iTunes

Martin Maciej 31

iTunes ist Apples Musik- und Video-Software mit Synchronisierungsfunktion für iOS-Geräte. Der Download und die Nutzung von iTunes sind kostenlos. Apples Medienverwaltung eignet sich dabei nicht nur für Besitzer eines iPads oder iPhones, sondern kann auch für die Organisation der Filme und Musik auf der eigenen Festplatte verwendet werden. Mittlerweile liegt die Version iTunes 12.9.2 vor.

Video: iTunes – Das kann der Medienplayer

iTunes: Das kann der Medienplayer.

Mit dem iTunes Download besitzt man eine Software von Apple,  welche nicht nicht nur Musik abspielen, Lieder auf CD brennen und Audio-CDs rippen und CDs in MP3 umwandeln kann. Sie bietet dem Nutzer auch Zugriff auf den iTunes Store, über den man Musik, Videos, Filme und mobile Anwendungen für die iOS-Geräte iPhone, iPad und iPod kaufen und herunterladen kann.

Für Mac-User steht iTunes für Mac zum Download:

Download iTunes für Mac *

In iTunes 12.9 wurde das Programm bereits auf das kommende iOS 12 abgestimmt. Weiterhin können Apple Music-Abonnenten Songs nun bereits mit nur einer bekannten Textzeile finden. Darüber hinaus gibt es nun Top-100-Playlisten aller Apple-Music-Länder und Verbesserungen in den Bereichen Sicherheit und Geschwindigkeit. Bereits seit der Version 12.2 bringt iTunes den Zugang zu Apple Music auf Windows-PCs.

Weiterhin beinhaltet der kostenlose iTunes Download auch die Musikempfehlungsfunktion Genius. Diese sucht dem gerade gehörten Song ähnliche Lieder aus dem Repertoire der eigenen Bibliothek sowie dem iTunes Store heraus. Gefundene Songs können dann beispielsweise im iTunes Store gekauft, oder aus diesen auch Wiedergabelisten erstellt werden.

Bilderstrecke starten
12 Bilder
Die besten Multimediatools für Windows.

Der iTunes Download liefert Musikplayer und Verwaltungszentrale in einem

Cover für eure Musikalben holt iTunes per automatischem Download aus dem Internet und versieht eure MP3-Dateien anschließend damit. Die Gitteranzeige (Cover Flow) kann eure Musiksammlung in Form dieser Albencover darstellen. Weiterhin könnt ihr bei der Organisation eurer Musiksammlung nach Interpreten, Musikrichtungen oder Komponisten vorgehen. iTunes erstellt automatisch Albumgruppen anhand dieser Wahl, zum Durchblättern dieser Gruppen ist lediglich eine Mausbewegung notwendig. Die Gitterdarstellung arbeitet auch mit Filmen und Podcasts sowie Hörbüchern zusammen. iTunes wurde auch für Benutzer mit Sehbehinderungen besser zugänglich gemacht. So kann die Bibliothek in iTunes unter Mac und Windows auch vorgelesen werden.

iTunes: iPhone synchronisieren.

Außerdem hat Apple mit der Privatfreigabe ermöglicht, dass man seine iTunes-Mediatheken im Haushalt unter maximal fünf Rechnern synchronisieren kann. Mit der iTunes Bibliothek behält man einen Überblick über die komplette Mediensammlung, seien es Hörbücher, Apps, iPhone laden, Musik oder Videos (siehe auch das Tutorial: „Was ist iTunes? Musik richtig verwalten, so geht’s“).

Mit anderen Rechnern gekaufte Musik wird auf Wunsch ebenfalls automatisch unter den Musikarchiven synchronisiert. Weiterhin könnt ihr Musik von iPhone auf PC übertragen und eure iTunes-Mediathek mit Android synchronisieren. Mit iTunes Match kann man darüberhinaus auch unterwegs auf die gesamte Musiksammlung direkt über die iCloud zugreifen.

Nach dem iTunes Download im Store stöbern

Zusätzlich bietet iTunes Zugang zum iTunes Store. Der Apple eigene Store bietet ein weites Angebot an Apps, Filmen, Büchern, Musik und weiteren Medieninhalten. Mit iTunes U erhält man mit dem iTunes Download zudem Zugang zu einer umfangreichen Auswahl an verschiedenen wissenschaftlichen Arbeiten und Angeboten von hochrangigen Universitäten weltweit.

Die Funktion Genius-Mix kann auf Basis der Songs in eurer Mediathek neue Playlisten erstellen, die aufeinander abgestimmte Musik enthalten. Dabei können Playlisten nach Genres oder nach Künstlern erzeugt werden.

Die für den iPod (touch), den iPad oder das iPhone gekauften und heruntergeladenen Anwendungen können innerhalb von iTunes so sortiert werden, wie sie später auch im Display der Geräte angezeigt werden.

Das soziale Netzwerk iTunes Ping hatte nur einen kurzen Auftritt in der Software-Welt und ist seit dem 30. September 2012 deaktiviert. Nichtsdestotrotz müssen Nutzer auf kommunikative Komponenten in Apples Medienzentrale nicht verzichten. Inhalte und Interessen können über Social Buttons mit Freunden geteilt werden. Songs, die Freunde mitteilen, können direkt im Store per Klick erworben werden. Weiterhin habt ihr auch die Möglichkeit, Apps, Musik, Filme & iTunes-Guthaben zu verschenken.

Bilderstrecke starten
22 Bilder
21 Social-Media-Plattformen, die heute keine Sau mehr nutzt.
Mit iTunes MP3s, Filme und Apps organisieren

  • Abspielen von Musik und Filmen
  • Organisieren der eigenen Medienbibliothek
  • Synchronisieren von Lieder, Filmen, E-Mails, Kontakten, Fotos und Apps zwischen PC und iOS-Gerät

Hier zum Download bekommt ihr iTunes 32-Bit, ebenfalls erhältlich ist iTunes 64-Bit. Nutzer von 64-Bit-Systemen sollten letztere Ausgabe nutzen, da nur diese die spezielle Architektur von 64-Bit-Systemen ausreizen kann. Ebenfalls erhältlich ist iTunes als Windows 10-App.

Alternativen zu iTunes findet ihr in unserem Artikel iTunes Alternativen: Die 6 besten Programme für Windows.

Zu den Kommentaren

Kommentare

Weitere Themen

Alle Artikel zu iTunes

* gesponsorter Link