Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält GIGA ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. GIGA
  2. Entertainment
  3. Musik
  4. Apple Music: Spotify-Playlisten übertragen (und umgekehrt)

Apple Music: Spotify-Playlisten übertragen (und umgekehrt)

© IMAGO / NurPhoto
Anzeige

Manchmal wechselt man von einem Musik-Streaming-Dienst auf einen anderen, weil es zum Beispiel ein besseres Angebot gibt. Mühsam erstellte Playlisten und andere Inhalte muss man dabei nicht zurücklassen. So kann man Inhalte von Apple Music zu Spotify übertragen oder umgekehrt Wiedergabelisten in Apples Musik-Dienst importieren.

Für den Umzug zum neuen Musik-Dienst benötigte man lange Zeit einen zusätzlichen Dienst. Damit ist es nicht nötig, seine mühsam zusammengestellte Musiksammlung neu aufzubauen. Inzwischen bietet Apple Music aber auch eine direkte Funktion für den Import der Wiedergabelisten. Auf Knopfdruck werden die Songs gefunden und automatisch übertragen. Das ist vor allem praktisch, wenn die Playlist mehrere Hundert Titel enthält.

Anzeige

Spotify in Apple Music importieren

Apple bietet seit Anfang Februar 2024 direkt im Musik-Service eine Option, mit der man Spotify-Listen importieren kann. Dabei soll der Dienst Songshift direkt in Apple Music integriert werden. Noch befindet sich die Funktion in einer Beta-Phase und steht nur ausgewählten Nutzern zur Verfügung (Quelle: 9to5Mac) . Mit dem Feature bekommt man eine Option, über die man in Apple Music Musik und Wiedergabelisten aus anderen Diensten hinzufügen kann. Bis die Funktion für Android-Nutzer freigeschaltet wird, kann man auch die App FreeYourMusic benutzen, um Inhalte zwischen verschiedenen Streaming-Diensten zu transferieren:

FreeYourMusic - Easy Transfers

FreeYourMusic - Easy Transfers

Hernas OÜ

So kann man Spotify-Playlisten in Apple Music übertragen

Auch iOS-Nutzer können Inhalte aus Spotify und Apple Music untereinander austauschen. Der Import funktioniert nicht direkt über die Funktionen von Apple Music, sondern ebenfalls über das externe Online-Tool Songshift:

  1. Ladet euch die kostenlose App SongShift aus dem App Store herunter
  2. Wählt eure Anbieter aus. Die App unterstützt Spotify, Apple Music, Deezer, Napster, Pandora, YouTube und Tidal
  3. Wählt die Playlisten aus, die ihr übertragen wollt
  4. SongShift sucht automatisch nach den Songs und fügt sie entweder einer bestehenden Liste hinzu oder erstellt eine neue Liste.
Anzeige

In der Free-Version muss man vor jeder Übertragung etwas Werbung aushalten und kann auch immer nur eine Playlist gleichzeitig exportieren. Die Pro-Version gibtes nur im Abonnement zum Preis von 6,99 US-Dollar monatlich oder 29,99 US-Dollar im Jahres-Abo. SongShift eure Playlisten automatisch auf dem neuesten Stand. Wenn ihr einen Song hinzufügt, wird er gleich auch beim anderen Anbieter in der Playlist gespeichert. Außerdem könnt ihr damit eure gesamte Mediathek auf einmal exportieren.

Anzeige
So holt ihr mehr aus Spotify raus Abonniere uns
auf YouTube

Der große Vorteil an SongShift ist, dass sich die App um den Export und den Import kümmert. Mit nur einem Knopfdruck kann man die Playlisten übertragen. Wer seine gesamte Mediathek übertragen möchte, wählt besser die Premium-Version.

Playlisten per CSV importieren

Alernativ könnt ihr die Playlisten-Daten auch als CSV exportieren:

  1. Ruft Exportify auf.
  2. Klickt auf „Get started“.
  3. Loggt euch mit den Spotify-Daten in euren Account ein.
  4. Bestätigt, dass Exportify auf eure Spotify-Daten zugreifen darf.
  5. Es werden nun all eure erstellten Spotify-Wiedergabelisten angezeigt.
  6. Klickt auf den Button „Export“, die Playlists können nun als CSV-Datei heruntergeladen werden.

Apple Music: Spotify-Import

Nun müsst ihr die Musiklisten im CSV-Format noch in Apple Music importieren. Dazu benötigt man die zusätzliche Software Free Your Music. Diese wandelt die Spotify-Liste in das Apple Music-Pendant um.

  1. Ladet die Anwendung auf Windows oder Mac OS X herunter: Zum Download.
  2. Mac OS –Nutzer müssen in den Systemeinstellungen im Abschnitt „Sicherheit & Datenschutz“ die „Bedienungshilfen“ aktivieren.
  3. Einmal gestartet, findet sich in der Anwendung der Button „Import from CSV“.
  4. Die Spotify-Playlisten werden nun in iTunes und somit in Apple Music übertragen. Der Vorgang kann einige Zeit dauern, während des Imports solltet ihr keine anderen Arbeiten am Computer vornehmen.
Anzeige

Neben dem Import von Spotify ermöglicht auch das Einfügen von Musiklisten aus anderen Musik-Streaming-Diensten. Der Download ist kostenlos, die Gratis-Version ist aber eingeschränkt. Wer die volle Musiksammlung in Apple Music übertragen will, kann das Programm kostenpflichtig upgraden. Wir zeigen euch auch, wie man Playlists von Spotify auf SD-Karte speichern kann.

Hat dir der Beitrag gefallen? Folge uns auf WhatsApp und Google News und verpasse keine Neuigkeit rund um Technik, Games und Entertainment.

Anzeige