Google-App: Suche bald mit Offline- und Lite-Modus

Rafael Thiel

Offenbar testet Google eine Reihe neuer Features für die eigene App aus. Da wäre ein dezidiertes Interface für zuletzt ausgeführte Suchvorgänge sowie ein Offline- und ein Lite-Modus für die Google-Suche.

Google-App: Suche bald mit Offline- und Lite-Modus

Die Google-App ist schlicht, aber effizient. Neben dem Feed, wie Google die ehemaligen Now-Karten nun nennt, gibt es Zugriff auf vorgemerkte Erinnerungen und eben die namensgebende Suchmaschine des Unternehmens. In Kürze könnte die Anwendung aber funktional aufgebohrt werden. Das geht aus Nutzerberichten hervor, die offenbar für einen A/B-Test ausgewählt worden sind.

Google Suche: Neue Übersicht der letzten Suchvorgänge

Das Internet vergisst nicht, lautet eine Binsenweisheit. Dasselbe ließe sich über Google sagen. Eine jede Suche wird protokolliert und in den Annalen des Unternehmens gespeichert. Für den Nutzer hat das den Vorteil, das dieser jederzeit frühere Suchvorgänge nachvollziehen kann. Bislang war das in Gänze nur über das Google Activity Dashboard möglich, bald wird aber auch das Smartphone dafür taugen.

nexus2cee_google-search-recent-1
nexus2cee_google-search-recent-2
nexus2cee_google-search-recent-3

Die neue Übersicht, bei den englischsprachigen Testern „Recent“ getauft, sammelt alle über Google durchgeführten Suchvorgänge und stellt sich chronologisch dar. Falls der Nutzer mehrere aufeinanderfolgende Suchen initiierte, sind diese Schlagwörter gruppiert hinterlegt und können in der jeweiligen Reihenfolge eingesehen werden.

Google Suche: Offline suchen, online daran erinnern lassen

Ebenfalls bei einem A/B-Test ertappt wurde der ominöse Offline-Modus, über den bereits seit einigen Monaten spekuliert wird. Dieser funktioniert, gemäß der Tester, so, dass sich die Google-App eine aufgrund mangelnder Internetverbindung fehlgeschlagene Suche zunächst nur merkt. Sobald das Smartphone dann wieder online ist, führt die Anwendung die Suche im Hintergrund durch und informiert den Nutzer per Benachrichtigung über die geladene Ergebnisseite.

nexus2cee_google-search-offline-1
nexus2cee_google-search-offline-2
nexus2cee_google-search-offline-4

Wie den Screenshots zu entnehmen ist, enthält die Google-App ein Interface mit allen ausstehenden Suchen sowie eine Option, dieses Feature händisch ein- beziehungsweise auszuschalten.

Google Lite Suche lädt nur die wichtigsten Inhalte

Zu guter Letzt wäre da noch ein neuer Lite-Modus. Dieser sieht dem Vernehmen nach vor, dass die Suche redundante Inhalte außen vor lässt und nicht mitlädt. Auf diese Weise soll Datenverbrauch eingespart werden. Das ist für all jene, die monatlich nur wenig Volumen zur Verfügung haben, sicherlich nützlich, falls mal mobil kurz recherchiert werden muss. Gewiss zielt Google damit aber auch auf Schwellenländer wie Indien ab. Dort debütierte bereits der Offline-Modus von YouTube.

nexus2cee_google-search-lite-1
nexus2cee_google-search-lite-2
nexus2cee_google-search-lite-3

Google liebt A/B-Tests

Abschließend nochmal der Hinweis: Hierbei handelt es sich um nicht-finale Features, die lediglich in einem A/B-Verfahren getestet wurden. Das bedeutet, dass nur eine kleine Anzahl an Nutzern diese Funktionen zufällig zu Gesicht bekamen, um deren Reaktionen und Akzeptanz auszuwerten. Wann und ob Google sich dazu entschließt, diese Änderungen für alle zugänglich zu machen, ist wie immer unklar.

via Android Police

Neue Artikel von GIGA ANDROID