Amazon Fire TV: Neue Set-Top-Box für Filme, Serien und Games

Flavio Trillo 12

Das Fire TV ist Amazons Vorstoß in unsere Wohnzimmer. Die Set-Top-Box bringt Video-Inhalte, Spiele und Musik aus einer Hand auf den Fernseher. Mit starker Hardware und Zugriff auf beliebte Streaming-Dienste will Amazon die Konkurrenz das Fürchten lehren.

Insbesondere Apple TV und Konsorten nimmt Amazon mit dem Fire TV aufs Korn. Neben Inhalten von Hulu und Amazon Prime sollen auch eigens von Amazon produzierte Serien die Box schmackhaft machen. Das Schächtelchen ist dabei gerade einmal etwa so groß, wie ein 2,5-Zoll-Festplattengehäuse — und so hoch wie ein Popcorn.

Sprachsuche: Amazon Fire TV kann, was Siri und Apple TV lange können könnten

Interessant ist die Sprachsuche. Mittels eines Mikrofons in der Fernbedienung kann der User von der Couch aus direkt nach Inhalten suchen. Ohne Tastatur, ohne fummelige Eingabe mit der Fernbedienung. Solch eine Siri-artige Spracheingabe wird seit langem auch für ein stets kurz bevorstehendes Apple-TV-Update prognostiziert.

In der Demonstration brachte eine Suche nach „John Malkovich“ in Windeseile verschiedene Filme von und mit dem Schauspieler. Die Suche ist auch clever: Möchte ich einen bestimmten Dokumentarfilm finden, werden mir weitere, mit ähnlichen Auszeichnungen prämierte Werke angezeigt. Auch eine Genre-Suche per Spracheingabe ist möglich.

ASAP: So schnell wie möglich streamen

Mithilfe einer Funktion namens ASAP (As Soon As Possible) soll das Streamen von Serien und Filmen so schnell wie möglich — im Idealfall sofort beginnen. Das funktioniert so: Das System versucht, unsere Wünsche zu ahnen. Was wir höchstwahrscheinlich als nächstes ansehen wollen, wird schon einmal zum Teil geladen, so dass wir Film oder Episode sofort anschauen können, ohne Wartezeit. Voraussetzung ist natürlich eine entsprechend schnelle Internetanbindung.

Fernsehen, Musik — und Spiele: Fire TV ist auch eine Konsole

Neben der Ouya ist Amazons Fire TV die einzige ernst zu nehmende Spielekonsole auf Android-Basis. Größere Entwickler wie Gameloft, Ubisoft und Disney sind bereits an Bord — weitere werden folgen, verspricht der Hersteller.

Als Controller dient wahlweise die Fernbedienung, eine App für Smartphones und Tablets oder der eigene Fire-TV-Controller. Er ist für 40 US-Dollar erhältlich und bringt ein paar Amazon-Coins mit sich, die gegen Spiele eingetauscht werden können. Erste Leaks hatten das Design des Amazon-Controllers bereits recht präzise vorhergesagt.

Spiele sollen im Durchschnitt etwa 1,85 Dollar kosten, was derzeit ungefähr 1,35 Euro entspricht. Neben selbst produzierten Serien will Amazon auch eigene Spiele für Fire TV ins Feld führen.

Android-Geräte können zudem als so genanntes „Second Screen“ genutzt werden. Eine Funktion namens X-Ray bietet Zusatzinformationen zu Filmen und Serien, die gerade auf dem Fernseher laufen. Mit Pandora und TuneIn gelangen auch Musik und Radio auf die Set-Top-Box. Dank Multitasking ist wohl möglich, die Musik im Hintergrund laufen zu lassen, während man andere Apps öffnet.

Hardware: Mit dieser Box könnte man zum Mond fliegen

Mit einer Quad-Core-CPU, 2 Gigabyte Arbeitsspeicher und einer Android-Basis als Betriebssystem sei Fire TV auch für Entwickler interessant. Zunächst sind Streaming-Inhalte von Hulu und Amazon Prime (selbstredend) verfügbar — weitere Kooperation sollen folgen, erklärte Pete Larson von Amazon.

Insgesamt erinnert die Benutzeroberfläche ein wenig an andere Mediencenter-Anwendungen, wie etwa Plex. Einige Unterschiede gibt es aber doch. So etwa „Free Time“, eine kindergerechte Variante des OS, mit besonderen Zugriffsrechten und Menüs, extra für die Kleinen.

Amazon Fire TV: Preise und Verfügbarkeit

Zum Preis in den USA hat Amazon auf der Präsentation bereits etwas gesagt: 99 US-Dollar, erhältlich ab sofort. Zu den Preisen und der Verfügbarkeit für Deutschland und Österreich gibt es derzeit leider noch keine Informationen. Sollte sich das ändern und ihr können, halten wir euch hier natürlich auf dem Laufenden! Auf Amazon’s eigener (US-)Produktseite fürs FireTV gibt es noch ein paar schicke Bilder.

Weitere Themen

Alle Artikel zu Amazon Fire TV

  • Apple TV versus Fire TV Stick: Videostreaming mit Amazon und Apple

    Apple TV versus Fire TV Stick: Videostreaming mit Amazon und Apple

    Es sind zwei ungleiche Gegner, und trotzdem stellt sich für viele die Frage: Will ich einen Fire TV Stick oder ein Apple TV, um Inhalte auf den Fernseher zu streamen? Taugt der 40-Euro-Stecker von Amazon als Alternative zum Apple-Produkt? So schaut’s aus:
    Sebastian Trepesch 12
  • Sky Go mit Amazon Fire TV und Fire TV Stick nutzen

    Sky Go mit Amazon Fire TV und Fire TV Stick nutzen

    Mit Amazons HDMI-Stick, dem Fire TV Stick oder der Set-Top-Box Amazon Fire TV kann man Inhalte aus dem Netz auch auf den Fernseher streamen. Mit ein wenig Aufwand bringt man sogar über Amazon Fire TV Sky Go auf den TV-Bildschirm.
    Martin Maciej 14
  • Sideloading bei Fire TV (Stick): Apps ohne App-Store installieren

    Sideloading bei Fire TV (Stick): Apps ohne App-Store installieren

    Mit dem Amazon Fire TV und Fire TV Stick bekommt man Sendungen und Inhalte aus dem Internet auf das TV-Gerät. Empfangen werden die Inhalte über entsprechende Apps, die aus dem Amazon-App-Store heruntergeladen werden können. Apps, die dort nicht zu finden sind, lassen sich häufig über einen Umweg, das sogenannte Sideloading, auf Fire TV installieren.
    Martin Maciej
  • Amazon Fire TV: Browser nutzen – so klappts

    Amazon Fire TV: Browser nutzen – so klappts

    Mit einem Amazon Fire TV oder Amazon Fire TV Stick könnt ihr Dienste aus dem Internet am großen TV-Gerät verwenden. Per Stream kommen etwa Videos von YouTube, Netflix und Amazon Prime auf den Bildschirm. Doch gibt es auf Amazon Fire TV einen Browser, mit dem man auf Webseiten im Netz surfen kann?
    Martin Maciej
  • Amazon Fire TV: Gute Alternative zu DVB-T2 HD?

    Amazon Fire TV: Gute Alternative zu DVB-T2 HD?

    Ab dem 29 März 2017 startet der Regelbetrieb vom neuen DVB-T-Standard in Deutschland. Aber lohnt ein Wechsel vom terrestrischen Fernsehen hin zum Streaming per Amazon Fire TV Stick oder Box? Wir zeigen euch anhand von Vor- und Nachteilen, ob eine Video-on-Demand-Flat bei Amazon bei der DVB-T-Abschaltung für euch eine Alternative sein kann.
    Christin Richter 1
* gesponsorter Link