Was ist eine CPU beim PC? Was macht der Prozessor?

Selim Baykara
3

Was ist eine CPU? Nachdem wir euch im letzten Artikel erklärt haben, was ein Mainboard ist, darf natürlich auch die CPU nicht fehlen. Was genau ist eigentlich eine CPU und welche Aufgaben übernimmt sie beim Computer? Und warum ist eine schnelle CPU so wichtig? Die Antworten findet ihr im folgenden Artikel.

An human brain as a central processing unit

Tipp: Den Unterschied zwischen CPU und GPU seht ihr hier: Was ist GPU? Definition und Erklärung.

Was ist eine CPU? Kurz erklärt

Die Abkürzung CPU steht für Central Processing Unit, was auf deutsch soviel wie Zentrale Steuereinheit heißt. Dieser Begriff gibt schon einen Hinweis darauf, was die CPU ist: Der Hauptprozessor, der alle Aufgaben am Computer lenkt und steuert. Die CPU ist sozusagen das Gehirn des Computers – alles was ihr am Computer macht (Programme benutzen, Drucken, Webseiten aufrufen, Spielen) wird von der CPU berechnet, verarbeitet und anschließend auf dem Bildschirm dargestellt. Im Prinzip kann die CPU also nur eine Sache: Rechnen – das kann sie allerdings sehr gut. Die CPU benutzt dafür zwei Komponenten:

  • Rechnenwerk: Sorgt dafür, dass Befehle im Binärcode verarbeiten werden und führt arithemetische (Addition, Subtraktion, etc.) und logische (UND, ODER, NICHT, etc.) Operationen aus. Mit anderen Worten: Alle Befehle, die ihr am Rechner eingebt, werden hier in eine für den PC verständliche Sprache umgewandelt und anschließend berechnet.
  • Steuerwerk: Sorgt für die Ausführung und Koordinierung der Befehle, indem es Befehle lädt, decodiert und anschließend Befehl für Befehl interpretiert und ausführt.

CPUs sind in Wirklichkeit etwas komplexer als in dieser vereinfachten Erklärung. Technikfreaks finden der folgenden Vorlesung eine detaillierte Einführung in den Aufbau und die Funktionsweise von CPUs. Lest außerdem auch den Guide Was tun, wenn die CPU Auslastung zu hoch ist? um zu erfahren, wie ihr die Belastung der CPU senkt.

Group of construction workers repairing CPU.

Was ist eine CPU und warum sollte der Prozessor schnell sein?

Soviel zur technischen Seite. Für den Endverbraucher interessanter ist die Frage nach der Leistungsfähigkeit. Da die CPU alle Prozesse am Rechner verarbeitet, sollte sie dementsprechend leistungstark sein – je schneller die CPU, desto mehr Prozesse kann sie berechnen und desto höher ist die Gesamt-Performance. Bei CPUs spielen dabei zwei Faktoren eine Rolle:

  • Taktfrequenz: Wird in Gigaherz (Ghz) gemessen, z.B. 3,4 Ghz. Die Taktfrequenz zeigt an, wie schnell die CPU rechnet. Höher heißt in der Regel (aber nicht zwangsweise) schneller, wobei es Unterschiede zwischen einzelnen Prozessor-Generationen gibt. Manche ältere Prozessoren mit niedrigeren Taktfrequenzen sind aufgrund der Bauweise schneller, als neuere Prozessoren mit mehr GHz (und umgekehrt).
  • Anzahl der Kerne: Zeigt an, wieviele CPUs verbaut werden. Gängig sind heute CPUs mit 2, 4 oder sogar 8 Kernen. Bei Mehrkern-Prozessoren (Multicore-CPUs) verteilt sich die Rechenlast gleichmäßig auf alle Kerne, was zu einer besseren Performance (z.B. bei Spielen) führt, sofern die Software auf Mehrkernarchitektur ausgelegt ist.

A young male is holding computer processor in hand

Wer baut CPUs?

CPUs werden nicht nur in Computern eingesetzt, sondern finden sich heute in fast allen elektronischen Geräten, z.B. Handys, Tablets oder Smartphones. Die beiden wichtigsten Hersteller für CPUs sind:

Zusammen teilen sich diese beiden Unternehmen rund 90% des Weltmarkts für CPUs. Intel CPUs gelten allgemein als schneller – besonders Spielefans schwören auf die schnellen Prozessoren der Intel und -Baureihen. Mehr Infos zum Vergleich von AMD und Intel gibt’s in folgedem Ratgeber:  AMD oder Intel: Was ist besser? – Schnell und Einfach.

Bildquellen: A young male is holding computer processor in hand, An human brain as a central processing unit, Group of construction workers repairing CPU via Shutterstock

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE