ePub eBooks auf dem Kindle lesen: So geht's

Martin Maciej
2

Amazon hat mit seinem Kindle die Referenz in Sachen E-Book-Reader in den eigenen Reihen. Da Amazon das Gerät in erster Linie auf den hauseigenen E-Book-Markt ausrichten möchte, kann der Reader außer dem hauseigenen .azw-Format und der Standards .txt, .jpg oder .pdf keine digitalen Bücher anderer Dateiformate lesen. Insbesondere die weitverbreiteten ePub-Bücher lassen sich mit dem Kindle nicht öffnen. Dennoch gibt es einen einfachen Weg, um ePub-Dateien in das Kindle-Format umwandeln zu können.

Wer also bereits eine eBook-Sammlung angelegt hat und nun auf ein Kindle-Modell umsteigen will, muss die digitalen Bücher nicht ein zweites Mal kaufen. Damit ihr ePub-Bücher auf dem Kindle lesen könnt, benötigt ihr das kostenlose Programm Calibre. Calibre konvertiert ePub-Bücher für das Kindle-Gerät und bietet zudem diverse Funktionen, um sein eigenes digitales Bücherregal zu verwalten.

12 Kindle Fire HD Apps, die mehr aus dem Amazon Tablet herausholen

Eine entsprechende App zum Lesen von ePub-eBooks auf dem Kindle gibt es nicht. Es muss zunächst der Umweg über den PC gemacht werden.

14.029
Amazon Kindle: Update installieren – Anleitung

So kann man ePub-Bücher in das Kindle-Format konvertieren

  • Beachtet, dass lediglich DRM-freie eBooks auf diesem Weg auf den Kindle-Reader geladen werden können.
  • Verschiebt ihr die digitalen Bücher im ePub-Format in einen Ordner auf dem Kindle-Gerät, werden diese bei einem Neustart des Geräts nicht erkannt und können dementsprechend auch nicht gelesen werden.
  • Demnach muss ein kleiner Umweg her, um ePub-Dateien im Kindle-Format zu lesen.

So bekommt ihr die eBooks im ePub-Format auf den Kindle-Reader:

Wollt ihr ePub-Dateien in das Kindle-Format konvertieren, ladet euch das Tool Calibre kostenlos herunter und installiert es. Fügt nun das entsprechende Buch zur Kindle-Bibliothek hinzu. Hierzu könnt ihr entweder die ePub-Datei in das Calibre-Fenster schieben oder links oben den Button „Bücher hinzufügen“ wählen. Falls noch nicht geschehen, schließt den Kindle am PC an. Der Reader sollte selbständig erkannt werden. Wählt jetzt das Buch, bzw. die Büchersammlung aus, die vom ePub-Format auf den Kindle übertragen werden soll.

  1. Kindle mit PC verbinden
  2. Calibre herunterladen und installieren
  3. ePub-Datei in Calibre hinzufügen
  4. ePub Buch in Kindle-Format umwandeln
  5. Neues Ebook auf Kindle übertragen über “An Reader senden”

Bereits beim Laden von Calibre habt ihr die Möglichkeit einzustellen, ob ein eBook nach dem Hinzufügen zur Bibliothek in ein gewünschtes Format umgewandelt werden soll. Die Einstellung erreicht man über “Verhalten”-”Bevorzugtes Ausgabeformat”. Auch nachträglich lassen sich bereits zur Bibliothek hinzugefügte Bücher in das Kindle-Format umwandeln. Markiert die entsprechenden Bücher und wählt dann die Option “Bücher konvertieren”.

downloaden

Mit Calibre Ebooks in ePub auf Kindle verschieben

Nun sucht ihr erneut die Menüleiste auf und klickt auf den Button „An Reader senden“. Abhängig vom Gerät wählt ihr noch aus, ob das E-Book auf den Hauptspeicher oder eine Speicherkarte geladen werden soll. Calibre wandelt das ePub-Buch in das Kindle-Format um. Beim nächsten Start des Geräts sollte einem Lesevergnügen nichts mehr im Wege stehen. Das ePub-Buch wird übrigens in das Kindle-Format .mobi umgewandelt. Wandelt ihr ePub-Bücher in das um, müsst ihr keinerlei Qualitätsverluste bei der Ausgabedatei hinnehmen. Der Vorgang funktioniert mit jedem derzeit verfügbaren Kindle, sei es ein älteres 3G Modell, ein Kindle Fire-Tablet, Kindle Paperwhite oder eines der neuen Kindle Voyage-Modelle.

Welcher Reader etwas taugt, erfahrt ihr in unserem Kindle-Vergleich.

Zum Thema:

 

Weitere Themen: Kindle Paperwhite, Kindle, Kindle Voyage, Kindle Unlimited, eBooks, Kovid Goyal

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE