Bezahlbare SSDs im Überblick (Mac, PC)

Sebastian Trepesch
5

Der Speicher ist mittlerweile groß, die Vorteile nicht zu verachten, die Preise im Vergleich zum letzten Jahr nochmal gesunken: SSDs können vielerorts als Alternative zu klassischen Festplatten, den HDDs, eingesetzt werden – sowohl im Rechner verbaut, als auch im externen Gehäuse. Wir geben einen Überblick über Modelle und Preise.

Bezahlbare SSDs im Überblick (Mac, PC)

Die Festplatte ist bei den meisten Rechnern das schwächste – genau genommen: langsamste – Glied. Wer eine SSD in einen alten Mac oder PC einbaut, erhält oftmals ein gewaltiges Geschwindigkeitsupdate. So erlebt ein alter Rechner unerwartete Höhenflüge. Dies war zumindest mein persönlicher Eindruck, als ich in meinem MacBook Pro, Baujahr 2009, die HDD gegen eine SSD ersetzte. Der Einbau war nicht schwer (siehe zum Beispiel die Hinweise zum SSD-Einbau sowie die Videoanleitung für den Mac mini).

Die bisherige Festplatte können wir weiterhin nutzen: zum Beispiel in einem oder sogar als zweite Festplatte im MacBook oder PC. Und natürlich können wir auch eine SSD in einem externen Gehäuse betreiben.

Bei einigen Laptops und All-in-One-Computern aus den letzten Jahren lässt sich die Festplatte nicht mehr so einfach austauschen. Im höherpreisigen Segment sind hier aber meist von vornherein SSDs verbaut.

Was sind die Vorteile einer SSD? Ich habe mir dies vor einiger Zeit von Chantal Gilsdorf, Samsung Electronics, erklären lassen. In dem Video stellt sie hierbei zudem die 840 EVO vor.

68.475
Neue Samsung Ssds 840 Evo

2,5-Zoll-SSDs für Mac und PC im Überblick: aktuelle Preise

Nun eine Aufstellung von SSDs in der Größe 2,5 Zoll. Die Bauhöhe beträgt fast immer 7 Millimeter.

SanDisk Ultra II

sandisk-ssd

Eine Ultra II habe ich mir erst vor kurzem privat gekauft – als externe Platte für meine iTunes-Mediathek. Die alte HDD war dann doch etwas lahm bei den Startzeiten, sie kommt nun anderweitig zum Einsatz.

SanDisk ist einer der Platzhirschen im Bereich der Flash-Speicher – das Unternehmen hat besonders im Bereich der Speicherkarten (SD, CF etc.) seinen ausgezeichneten Ruf. Auch bei den SSDs bietet der Hersteller unterschiedliche Leistungslinien. Zu den Topsellern unter den SSDs  – nach den Samsung-Produkten – zählt bei Amazon die sehr günstige SanDisk Ultra II SDSSDHII. Wir bekommen sie in den Ausführungen 120 GB, 240 GB, 480 GB und 960 GB. Die Preise und reichen bis 249 Euro. Laut Anbieter erreicht das Laufwerk sowohl beim Lesen eine Geschwindigkeit von 550 MB/s, beim Schreiben 500 MB/s.

Samsung SSD 850 EVO

ssd-guenstig-samsung-850
Einen Verkaufsschlager hat Samsung mit der SSD 840 EVO- und SSD 850 EVO-Reihe geschaffen, die günstige Reihe des Herstellers. Die 850er-Modelle wurden hinsichtlich Zuverlässigkeit verbessert, Samsung verlängerte konsequenter Weise auch die Garantielaufzeit von drei auf fünf Jahre. Die Lesegeschwindigkeit beträgt laut Anbieter 540 MB/s, die Schreibgeschwindigkeit 520 MB/s. Im Vergleich zum Marktstart im letzten Jahr sind die Preise um rund 30 Prozent gesunken. Die Samsung SSD 850 EVO gibt es aktuell mit...

Die Vorgänger-Modelle 840 EVO bekommen wir immer noch. Sie  mehr.

Samsung 850 Pro SSD

samsung-850-pro
Die hochwertigere und teurere Pro-Reihe von Samsung-SSDs. Die Geschwindigkeiten liegen mit 550 MB/s lesen und 520 MB/s Schreiben (128 GB: 470 MB/s) im ähnlichen Rahmen zur EVO, Garantie gibt es aber für 10 Jahre. Die verfügbaren Speichergrößen sind 128 GB, 256 GB, 512 GB sowie 1 TB. Die Preise starten bei 84,99 Euro, die 2 TB-Version ist mit 886,71 Euro aber unverhältnismäßig teuer.

Angelbird wrk

ssd-wrk-angelbird
Die wrk von Angelbird leistet laut dem österreichischen Hersteller Lesegeschwindigkeiten von bis zu 563 MB/s und Schreibgeschwindigkeiten von bis zu 450 MB/s. Als Besonderheit bekommen wir native TRIM-Unterstützung am Mac und fünf Jahre Garantie. Haken an der Sache ist die eingeschränkte Verfügbarkeit, mittlerweile ist sie aber unter anderem bei Conrad und Amazon verfügbar. Zudem gibt es sie im Hardwrk-Set mit SSD für den Einbau einer zweiten Festplatte im MacBook.

Crucial BX200

crucial-bx200
In meinem privaten MacBook verrichtet seit rund drei Jahren eine Crucial-SSD mit 512 GB (M500) zuverlässig ihre Dienste. Aktueller ist die Crucial BX200 mit bis zu 540 MB/s Lese- und 490 MB/s Schreibgeschwindigkeit laut Hersteller. 240 GB gibt es für .

 

Kingston SSDNow V300

kingston-ssdnow-v300
Eines der günstigsten Produkte stammt von Kingston: 48,59 Euro fallen aktuell bei Amazon für die 120-GB-Variante an, 70,46 Euro für 240 GB. Auch ein Kit mit USB-Gehäuse und Größenadapter 7 mm auf 9,5 mm ist verfügbar. Die Geschwindigkeiten sind aber deutlich langsamer als bei den zuvor genannten Produkten: Laut Hersteller beträgt Lesen/Schreiben bei 120 GB 180 MB/s, bzw. 133 MB/s, bei 480 GB Speicher immerhin 450 MB/s bzw. 208 MB/s. Erfahrung haben wir mit Kingston nicht, die Bewertungen sind aber recht positiv.

 

Fazit SSD-Festplatten für Mac und PC

Viel falsch machen kann man bei dem Kauf von SSDs nicht, solange man eine kompatible Größe nimmt – meist 2,5 Zoll und eine Höhe von 7 oder 9,5 Millimeter. Ansonsten hilft ein wenig Plastik: Der SanDisk Ultra liegt ein Rahmen bei, um die flache SSD auf 9 Millimeter anzudicken.

Eine Warnung muss ich allerdings aussprechen: Die Controller von günstigen Produkten sind eventuell nicht so zuverlässig wie die von teuren. Regelmäßiges Backup durchführen ist Pflicht! Denn die Datenherstellung von einer defekten SSD ist nicht (bezahlbar) möglich. Übrigens: Wie zuverlässig die Hersteller ihre SSDs halten, dafür kann man die Länge der Garantiezeit als Maßstab heranziehen. Samsung bietet bei den neuen Produkten löbliche 5 Jahre für die Consumer-Produkte und sogar 10 für die Pro-Linie.

Weitere Themen: SSD, MacBook, iMac 2014, Mac mini (2012), MacBook Pro, Samsung SSD