Firefox: Browser kann SSD-Lebensdauer erheblich verkürzen (Lösung)

Peter Hryciuk
7

Firefox gehört zu den beliebtesten Browsern für Windows, könnte bei der Nutzung einer SSD aber auch erheblich die Lebenszeit des Flash-Speichers negativ beeinflussen. Wie man das Problem löst, verraten wir euch jetzt.

Firefox: Browser kann SSD-Lebensdauer erheblich verkürzen (Lösung)

Firefox: Browser beeinträchtigt SSD-Lebenszeit

SSDs sind Flash-Speicher, die nur eine bestimmte Lebenszeit besitzen. Deswegen geben die Hersteller auch eine empfohlene Nutzungsdauer an, die sich anhand der Lese- und Schreibzugriffe sowie der übertragenen Menge an Daten bemisst. Um so stärker eine SSD belastet wird, um so schneller wird diese auch das Zeitliche segnen. Wenn man nun eine SSD als Hauptspeicher nutzt, wie es in vielen modernen Geräten der Fall ist, dann sollte man unbedingt darauf achten, dass keine unnötigen Schreib- und Lesezugriffe durchgeführt werden. Beim unscheinbaren Firefox-Browser ist das leider wohl der Fall, sodass die Lebensdauer der SSD allein durch die Nutzung des Browsers deutlich verkürzt werden kann.

Der IT-Spezialist Sergei Bobik hat nach langer Recherche festgestellt, dass Firefox eine erhebliche Menge an Daten ablegt und so natürlich auch eine extrem hohe Anzahl an Schreibzugriffen durchführt. Verantwortlich für diese Datenmengen ist die Sicherung des Browsers, die alle 15 Sekunden automatisch zwischenspeichert, um so bei einem Absturz, alle Browserfenster wiederherstellen zu können. Das mag eine wirklich nützliche Funktion sein, wenn man aber bedenkt, dass dabei täglich 10 GB an Daten allein für diese Funktion auf die SSD geschrieben werden, dann ist das schon erheblich, wenn man es aufs Jahr und die vorgesehene Lebensdauer einer SSD addiert – zumal man nicht nur den Browser nutzt, sondern auch andere Programme und das Betriebssystem Windows auch auf die SSD zugreifen.

Es hängt aber auch davon ab, was man im Browser genau öffnet, und wie viele Fenster es insgesamt sind. Einen fixen Wert kann man demnach nur bedingt nennen.

Browser-Virus entfernen: So geht es komplett und sicher

Die Lösung des Problems ist recht einfach

Nachdem Bobik festgestellt hat, wo das Problem genau liegt, hat er auch eine Lösung gefunden, mit der sich der Datenverbrauch auf etwa 2 GB pro Tag im Idle-Zustand reduzieren lässt. Dazu muss man aber die erweiterten Einstellungen von Firefox verändern, sodass der Browser dadurch nicht mehr die volle Funktionalität, Stabilität, Sicherheit und Geschwindigkeit bieten könnte. Wer aber eine SSD besitzt und den Firefox-Browser nutzt, könnte die Lösung trotzdem anwenden, wenn man nicht unbedingt die komplette Sicherung des Browsers benötigt.

Dazu geht man wie folgt vor:

  • Firefox öffnen und „about:config“ eingeben
  • Warnung mit „Ich bin mir der Gefahren bewusst“ bestätigen
  • In der Suche „browser.sessionstore.interval“ eingeben und doppelt auf den Eintrag klicken
  • Dort ist ein Standardwert von 15.000 eingetragen. Dieser entspricht 15 Sekunden. Der Wert wird in Millisekunden angezeigt

Firefox Browser SSD Sicherung Einstellung

Nun kommt es darauf an, wie oft man die Sicherung des Browsers durchführen möchte. Bobik hat 30 Minuten eingestellt und einen Wert von 2 GB pro Tag erreicht. Ihr müsstet für 30 Minuten also einen Wert von 1.800.000 eintragen. Man muss sich dabei aber bewusst sein, dass die Sicherung im schlimmsten Fall nicht greift und die Daten im Browser verloren gehen. In dem Fall heißt es Abwegen und die richtige Zeit finden. Schon 5 Minuten könnten zu lang sein.

Firefox-Entwickler bestätigt das Problem

Firefox ist das Problem mit dem extrem hohen Verschleiß von SSDs bewusst – das hat ein Entwickler unter dem Beitrag von Bobik bestätigt. Das Problem konnte noch nicht gelöst werden, da dafür eine komplette Umstrukturierung der Funktion nötig wäre, was wiederum sehr viel Entwicklungsarbeit benötigt. Ob sich daran etwas ändert, muss man abwarten. Damit kann man den Datenverbrauch zumindest eingrenzen. Der Eingriff erfolgt natürlich auf eigene Gefahr.

Quelle: servethehome via reddit

Video: Als Firefox-Testpilot experimentelle Funktionen ausprobieren

5.570
Firefox: Als Testpilot experimentelle Funktionen ausprobieren

Hat dir "Firefox: Browser kann SSD-Lebensdauer erheblich verkürzen (Lösung)" von Peter Hryciuk gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Twitter oder Google+ folgen.

Weitere Themen: Mozilla Firefox 64-Bit, ShowIP, Mozilla

Neue Artikel von GIGA WINDOWS