Touch ID im iPhone 5S: Dein Finger für mehr Sicherheit (Fingerabdruckscanner) - Alle Infos und Artikel

GIGA-Wertung:
Leser-Wertung:
9 4.0

Beschreibung

“Einen Schlüssel, den ihr immer bei euch habt.” – Mit diesen Worten präsentierte Phil Schiller das neue Feature namens “Touch ID”. Auch bekannt unter dem Begriff “Fingerabdruckscanner”, bietet die Funktion deutlich mehr Sicherheit für das iPhone 5S.

Touch ID auf dem iPhone 5s einrichten (04:01)

Die Funktionen

Bisher war immer das Eingeben eines Codes nötig, um das iPhone vor unbefugten Blicken zu schützen. Ein Umstand, welcher “ziemlich aufhält”, um es in Apples eigenen Worten auszudrücken. Mit dem neuen Fingerabdruckscanner, oder auch “Touch ID” genannt, ist dies nun nicht mehr der Fall. Im Zuge des iPhone 5S hat Apple erstmals eine Technologie eingeführt, welche das Smartphone innerhalb geringster Zeit mit dem eigenen Fingerabdruck entsperrt. Doch auch In-App-Käufe können mithilfe des neuen Feature abgewickelt werden, das Eingeben der Apple-ID wird somit überflüssig. Darüber hinaus wird es möglich sein, mehrere Fingerabdrücke einzuspeichern, sodass man ausgewählten Personen Zugang zu dem Gerät gewähren kann. Allerdings wird das Feature nur Bestandteil des neuen iPhone 5S sein. Die preiswerte Ausführung, das iPhone 5C, muss ohne “Touch ID” auskommen.

In der Praxis erkennt Touch ID die eingelesenen Finger recht gut. Bei Schwierigkeiten hilft gegebenenfalls unser Artikel „Touch ID funktioniert nicht – Problemlösungen für den Fingerabdrucksensor“ weiter.

Die Technik

Touch ID
Auch die Technik hinter dem kleinen Sensor ist sehr interessant. Diese befindet sich unter dem Home-Button des iPhones. Ein Stahlring rund um den Hardwareschalter bemerkt den Finger, sobald dieser den Knopf berührt. Daraufhin wird der Abdruck auf mikroskopische Bestandteile überprüft, sodass eine hohe Sicherheit und Genauigkeit gewährleistet ist. Die mit dem Gerät gescannten Profile können nicht von Entwicklern abgerufen und ebenso wenig an Server übertragen werden. Einzig das iPhone hat Zugriff auf die Fingerabdrücke. Daher braucht man sich keine Sorgen um die eigenen Daten zu machen, so Apple.

von

Weitere Themen: Apple

Test
  1. iPhone 5s Review: Mit 64-Bit und Touch ID in die Zukunft

    von Ben Miller
    iPhone 5s Review: Mit 64-Bit und Touch ID in die Zukunft

    Mit dem iPhone 5s hält Apple an der mit dem iPhone 3GS eingeführten Strategie der S-Klassen-iPhones fest. Apple lässt das Gehäuse-Design weitestgehend ident mit dem Vorgänger und konzentriert sich dafür auf die Verbesserungen der inneren Werte.

    GIGA-Wertung: Leser-Wertung:

zum Hersteller
Alle Artikel zu Fingerabdruckscanner
  1. Aus iPhone wird EyePhone: Augendiagnostik mit Smartphone

    von Julien Bremer
    Aus iPhone wird EyePhone: Augendiagnostik mit Smartphone

    Wissenschaftler der Universität in Stanford haben einen Adapter für das Smartphone entwickelt, mit der das Auge von innen und außen untersucht werden kann. Die teuren und großen Geräte beim Augenarzt könnten damit bald überflüssig sein.

  2. iPhone 5c floppt auch in China

    von Julien Bremer
    iPhone 5c floppt auch in China

    Das iPhone 5c floppt auch auf dem chinesischem Markt. Wie eine Statistik des App-Analyse-Unternehmens Umeng zeigt, fallen lediglich rund zwei Prozent des Traffics aller iOS-Geräte auf das Plastiktelefon von Apple.

  3. Apple dominiert chinesischen „High-End“-Markt

    von Julien Bremer
    Apple dominiert chinesischen „High-End“-Markt

    Apples Produktstrategie, sich nur auf Premium-Produkte zu beschränken, scheint auch in China zu funktionieren. Nach einer Analyse von Umeng dominiert Apple den Markt der Smartphones, die mehr als 500 US-Dollar kosten.

Kommentare nach oben
Anzeige
GIGA Marktplatz