Motorola Shamu: Mögliches Nexus 6 mit Snapdragon 805 gesichtet

Tuan Le
25

Dem bisherigen Informationsstand zufolge wird das nächste Nexus-Smartphone von Motorola hergestellt werden. Dieses macht seit einiger Zeit unter dem Codenamen „Shamu“ die Gerüchteküche unsicher. Nun lässt sich das Gerät, das als Nexus 6 vorgestellt werden könnte, auch im GFXBench blicken, wo es respektable Ergebnisse erzielt – und das, obwohl anscheinend ein WQHD-Display verbaut ist. Laut AnTuTu Benchmark soll das Gerät zudem mit einem Snapdragon 805-SoC ausgestattet sein.

Motorola Shamu: Mögliches Nexus 6 mit Snapdragon 805 gesichtet

Wenngleich feststeht, dass die Nexus-Reihe fortgesetzt werden wird, herrscht über den Nachfolger des Nexus 5 (Test) im Moment noch Unklarheit. Glaubt man den bisherigen Gerüchten, wird Google seine bisherige Produktlinie konsequent weiterführen und beim Nexus 6 auf ein Phablet mit 5,9 Zoll in der Diagonalen setzen. Unter dem Namen Motorola Shamu befindet sich das Gerät angeblich im Moment noch in der Entwicklung, im GFXBench tauchte das kolportierte nächste Nexus-Gerät nun ebenfalls unter diesem Namen auf und konnte sich recht wacker gegen die Konkurrenz behaupten.

motorola-shamu-benchmark-comparison

Im Manhattan-Benchmark liegt das Motorola Shamu mit 11,5 FPS auf Augenhöhe mit dem OnePlus One und muss sich nur dem Samsung Galaxy S5 sowie dem HTC One (M8,Test) mit einem minimalen Defizit geschlagen geben. Da das LG G3 aufgrund des WQHD-Displays in diesem Benchmark sehr weit hinten liegt, könnte man zunächst davon auszugehen, dass das Motorola Shamu nicht mit einem derart scharfen Display ausgestattet sein wird.

WQHD-Display-motorola-shamu

Zwar findet man im Eintrag zum Motorola Shamu keine Hinweise auf die Displayauflösung, doch in der Top-Liste zum Manhattan-Benchmark wird tatsächlich eine Auflösung von 2.392 x 1.400 Pixel angegeben, was in der Praxis wohl einer WQHD-Auflösung entsprechen würde. Seltsam mutet der Umstand an, dass beim GFXBench hinter der Bezeichnung „Motorola Shamu“ in Klammern noch „Google Nexus 6?“ im Titel des Gerätes zu finden ist. Ob es sich hierbei also tatsächlich um das nächste Nexus-Smartphone handelt, oder sich jemand mit einem manipulierten Benchmark einen Spaß erlaubt hat, sollte kritisch hinterfragt werden.

Motorola-Shamu-WQHD-Benchmark

Von einem WQHD-Display spricht allerdings an anderer Stelle auch ein AnTuTu Benchmark – welcher zudem eine Display-Diagonale von 5,2 Zoll errechnete. Hierbei handelt es sich nur um einen theoretisch anhand der build.prop und virtuellen Pixeldichte berechneten Wert, der nur wenig bis keine Aussagekraft hat. Der Snapdragon 805-SoC mit der Adreno 420-GPU passt hingegen gut zur angeblichen Auflösung, da der neue Qualcomm-Chip erheblich besser mit derart hochauflösenden Displays zurechtkommt als seine Vorgänger. Ansonsten werden im AnTuTu-Benchmark eine 13 MP-Haupt- sowie eine 2,1 MP-Frontkamera, 3 GB RAM und Android L als Betriebssystem gelistet. Was sich letzten Endes hiervon bewahrheiten wird, lässt sich im Moment noch schwer sagen, zudem wird im AnTuTu Benchmark lediglich vom „Google Shamu“ gesprochen, sodass weiterhin unklar bleibt, unter welchem Namen das Gerät auf den Markt kommen wird.

Update: Nun gibt es auch im GFXBench die Spezifikationen des Motorola Shamu zu bewundern. Die Angaben sind deckungsgleich mit den Informationen von AnTuTu, sprechen darüber hinaus von 32 GB internem Speicher.

shamu-gfxbench-spezifikationen-motorola

Quelle: GFXBench, AnTuTu [via TechTastic, Phone Arena]

Hinweis: Das obige Artikelbild zeigt das Google Nexus 5.

Weitere Themen: Nexus 6, Qualcomm Snapdragon 805, Motorola Moto Z , Motorola Moto G4 Plus , Motorola Moto G4 , Motorola Moto X Force, Moto 360 Sport, Motorola Moto X Style, Motorola Moto G (2015), Motorola Mobility

Neue Artikel von GIGA ANDROID

GIGA Marktplatz