LattePanda, UDOO x86 & Up Board - Die x86-Boards im Vergleich

Thomas Kolkmann

Raspberry hat es geschafft das Entwickler-Board massentauglich zu machen. Die meisten RPi-Alternativen sind jedoch ebenfalls mit einem ARM-Chip ausgerüstet, nur wenige Einplatinencomputer setzen auf die x86-Architektur. Wir vergleichen deshalb in diesem Special den aktuell wohl bekanntesten Vertreter dieser Kategorie, den LattePanda, mit zwei kommenden Exoten: Dem Up Board Squared und dem UDOO x86.

PC selbst zusammenbauen.

LattePanda jetzt bei Amazon bestellen *

Für die meisten Projekte sind die verschiedenen ARM-Single-Board-Computer gewappnet. Wer jedoch ein vollständiges Windows oder eine der etwas exotischeren Linux-Distributionen nutzen möchte, kommt um einen x86-Chipsatz nach wie vor nicht herum.

Der besonders kleine Intel Atom-Chipsatz befeuerte bereits einige Windows-Tablets und auch den eigenen HDMI-Stick-Computer . Mittlerweile werden aber auch schon Celeron- und Pentium-Chipsätze im 14-nm-Prozess hergestellt und eigenen sich für die kleinen Einplatinencomputer. Wer also auf lieber auf der x86-Architektur entwickeln will, kann auch das langsam mit guter Leistung. Die Preise der Boards können dabei aber nicht mit der ARM-Konkurrenz mithalten.

LattePanda vs. UDOO x86 vs. Up Board Squared

Für viele ist der LattePanda aktuell die Referenz, wenn es um x86-Single-Board-Computer geht. Deswegen vergleichen wir diesen mit den demnächst erscheinenden „Konkurrenten“ UDOO x86 und dem Up Board Squared.

Das größtenteils italienische Team hinter UDOO hat mit dem UDOO QUAD/DUAL und dem UDOO NEO bereits Erfahrung mit Einplatinencomputern auf ARM-Basis sammeln können und bringt 2017 nun ihr erstes x86-Board in insgesamt vier Varianten raus (Basic, Advanced, Advanced Plus & Ultra).

Up Board hat mit dem gleichnamigen Produkt bereits einen „Konkurrenten“ zum LattePanda auf dem Markt, welcher auf dem x5-z8300 4-Kerner von Intel basiert. Mit dem Up Board Squared bzw. UP² soll nun im Mai 2017 die nächste Version in mehreren unterschiedliche Ausführungen erscheinen.

Bilderstrecke starten
26 Bilder
Die 25 coolsten Adventskalender 2018 für Nerds, Geeks und Freaks.

LattePanda, UDOO x86 & UP² im Vergleich

Die Hardware und weiteren Spezifikationen der drei unterschiedlichen x86-Einplatinencomputer haben wir euch in folgender Tabelle gegenübergestellt:

LattePanda UDOO x86
Up Board Squared
LattePanda
UDOO x86 Ultra
Up Board Squared Pentium
CPU Intel Atom X5-Z8300 - 4 x 1,84 GHz
  • Intel ATOM X5-E8000 - 4 x 2,00 GHz (Basic)
  • Intel Celeron N3160 - 4 x 2,24 GHz (Advanced & A-Plus)
  • Intel Pentium N3710 - 4 x 2,56 GHz (Ultra)
  • Intel Celeron N3350 - 2 x 2,4 GHz
  • Intel Pentium N4200 - 4 x 2,5 GHz
  • Intel ATOM x5-E3940 - 4 x 1,8 GHz
GPU Intel HD Graphics, 12 EUs (200-500 MHz)
  • Intel HD Graphics (Basic)
  • Intel HD Graphics 400 (Advanced & A-Plus)
  • Intel HD Graphics 405 (Ultra)
  • Intel HD Graphics 500 (Celeron)
  • Intel HD Graphics 505 (Pentium)
RAM
  • 2 GB DDR3L (2G/32G)
  • 4 GB DDR3L (4G/64G)
  • 2 GB DDR3L (Basic)
  • 4 GB DDR3L (Advanced & A-Plus)
  • 8 GB DDR3L (Ultra)
  • 2 - 4 GB LPDDR4 (Celeron)
  • 4 - 8 GB LPDDR4 (Pentium)
Speicher
  • 32 GB eMMC (2G/32G)
  • 64 GB eMMC (4G/64G)
32 GB eMMC (A-Plus & Ultra)
  • 32 GB eMMC (Celeron)
  • 32, 64, 128 GB eMMC (Pentium)
GPIO 6 GPIOs Intel Cherry Trail, 20 GPIOs Arduino Leonardo, 6 Gravity-Sensor-Pins Arduino-101-kompatibles Pinout, 14 PWM Digital I/O Pins, 6 Analog I/O Pins 40 Pin-GP-Bus, 60 Pin EXHAT
Anschlüsse RJ45, microSD, HDMI, MIPI DSI, 3,5 mm Klinke, 2 x USB 2.0, 1 x USB 3.0 SATA, RJ45, microSD, M.2, HDMI, 2 x miniDP++, 3,5 mm Klinke, 3 x USB 3.0, MIPI CSI, MIPI DSI SATA, 2 x RJ45, microSD, 2 x HDMI 1.4, eDP, 3,5 mm Klinke, 2 x USB 2.0, 3 x USB 3.0, 1 x Micro-USB 3.0 (OTG), MIPI CSI, eDP
Netzwerk 100 Mbit/s LAN, WiFi 802.11 b/g/n, BT 4.0 1 Gbit/s LAN,WiFi, BT 4.0 1 Gbit/s LAN,WiFi, BT 4.0
Maße 88 mm x 70 mm 120 mm x 85 mm 85,6 mm x 90 mm
Gewicht 55 g k.A. 80 g (ohne Lüfter)
Preis
  • 89 US-Dollar (2G/32G)
  • 149 US-Dollar (4G/64G)
  • 125 US-Dollar (Basic)
  • 149 US-Dollar (Advanced)
  • 165 US-Dollar (A-Plus)
  • 259 US-Dollar (Ultra)
  • 139 US-Dollar (Celeron/2 GB RAM)
  • 159 US-Dollar (Celeron/4 GB RAM)
  • 209 US-Dollar (Pentium/4 GB RAM/32 GB eMMC)
  • 269 US-Dollar (Pentium/8 GB RAM/64 GB eMMC)
  • 299 US-Dollar (Pentium/8 GB RAM/128 GB eMMC)
Release 12/2015 2017 05/2017

Bildquellen: LattePanda, Up Board, UDOO

Welchen Raspberry Pi verwendet ihr?

Welches Raspberry-Modell kommt bei euch zum Einsatz? Zählt ihr zu den Pi-Anhängern der ersten Stunde oder seid ihr erst seit Kurzem dabei? Verratet es uns in der GIGA-Umfrage und erfahrt, welche Geräte die anderen Leser verwenden!

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Weitere Themen

Neue Artikel von GIGA TECH

  • WhatsApp: Neue Funktion schützt vor peinlichen Momenten

    WhatsApp: Neue Funktion schützt vor peinlichen Momenten

    Einen Augenblick lang nicht aufgepasst – schon landet das intime Foto beim Falschen. In Zukunft will euch WhatsApp vor solchen peinlichen Momenten schützen. Ein praktisches Feature im beliebten Messenger macht es möglich. 
    Kaan Gürayer
  • Pro7 Live-Stream legal und kostenlos online sehen

    Pro7 Live-Stream legal und kostenlos online sehen

    Ihr möchtet Pro7 live verfolgen, aber der Fernseher ist bereits besetzt oder ihr habt gar keinen Fernsehanschluss? Inzwischen ist es ganz einfach möglich, den Live-Stream des Senders kostenlos und legal anzuschauen – sowohl im Browser, als auch mit dem Tablet oder Smartphone. Wie das geht und welche Alternativen ihr sonst noch habt, erfahrt ihr hier. 
    Thomas Kolkmann 7
  • Bluetooth am Laptop aktivieren mit Windows 10, 8 und 7 – so geht's

    Bluetooth am Laptop aktivieren mit Windows 10, 8 und 7 – so geht's

    Wenn ihr Bluetooth an eurem Laptop nutzen wollt, müsst ihr die Funktion zunächst aktivieren. Danach könnt ihr darüber Daten zwischen dem Laptop und anderen Geräten, etwa eurem Smartphone oder Tablet übertragen. Wir zeigen euch in dieser Anleitung, wie das Ganze funktioniert.
    Robert Schanze 1
* Werbung