Die besten Android-Emulatoren für PC – Apps auf Windows laufen lassen

von

Android ist das populärste mobile Betriebssystem. Doch das System ist nicht nur auf mobile Geräte beschränkt: Dank der Offenheit von Android gibt es unlängst Möglichkeiten, um Apps auch auf Windows zu bringen. Einige der spannendsten Ansätze in Form von Android-Emulatoren für PC möchte ich hier vorstellen.

Die besten Android-Emulatoren für PC – Apps auf Windows laufen lassen

BlueStacks – der bekannteste Android-Emulator

bluestacks-icon
Der Android-Emulator BlueStacks ist wohl die bekannteste Möglichkeit, um Android-Apps auf Windows-PC oder Mac zu bringen. Nach der Installation des Programms stehen nicht nur direkt drei App-Stores (BlueStacks-Store, Play Store, Amazon AppShop) zur Verfügung, es besteht auch die Möglichkeit, Apps zwischen dem eigenen Android-Gerät und dem Desktop-System zu synchronisieren (leider ohne App-Daten). Für einen schnelleren Zugriff auf installierte Apps sind diese in einem Ordner als Verknüpfung angelegt.

Bildergalerie BlueStacks

Bei BlueStacks handelt es sich nicht um ein komplettes Android-Betriebssystem, sondern um ein sogenanntes “Compatibility Layer”: Es ermöglicht die Ausführung von Android-Apps, ohne ein komplettes Android-System zu erfordern. Damit arbeitet es ähnlich wie die Linux-Software Wine, die Windows-Anwendungen unter Linux ausführt. Mehr Informationen zur Funktionsweise von BlueStacks findet Ihr hier.

Der Android-Emulator leistet gute Arbeit und die meisten Apps funktionieren auch auf einem Windows-PC. Selbst nicht zu anspruchsvolle Spiele lassen sich ruckelfrei bedienen und zeugen von der guten Arbeit der Entwickler. Am meisten Spaß macht die Nutzung natürlich auf einem Touchscreen-PC.

Auch wenn die Geschwindigkeit des Android-Emulators natürlich nicht an die des eigenen Android-Geräts heranreicht, so bietet Bluestacks doch eine gute und simple Möglichkeit, um Android-Apps aus verschiedenen App-Stores auf Windows zu bringen und dort zu starten.

BlueStacks App Player downloaden

AndroVM aka Genymotion – bringt Android als Virtual Box auf den PC

AndroVM

AndroVM, bzw. Genymotion, ist ein komplettes Android-System in Form einer virtuellen Maschine. Ziel der Software ist es, ein Android-System bereitzustellen, das in einer virtuellen Maschine so gut wie nur möglich arbeitet. Um die Software für Windows, Linux und Mac zu nutzen, ist Virtual Box nötig. Das Android-Betriebssystem-Image wird in Virtual Box importiert und anschließend durch AndroVM (Genymotion) in der gewünschten Auflösung gebootet.

Nach dem Start steht dem Nutzer ein vollwertiges Android-System zur Verfügung. Die aktuellste Version von AndroVM basiert auf Android 4.1.1 und lässt sich sehr flüssig bedienen. Auch wenn das System gut funktioniert, so reicht die Performance nicht an die von BlueStacks heran, was vor allem bei der Benutzung von Apps auffällt.

Bildergalerie AndroVM

Der Play Store ist nicht verfügbar, kann aber manuell nachinstalliert werden, da das System von Haus aus bereits gerootet ist. Eine Anleitung dazu gibt es hier (etwas nach unten scrollen). Apps lädt man am besten zuerst vom eigenen Android-Gerät in einen Cloud-Speicher wie Dropbox und installiert sie dann von dort aus manuell.

In der Zukunft wird aus AndroVM das kommerzielle Produkt Genymotion. Eine kostenlose Version mit eingeschränkten Features soll es aber weiterhin geben.

Bei dem Download von AndroVM ist zu beachten, dass es verschiedene Versionen gibt: vbox86p (Image eines Telefons), vbox86t (Image eines Tablets), vbox86tp (Image eines Tablets mit Telefonfunktion). Außerdem gibt es jeweils Versionen mit und ohne Flash. Alle wichtigen Infos und Tutorials zum System findet Ihr hier.

AndroVM downloaden

WindowsAndroid – Android auf Windows

Auch bei WindowsAndroid bekommt man ein komplettes Android-System zur Nutzung bereitgestellt. Dieses basiert auf Android 4.0.3 und läuft auf dem Windows-Kernel und nicht auf einem Linux-Kernel, wie bei Android üblich. Die Funktionsweise ähnelt dabei der von BlueStacks, nur dass man hier ein vollwertiges System und nicht nur die Apps bekommt. Android-Apps können mit WindowsAndroid nativ auf einem PC ausgeführt werden. Natürlich funktionieren sie bei weitem nicht so gut wie auf einem Android-Gerät, da der Windows-Kernel den von Android nicht perfekt ersetzen kann, aber es ist auf jeden Fall ein interessanter Ansatz.

Da sich das Android-System einfach als Ordner auf der Festplatte installiert, kann der Play Store leicht manuell nachinstalliert werden. Dort sind aber alle Apps als inkompatibel markiert, sodass solche manuell installiert werden müssen.

Schade ist auch, dass WindowsAndroid anscheinend nicht mehr weiterentwickelt wird. Bereits seit Januar hat man nichts mehr von der chinesischen Firma Socketeq zu dem Projekt gehört. Dennoch kann das 66MB große Programm hier heruntergeladen werden. Eine Anleitung zur Installation des Play Stores findet sich für Interessierte hier.

WindowsAndroid downloaden

Android SDK – der aktuelle Emulator

Auch mit dem Android SDK lässt sich ein komplettes Android auf einem Windows-PC emulieren. Der Vorteil: Man bekommt immer die aktuellste Android-Version als lauffähiges Betriebssystem. Der Nachteil: Das System ist in der Regel so unperformant, dass es keinen Spaß macht, damit längere Zeit zu arbeiten.

Android SDK Emulator

AndroidSDK downloaden

Weitere Möglichkeiten, Android-Apps auf Windows zu emulieren

Manymo

Manymo ist ein Online-Android-Emulator, der hauptsächlich dazu dient, Entwicklern das Testen von Apps auf Geräten verschiedener Bildschirmgrößen und Betriebssysteme zu erleichtern. Außerdem bietet das Angebot die Möglichkeit, Apps in Webseiten einzubinden. Das funktioniert ähnlich wie bei YouTube-Videos.

Manymo

Zwar bringt Manymo keine Android-Apps auf den PC, dennoch ist es ein interessantes Angebot. Auf dieser Seite könnt Ihr den Online-Emulator kostenlos testen.

Android-x86

Android-x86 ist kein Emulator und auch keine Anwendung, sondern ein voll funktionsfähiges Betriebssystem, in das gebootet werden kann. Es handelt sich um einen Port des Android-Systems von der ARM- auf die x86-Architektur und auf der Projektseite kann eine Live-CD mit dem aktuellsten Android-System heruntergeladen werden.

Natürlich gibt es bei solch einem ambitionierten Projekt noch zahlreiche Probleme und wie immer bei Android macht die Bedienung nur mit einem Touchscreen Spaß, sodass Android-x86 bei weitem nicht für den täglichen Gebrauch geeignet ist. Aber dennoch zeigt Android-x86, was alles mit Android möglich sein kann und vielleicht sehen wir in Zukunft PCs mit Touchscreen und Windows, sowie Android im Dual-Boot-Modus.

downloaden

Android-Emulatoren – das Fazit

Es ist viel los rund um Android: Zahlreiche Projekte arbeiten daran, das System oder zumindest die Apps auf andere Plattformen zu bringen. Die meisten der Projekte befinden sich noch in einer frühen Phase und eignen sich nur für Experimentierfreudige. Wer auf der Suche nach der bestmöglichen Lösung, um Android-Apps unter Windows auszuführen, ist, dem empfehle ich ganz klar BlueStacks. Die Software ist mit Abstand die stabilste, einfachste und performanteste unter den hier vorgestellten Lösungen und eine große Community rund um das Programm erleichtert die Benutzung.


Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA ANDROID

Anzeige
GIGA Marktplatz