Kann man in iTunes Guthaben übertragen?

Marco Kratzenberg

Nicht selten gehören iTunes Guthabenkarten als Beilage zu Geschenken wie dem iPhone oder iPad. Damit sozusagen der Beschenkte nach dem iTunes Download gleich loslegen kann. Das ist prinzipiell eine tolle Idee, vor allem für jene, die kein Kreditkartenkonto haben, um sich Apps oder Musik zu kaufen. Doch selten passen die Kaufsummen perfekt, um eine solche Karte “leerzuräumen”. Und dann kommt immer wieder die Frage auf, “Wie kann ich ein Guthaben bei iTunes übertragen?”.

Es wäre doch eine tolle Idee, wenn man das z.B. jemandem schenken könnte. Einfach umbuchen, wie bei einem Girokonto. Oder wenn man mehrere Restguthaben in einem iTunes Account sammeln könnte.

Leider geht das prinzipiell nicht!

Bei iTunes Musik kaufen und weitergeben

Apple ist leider sehr restriktiv, was die Weitergabe von iTunes Artikeln oder Guthaben angeht. Prinzipiell schließt der iTunes Store z.B. aus, etwas zu verschenken und es mit einem Guthaben zu bezahlen. Das geht ausschließlich mit einer Kreditkarte.

Da man ein Guthaben einer iTunes Karte nicht verschenken kann, bleibt nur der Umweg. Die beste Möglichkeit ist, sich mit einem Freund abzusprechen, welche Anschaffung er gern im iTunes Store machen würde und wenn das Restguthaben passt, für ihn diesen Artikel bei iTunes zu kaufen. Und auch das geht ausschließlich mit Musikstücken. Apps und Filme kann man nämlich nicht auf der Festplatte zwischenspeichern und weitergeben.

Bei iTunes Musik zu kaufen und weiterzugeben ist die einzige Möglichkeit, ein Guthaben zu übertragen.

Musikstücke, ja ganze Alben, werden aber standardmäßig auf der Festplatte abgelegt. Da sie seit geraumer Zeit mit keinerlei Kopierschutz mehr gesichert sind, ist die Weitergabe – etwa auf einem USB-Stick – problemlos möglich.

Also kauft gewissermaßen der Inhaber der iTunes Karte die gewünschten Musikstücke und reicht sie dann an seinen Freund weiter.

iPod classic mit HiRes-Audio: FiiO X1 bei uns im „Testlabor“

Musik weitergeben – Gesetze beachten!

Dieser Kauf und die anschließende Weitergabe ist rechtlich gesehen dasselbe, wie der Kauf und die Weitergabe einer CD. Auch hier sind Sie nicht berechtigt, sich erst eine Kopie zu machen, um die CD dann zu verschenken oder sogar zu verkaufen. Das erfüllt den Straftatbestand des klassischen Raubkopierens.

Sollte man also für seinen Freund Musikstücke im iTunes Store kaufen, so muss man diese nach der Weitergabe auf seiner Festplatte löschen. Das Recht der sogenannten Privatkopie bezieht sich nicht auf digitale Kopien und ob das Teilen von Musik im Freundeskreis nun legal ist oder nicht, da scheiden sich die Geister und die Urteile. Wer sicher gehen will, löscht die Stücke anschließend.

Weitere Themen: iTunes für Mac, iTunes, Apple

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE