Doppelte Dateien finden und löschen

Marco Kratzenberg

Mit cleveren kostenlosen Tools können wir unter Windows doppelte Dateien finden und die Platzfresser gleich löschen. Dadurch lassen sich teilweise unglaubliche Mengen an Speicherplatz sparen!

Doppelte Dateien finden und löschen

Mit der Zeit sammeln sich auf einem Computer immer mehr Dateien an. Durch das Kopieren und verschieben finden sie sich teilweise auch doppelt und dreifach auf der Festplatte. Dann wird es Zeit, einmal gründlich aufzuräumen! Doch dazu muss man erst einmal die doppelten Dateien finden! Im einfachsten Fall geht es nur darum, Dateien gleichen Namens zu entdecken und dann vielleicht nur die neuere Datei zu behalten. Wenn es nicht zu viele sind, kann man diese Dateien ja auch noch manuell vergleichen. Viel interessanter ist allerdings eine Suche, bei der Dateien nach ihrem Inhalt vergleichen werden – egal welchen Namen sie haben. Das dauert zwar wesentlich länger, vereinfacht aber die Löschentscheidung und sorgt dafür, dass wirkliche Duplikate erwischt werden.

Doppelte Dateien finden, vergleichen und löschen

Das Verfahren bei all diesen Suchprogrammen ist in seinen Grundzügen erst einmal das Gleiche. Zuerst lesen die Tools alle Dateien ein und schreiben sie in eine Liste. Dann vergleichen sie, ob sie in dieser Liste doppelte Dateien finden können und zeigen uns das Ergebnis an.

Wenn es nur darum geht, doppelte Dateien mit dem gleichen Namen zu finden, dann ist das einfach und geht auch vergleichsweise schnell. Man wird erstaunt sein, wie viele Fundstellen es da gibt. Und gleichzeitig wird man überraschenderweise feststellen, dass man sich an viele Dateien überhaupt nicht herantraut, weil man eben nicht weiß, was verzichtbar ist.

Auf jeden Fall sollte man eine eigene Kontrolle durchführen und keiner automatischen Löschung trauen! Unbekannte Dateiformate gehören vielleicht zum Betriebssystem und selbst wenn es keinen Grund dafür gibt, dass einige davon doppelt vorliegen – welche davon darf man ohne Gefahr löschen? Einigermaßen leicht macht uns diese Kontrolle das Freewareprogramm AllDup. Es eignet sich für Suchen mit sehr eng zu setzenden Filtern. Hier können wir nicht nur doppelte Dateien finden, die nur denselben Namen haben, sondern auch die Dateigröße, das Erstellungs- und Änderungsdatum zur Eingrenzung der Ergebnisse mit einbeziehen. Die exaktesten Ergebnisse liefert AllDup, wenn der Dateiinhalt Byte für Byte vergleichen wird.

Doppelte Dateien finden und nach Prüfung löschen

Zu Anfang sollte man seine Suche immer auf bestimmte Dateitypen beschränken. Erst einmal sollte man nur versuchen alle doppelten Dateien zu finden, die nur denselben Namen haben. AllDup startet mit einem umfangreichen Einstellungsdialog für die Suche und dort lässt sich der Prozess gut eingrenzen. Da ein Vergleich des Inhaltes gerade bei großen Bildern sehr lange dauert, sollte man sich zuerst einmal lieber auf den Dateinamen und die Größe beschränken. Denn wenn AllDup mit der Suche fertig ist, präsentiert uns das Programm das Ergebnis sowieso in einer Übersicht. Und dann können wir uns direkt ansehen, ob sich die Dateien unterscheiden.

 

Das Erstellungsdatum bzw. Änderungsdatum bei der Suche heranzuziehen, empfiehlt sich hier nicht. Wenn eine eigentlich identische Kopie nur eine Sekunde später an anderer Stelle abgespeichert wurde, wird das Programm hier nicht mehr die doppelten Dateien finden, obwohl ein Vergleich des Dateieinhaltes eine Dublette ergeben würde. Je nach Menge der zu durchsuchenden Dateien dauert die Suche einige Zeit und am Ende präsentiert uns das Tool eine Übersicht der doppelten Dateien. Ist die Option “Vorschaufenster” aktiviert, können wir z.B. bei Bildern gleich sehen, ob es sich um dasselbe handelt. Ein schneller Blick auf die Dateigröße und wir müssen nur noch entschieden, auf welches wir verzichten wollen. Leider funktioniert diese eingebaute Vorschau nur bei Grafiken. Doch bei anderen Dateitypen ruft AllDup nötigenfalls auch das damit verknüpfte Programm auf. Allerdings ist das häufig nicht nötig, weil bereits ein Blick auf die Dateigröße und den Namen ausreicht, um sich sicher zu sein. Zwar kosten diese Suchen einige Zeit, doch am Ende spart man nicht nur Festplattenplatz, sondern kann sich auch sicher sein, immer die richtige Datei zu bearbeiten.

Man kann es nicht oft genug wiederholen: Man wird sehr viele doppelte Dateien finden, sollte sie aber nur löschen, wenn man sich sicher ist! Falls möglich, sollte man die Dateiinhalte vergleichen und keine Treiber oder Systemdateien löschen, bloß weil es sie doppelt gibt.

 

Weitere Themen: Michael Thummerer Software Design

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE