SMS ins Ausland: Die Kosten in der Übersicht

Marco Kratzenberg

Ihr wollt eine SMS ins Ausland verschicken, seid euch aber unsicher, wie teuer das wird? Dann sucht nicht mehr weiter, denn wir haben die Antwort für euch.

Die Kosten für SMS können recht unterschiedlich sein. Innerhalb Deutschlands haben sich die meisten Anbieter mittlerweile zwar auf SMS-Preise zwischen 9 und 19 Cent eingespielt (das gilt für SMS, die nicht bei einer Flatrate inklusive sind), verschickt man aber SMS ins Ausland oder im Ausland, sieht die Sache gleich etwas anders aus. Je nach Länderzone sind hier noch recht hohe Preise zu erwarten. Das ändert sich auch nicht durch die EU-Roaming-Regelung von 2017. Es geht ja nicht um Verbindungen im Ausland, sondern um SMS, die ins Ausland verschickt werden.

Skype bietet euch die Möglichkeit, SMS und Anrufe ins Ausland durchzuführen und kann mit günstigeren Gebühren aufwarten. Mehr dazu in unserem Video:
676
Skype SMS Video

SMS ins Ausland

Der 1. Juli 2014 brachte eine neue Obergrenze für die Kosten bei Gesprächen und Textnachrichten innerhalb der EU-Staaten. Die neue EU-Roaming-Verordnung ab dem 15. Juni 2017 ändert noch einmal etwas: Jetzt kosten die Verbindungen im EU-Ausland genausoviel wie innerhalb Deutschlands Wenn ihr euch also in Rom befindet und einem Freund in Mailand eine SMS schreiben wollt, dann gilt diese Preisverordnung.

sms-ins-ausland
Anders sieht es immer noch aus, wenn ihr aus Deutschland eine SMS ins Ausland senden wollt! Hier geht es eben nicht um Roaming, also nicht darum, dass ihr mit einem deutschen Handytarif auch im Ausland erreichbar seid und telefonieren könnt. Vielmehr handelt es sich um eine ganz normale Auslandsverbindung – und dafür fallen weiterhin Kosten an, die von den Providern weitgehend selbst bestimmt werden können.

Wichtig bei SMS ins Ausland

Die Preise aller Anbieter orientieren sich an Ländergruppen. Am günstigsten sind SMS in die EU. Die EU-Länder werden in der Regel in der ersten Ländergruppe zusammengefasst. Dann kommt häufig eine Gruppe, die Nord-Amerika sowie alle europäischen Länder umfasst, die keine EU-Mitglieder sind. Andere Anbieter haben einen Preis für alle anderen Länder.

Die Preisangaben beziehen sich immer auf eine SMS in Normaltarifen, die keine spezielle Auslandsoption enthalten.

Anbieter SMS ins EU-Ausland SMS ins restliche Ausland
Telekom 29 Cent 29 Cent
Vodafone 30 Cent 30 Cent
O2 29 Cent 29 Cent
E-Plus 39 Cent 39 Cent

Ihr seht also, dass sich auch da der Preis auf demselben Level eingependelt hat. Wichtig ist, dass dabei immer der Preis für eine SMS gemeint ist. Das bedeutet, für eine Textnachricht von bis zu 160 Zeichen – inklusive Leerzeichen. Mittlerweile werden deutlich längere Texte zwar in einem Block versendet und auch empfangen, aber preislich splitten die sich immer alle 160 Zeichen in eine neue SMS auf.

SMS von gestern Nacht: Die 15 peinlichsten Ausrutscher

 

SMS im Ausland versenden und empfangen

Für SMS gibt es drei Richtungen. Ihr könnt aus Deutschland SMS ins Ausland versenden. Dann natürlich auch SMS innerhalb eines anderen Landes und SMS vom Ausland nach Deutschland. Dank der neuen EU-Roaming-Verordnung von 2017 müssen Verbindungen jetzt in allen EU-Ländern kosten, was sie auch zuhause kosten. Und damit sind logischerweise die Preise für eine SMS ins Ausland oder aus dem Ausland nach Deutschland gleich. Billiger sind sie nun (ab dem 15. Juni 2017) innerhalb eines EU-Landes. Da kosten sie nun genauso viel wie eine SMS innerhalb Deutschlands. Falls ihr einen speziellen Tarif habt, bei dem SMS inklusive sind, kosten sie euch auch im EU-Ausland nichts.

Allerdings fallen außerhalb der EU nach wie vor Roaming-Gebühren an, die nicht so einfach zu regulieren sind. Um also zum Beispiel den Preis für eine SMS aus den USA nach Deutschland zu erfahren, solltet ihr vor der Reise besser euren Anbieter kontaktieren und auch mal nach speziellen Reise-Tarifen fragen.

Zusätzlich könnt ihr im Ausland auch SMS empfangen. Das ist in der Regel kostenlos.

Generell ist natürlich auch festzustellen, dass SMS eine eher aussterbende Art der Kommunikation sind. Ihr könnt größere Nachrichten, komplett mit Dateianhängen und Bildern, über Messenger wie WhatsApp oder den Facebook Messenger verschicken. Im Urlaub gibt's in der Regel genügen Gelegenheiten für eine Internetverbindung und dank der neuen EU-Verordnung könnt ihr euer Surfvolumen auch im Ausland nutzen. Also vergesst die SMS.

Artikelbild: SMS Icon via Shutterstock

Neue Artikel von GIGA TECH