Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält GIGA ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. GIGA
  2. Tech
  3. Apps & Downloads
  4. Hardware-News, Deals, Tests & Tipps auf GIGA
  5. Spotify Premium Kosten 2023: Preiserhöhung für Neu- & Bestandskunden

Spotify Premium Kosten 2023: Preiserhöhung für Neu- & Bestandskunden

© Pond5 Images via IMAGO

Was kostet die Premium-Mitgliedschaft bei Spotify und welche Vorteile bringt sie? Eigentlich kann man ja auch schon ohne zu bezahlen das „Spotify Free“-Modell nutzen – doch hier gibt es einige Einschränkungen. Den Preis von „Spotify Premium“ in seinen verschiedenen Varianten und was die genauen Unterschiede sind, lest ihr hier.

Im Grunde gibt es zwei Mitgliedschaften bei Spotify: Die kostenfreie, werbeunterstützte „Spotify Free“-Mitgliedschaft und das Premium-Abonnement. Die Premium-Mitgliedschaft gibt es mit den gleichen Vorteilen jedoch in vier verschiedenen Preis-Modellen: Individual, Duo. Family und Student.

Anzeige

Preiserhöhung 2023

Anfang Oktober hat Spotify für die verschiedenen Premium-Abos in Deutschland die Preise erhöht. Für Neukunden bedeutet das jetzt monatlich einen Euro mehr für den gewöhnlichen Premium-Zugang (ehemals 9,99 Euro) sowie für das Studenten-Abo (ehemals 4,99 Euro). Das Duo-Abo (ehemals 12,99 Euro) wurde um 2 Euro sowie das große Family-Paket (ehemals 14,99 Euro) um 3 Euro erhöht.

Anzeige

Bestandskunden zahlen die alten Preise noch bis zum Ende des Jahres weiter. Dann können sie sich entscheiden, ob sie die neuen Preise akzeptieren oder automatisch auf „Spotify Free“ zurückgestuft werden möchten – eine Kündigung ist nicht notwendig.

Anzeige

Was euch die Konkurrenz bietet, erfahrt ihr hier:

Kosten und Vorteile der Premium-Mitgliedschaft

Mitgliedschaft Spotify Free Spotify Premium
Kosten pro Monat
  • 0 Euro
  • Individual: 10,99 Euro
  • Duo: 14,99 Euro (für 2 Personen eines Haushalts)
  • Family: 17,99 Euro (für bis zu 6 Personen eines Haushalts)
  • Student: 5,99 Euro (Studentennachweis, max. 1 Jahr)
Soundqualität 128 kb/s 320 kb/s
Musik ohne Werbung Nein Ja
Musik offline hören Nein Ja
Uneingeschränkte Wiedergabe Nein Ja
Shuffle-Play deaktivieren Bei ausgewählten Inhalten Ja

Die App und der Web-Player von Spotify selbst sind natürlich komplett kostenfrei – genauso wie der eigentliche Account. Für bestimmte Funktionen und uneingeschränkten Musikgenuss müsst ihr jedoch das Premium-Abo abschließen.

Wer mit Werbung und den limitierten Möglichkeiten bei der Musikwiedergabe leben kann, kann natürlich auch „Spotify Free“ gratis nutzen. Dabei wird der Streamingdienst jedoch eher zu einer Art Online-Radio, anstelle eines richtigen On-Demand-Dienstes.

Mit dem Premium-Zugang könnt ihr völlig frei entscheiden, welches Lied als nächstes läuft und den inneren DJ in euch ausleben.

Wie ihr noch mehr aus dem Musik-Streamingdienst herauskitzeln könnt, zeigen wir euch in folgendem Video:

So holt ihr mehr aus Spotify raus
So holt ihr mehr aus Spotify raus Abonniere uns
auf YouTube

Details zum kostenpflichtigen „Spotify Premium“-Abo

Die Premium-Mitgliedschaft lässt euch völlig freie Wahl über das komplette Angebot von Spotify und unterbricht euren Hörgenuss nicht mit Werbung (mit Ausnahme bei Podcasts). Bei der kostenfreien Variante habt ihr eine niedrigere Audioqualität, könnt nur eine begrenzte Anzahl an Titeln überspringen und müsst mit der Zufallswiedergabe leben.

Das Family-Abo erlaubt es euch, das Premium-Abo mit bis zu 5 weiteren Familienmitgliedern zu teilen, die alle ihren eigenen Spotify-Account benutzen können. Für Paare gibt es dazu das Duo-Abo, welches etwas günstiger ist und euch für zwei Accounts die Vorteile der Premium-Mitgliedschaft bietet. Spotify versteht Familienmitglieder dabei als Personen, die dieselbe Anschrift haben, also im selben Haushalt wohnen. Wie ihr Familienmitglieder oder Mitbewohner ins Family-Abo einladet, erklären wir hier.

Anzeige

Bei dem Spotify-Stundentenrabatt ist zu beachten, dass dieser maximal für 12 Monate (1 Jahr) gilt und ihr dafür euren Stundentenstatus über SheerID nachweisen müsst.

Wie hörst du Musik?

Du willst keine News rund um Technik, Games und Popkultur mehr verpassen? Keine aktuellen Tests und Guides? Dann folge uns auf Facebook oder Twitter.

Anzeige