Huawei Mate 10 vorgestellt: Mit Kampfpreis gegen das Galaxy Note 8 - Alle Infos und Artikel

GIGA-Wertung:
Leser-Wertung:

Beschreibung

Da ist es endlich: In München wurde das Huawei Mate 10 zu einem echten Kampfpreis vorgestellt. Nicht weniger als „Ultimate Performance“ verspricht der chinesische Hersteller. Zumindest am Anfang wird das Mate 10 allerdings nicht offiziell in Deutschland erhältlich sein. Huawei hält sich aber eine Hintertür auf.

Huawei Mate 10: Das neue Flaggschiff-Phablet

Gleich in vier Varianten kommt das Huawei Mate 10 auf den Markt. Neben der Standard-Ausführung werden auch ein Mate 10 Lite, Mate 10 Pro und Mate 10 Porsche Edition zu haben sein. Die Modelle unterscheiden sich enorm. Das Mate 10 Pro kommt zum Beispiel im 16-zu-9 Format daher, während die Pro-Variante auf 18-zu-9 setzt. Die Unterschiede gehen aber noch weiter, so ist das Mate 10 zum Beispiel nicht wasser- und staubdicht nach IP67, sondern nur gegen Spritzwasser geschützt.

Das EntireView-Display des Mate 10 kommt wie erwartet auf eine Diagonale von 5,9 Zoll und löst in 2.560 x 1.440 Bildpunkten auf. Die Pixeldichte liegt hier bei sehr ansehnlichen 499 ppi, während das Verhältnis von Display zu Gehäuse auf 81,6 Prozent kommt. Anders als beim Mate 10 Pro ist ein IPS- und kein OLED-Display verbaut. Es wird in den Farben Schwarz, Mocha Brown, Champagne Gold, Pink Gold verkauft. Einen ersten Eindruck vermittelt das offizielle Video des Herstellers:

2.252
Huawei Mate 10: Offizielles Video des Herstellers

Huawei Mate 10 mit Kirin 970 und 4 GB RAM

Im Innern werkelt der Kirin 970 als Octa-Core in 2,4 GHz beziehungsweise 1,8 GHz. Unterstützung gibt es von der Grafikeinheit Mali-G72, 4 GB RAM und 64 GB internem Speicher. Die Kapazität lässt sich mittels microSD-Karte um bis zu 256 GB erweitern, allerdings fällt dann der zweite SIM-Slot weg. Android 8.0 (EMUI 8.0) ist von Beginn an mit von der Partie und wird von einem Akku mit einer Leitung von 4.000 mAh angetrieben. Huawei gibt an, dass der Akku in einer halben Stunde zu 58 Prozent geladen ist.

Wie es sich für ein Flaggschiff gehört hat auch das Huawei Mate 10 eine Dual-Kamera verbaut. Diese löst mit bis zu 20 MP beziehungsweise 12 MP auf und kann als Highlight auf eine optische Bildstabilisierung verweisen. Ganz wie beim Vorgänger wird auf Linsen der deutschen Firma Leica gesetzt.

Videos sind bei 30 Bilder pro Sekunde mit 2160p möglich. Wird die Auflösung auf 1080p heruntergeschraubt, sind auch 60 Bilder pro Sekunde drin. Die Frontkamera kann Selfie mit bis zu 8 MP aufnehmen.

Ein 3,5-mm-Kopfhöreranschluss ist vorhanden, ebenso wie USB Type-C. Nur bei der Pro-Variante des Mate 10 entfällt der klassische Kopfhöreranschluss.

Huawei Mate 10: Die technischen Daten im Überblick

Display 5,9 Zoll IPS, 16:9, 2.560 x 1.440 Pixel, 499 ppi)
Prozessor HiSilicon Kirin 970 Octa-Core mit 4 x 2,4 GHz & 4 x 1,8 GHz
Arbeitsspeicher 4 GB RAM
Interner Speicher 64 GB, erweiterbar per microSD-Karte um 256 GB
Hauptkamera 20MP + 12 MP, OIS, Autofokus, Videos bis zu 2160p
Frontkamera 8 MP, Videos bis zu 1080p
Software Android 8.0 Nougat mit EMUI 8.0
Akku 4.000 mAh, 4.5V / 5A Schnellladefunktion
Konnektivität LTE, WLAN 802.11 a/b/g/n/ac, Bluetooth 4.2, GPS, USB Type-C
Farben Schwarz, Mocha Brown, Champagne Gold, Pink Gold
Maße 150,5 x 77,8 x 8,2 mm Millimeter
Gewicht 186 Gramm
Sonstiges NFC, Dual-Kamera, Fingerabdruckscanner, KI-Funktionen

Huawei Mate 10: Preis und Verfügbarkeit

Das Huawei Mate 10 wird zunächst nicht offiziell in Deutschland verkauft, lediglich die Pro-Variante wird im November den Weg zu den deutschen Händlern finden. Es is durchaus möglich, dass der chinesische Konzern das Huawei Mate 10 später auch hierzulande anbieten wird. Als unverbindliche Preisempfehlung wurden 699 Euro genannt.

Bilder: gsmarena.com

Beschreibung von

Alle Artikel zu Huawei Mate 10
  1. Huawei Mate 10 Lite kommt mit Quad-Kamera und wird günstig

    Simon Stich
    Huawei Mate 10 Lite kommt mit Quad-Kamera und wird günstig

    Das Huawei Mate 10 Lite wird doch kein Leichtgewicht: Neue Leaks zeigen ein Mittelklasse-Gerät, das gleich mit vier Kameras ausgestattet ist. Der Rest der Hardware kann sich auch sehen lassen – selbst der Preis steht schon fest.

  2. Huawei Mate 10: So sieht der Galaxy-Note-8-Konkurrent aus

    Simon Stich 3
    Huawei Mate 10: So sieht der Galaxy-Note-8-Konkurrent aus

    Die Katze ist aus dem Sack: Es gibt es erstes echtes Bild des Huawei Mate 10. Demnach wird wohl nur die Pro-Variante das Mate 10 nahezu randlos daherkommen. Kann Huawei den Angriff auf das Galaxy S8 und Galaxy Note 8 damit gewinnen?

  3. Huawei Mate 10: Mit drei Modellen gegen Galaxy S8 und Note 8

    Peter Hryciuk 2
    Huawei Mate 10: Mit drei Modellen gegen Galaxy S8 und Note 8

    Huawei wird mit dem Mate 10 Mitte Oktober sein neuestes Flaggschiff-Smartphone vorstellen, das in drei Varianten erscheinen soll, um sich gegen die Galaxy-S8- und Note-8-Smartphones von Samsung aufzustellen. Jetzt sind die technischen Daten und weitere Details...

  4. Huawei Mate 10: Video und Bilder zeigen Note-8-Konkurrenten

    Peter Hryciuk 3

    Das bisher noch nicht offiziell vorgestellte Huawei Mate 10 zeigt sich erstmals mit seinem angeblich finalen Design in einem 360-Grad-Video, dass viele Details zur Optik des angeblichen Galaxy-Note-8-Killers enthüllt. Kann es mit dem Samsung-Phablet aber wirklich...

  5. Huawei Mate 10: Nur das Pro-Modell mit rahmenlosem Display?

    Simon Stich
    Huawei Mate 10: Nur das Pro-Modell mit rahmenlosem Display?

    Das Mate 10 könnte in zwei Varianten daherkommen, die sich deutlich unterscheiden. Neuen Berichten zufolge soll nur die Pro-Variante mit einem nahezu randlosen Full-Active-Display ausgestattet sein. Was bedeutet das für das reguläre Mate 10?