.
    Monika Mackowiak
  • Wie hörst du Musik?

    Wie hörst du Musik?

    Dank Streamingdiensten hat man heutzutage jederzeit Zugriff auf seine Lieblingsmusik. Doch im hektischen Internetzeitalter nehmen sich gefühlt die Wenigsten wirklich Zeit, um Musik auch zu genießen und lassen ihre Playlist als Dauerbeschallung im Hintergrund laufen. Wir fragen an dieser Stelle die GIGA-Community: Wie hört ihr Musik?
    Thomas Kolkmann
  • Deezer kostenlos nutzen und unbegrenzt Musik streamen – so geht's

    Deezer kostenlos nutzen und unbegrenzt Musik streamen – so geht's

    Ihr könnt Deezer kostenlos nutzen und an eurem Rechner, dem iPhone oder eurem Android-Smartphone unbegrenzt Musik streamen, ohne einen einzigen Cent dafür zu bezahlen. Wir zeigen euch, wie das Ganze funktioniert und mit welchen Einschränkungen ihr leben müsst, wenn ihr Deezer kostenlos nutzt.
    Selim Baykara
  • Hörbuch-App - Spooks fasst Spotify, Deezer, Napster & Apple Music zusammen

    Hörbuch-App - Spooks fasst Spotify, Deezer, Napster & Apple Music zusammen

    Es muss nicht immer Musik sein, viele Streaming-Anbieter entdecken aktuell das Hörbuch für sich. Leider sind die Anforderungen zwischen Musik-Alben und Hörbüchern doch sehr unterschiedlich. Spotify & Co. bieten hier häufig noch nicht die beste Infrastruktur für den geneigten Buch-Hörer. Die Hörbuch-App Spooks versucht hier Abhilfe zu schaffen und fasst das Angebot von Spotify, Deezer, Napster und Apple Music bequem...
    Thomas Kolkmann
  • Spotify oder Deezer - Musik-Streaming-Services im Vergleich

    Spotify oder Deezer - Musik-Streaming-Services im Vergleich

    Spotify und Deezer sind zwei der bekanntesten Musik-Streaming-Services in Deutschland. Insgesamt gibt es aber mittlerweile eine riesige Auswahl an solchen Services. Der Markt ist hart umkämpft und die Anbieter scheinen auf den ersten Blick recht ähnlich. Wir vergleichen zwei der erfolgreichsten Streaming-Services. 
    Norman Volkmann 1
  • Hör, was du hören willst - Deezer-Werbung in Ohren und Herzen

    Hör, was du hören willst - Deezer-Werbung in Ohren und Herzen

    Döp Döp Döp und I was made for lovin' you heißt es in der neuen Deezer-Werbung. Schon als der Musik-Streamingdienst Deezer seine Werbekampagne im deutschen Fernsehen startete, wickelten sie die Zuschauer um den Finger. Der Büroangestellte, der eigentlich faul seine Zeit absitzt, hat tatsächlich schon viele Herzen gewonnen. Die Deezer-Werbung war ein voller Erfolg. Auch bei YouTube wurde der erste Deezer-Spot über...
    Christin Richter
  • Deezer-Account löschen – so geht's ohne Probleme

    Deezer-Account löschen – so geht's ohne Probleme

    Der Webdienst Deezer streamt euch eure Lieblingsmusik auf PC, Smartphone und Co. Wenn ihr den Dienst nicht mehr nutzen wollt, könnt ihr euren Deezer-Account löschen. Wir zeigen in dieser Anleitung, wie das funktioniert.
    Robert Schanze
  • Deezer Family: Kosten und Verfügbarkeit

    Deezer Family: Kosten und Verfügbarkeit

    Bei Spotify und anderen Streaming-Services gibt es den Service schon lange: Doch bietet auch Deezer eine Family-Mitgliedschaft an, die von mehreren Personen gleichzeitig genutzt werden kann? Wir sagen es euch im folgenden Ratgeber.
    Norman Volkmann 3
  • Deezer Premium+ und Elite: Kosten & Nutzen

    Deezer Premium+ und Elite: Kosten & Nutzen

    Wenn ihr Deezer nicht länger nur kostenlos nutzen wollt, sondern alle Vorteile der Premium+- oder Elite-Mitgliedschaft haben wollt, sagen wir euch im folgenden Artikel, ob sich das wirklich lohnt, wie hoch die Kosten sind und was beide Mitgliedschaften für Features enthalten.
    Norman Volkmann 1
  • Deezer offline nutzen - so geht's

    Deezer offline nutzen - so geht's

    Mit dem Musik-Streaming-Service Deezer könnt ihr eure Lieblingsmusik immer und überall hören. Mit der Deezer-App könnt ihr Musik auch auf dem Smartphone abrufen. Wir sagen euch im folgenden Ratgeber, ob ihr Deezer auch offline nutzen könnt und wie das funktioniert.
    Norman Volkmann 1
  • „Die immer lacht“: Sommerhits 2016 - der Soundtrack für heiße Temperaturen

    „Die immer lacht“: Sommerhits 2016 - der Soundtrack für heiße Temperaturen

    Der Frühling hat uns endlich voll im Griff und spätestens jetzt wird es Zeit, sich Gedanken über den „Sommerhit“ 2016 zu machen. Wie jedes Jahr, wird es auch in diesem Jahr mindestens einen Song geben, der an jeder Ecke und zu jeder Zeit im Radio, aus Autos, bei Spotify und Co. gespielt werden wird. Bei uns findet ihr eine Übersicht über die potentiellen Sommerhits 2016.
    Martin Maciej
  • Qus: Spotify, YouTube, SoundCloud & mehr in einer App

    Qus: Spotify, YouTube, SoundCloud & mehr in einer App

    Musik verbindet bekanntlich – und das verkörpert auch die neue kostenlose App Qus. Damit lässt sich über eine einzige App von mehreren verschiedenen Diensten direkt auf das Smartphone streamen und, falls gewünscht, sogar mit Freunden in Echtzeit Musik hören.
    Thomas Lumesberger 1
  • Beatles-Songs kostenlos online hören: Alben und Songs im Stream

    Beatles-Songs kostenlos online hören: Alben und Songs im Stream

    Kaum eine andere Band hat die Musikgeschichte so intensiv beeinflusst, wie es die Beatles getan haben. Fans der ersten Pop-Band aller Zeiten mussten sich lange gedulden, bis es die Diskografie mit den Alben von John Lennon und Co. bei den Musik-Streamingdiensten gab. Pünktlich zu Heiligabend gibt es nun ein Weihnachtsgeschenk für Fans, ab Heiligabend stehen die Beatles-Songs im Stream bei vielen großen Streaming-Anbietern...
    Martin Maciej
* gesponsorter Link