NVIDIA-Treiber deinstallieren und neu installieren - Anleitung

Jonas Wekenborg
11

Ihr habt häufig Probleme mit eurer NVIDIA-Grafikkarte und dabei ladet ihr doch stets die neusten Treiber herunter? Wir haben die Lösung für euer Problem. Widmet ihr uns ein paar Minuten eurer kostbaren Zeit, widmen wir euch eine Anleitung, wie ihr euren NVIDIA-Treiber deinstallieren und neu installieren könnt.

NVIDIA-Treiber deinstallieren und neu installieren - Anleitung

NVIDIA-Grafikkarten bringen mitunter das Problem mit, dass sie mit zunehmendem Alter zu vermehrten Problemen neigen. Das liegt aber weniger daran, dass sie einfach in die Jahre kommen, als daran, dass veraltete Treiber den Computer zumüllen und so zu Kompatibilitätsproblemen mit der Karte führen können.

NVIDIA-Treiber deinstallieren und neu installieren

Damit die Grafikkarte also wieder ohne große Probleme läuft, müssen vorher alle alten Grafikkarten-Treiber entfernt werden. Erst dann kann der aktuelle eingespielt werden. Deinstalliert ihr den Treiber allerdings einfach über die Programmverwaltung, kommt er – Abrakadabra – nach dem Neustart sofort wieder und Windows installiert, was es will. Wir erklären euch, wie ihr alle NVIDIA-Treiber komplett deinstallieren könnt:

  1. Startet Windows im abgesicherten Modus
  2. Öffnet über Systemsteuerung > Hardware und Sound den Geräte-Manager
  3. Wählt die entsprechende Grafikkarte aus und begebt euch in den Reiter „Treiber
  4. Wählt Treiber aktualisieren, dann Auf dem Computer nach Treibersoftware suchen und schließlich Aus einer Liste von Gerätetreibern auf dem Computer auswählen
  5. Wählt im folgenden Fenster die Standard-VGA-Grafikkarte
  6. Startet nicht neu, wenn ihr noch weitere Grafikkarten auf dem Computer habt. Ändert für diese Karten ebenfalls die Einstellungen wie eben beschrieben
  7. Zurück im Geräte-Manager deinstalliert ihr den Grafikkartentreiber, PhysX sowie etwaige 3D-Driver
    Nvidia_physx
  8. Führt Driver Fusion als Administrator aus und bereinigt im Tool das System von allen Anzeigetreibern und PhysX
  9. Sucht den NVIDIA-Ordner und löscht ihn
  10. Startet nun den CCleaner als Administrator
  11. Löscht im Registry-Cleaner von CCleaner alle übriggebliebenen Reste von NVIDIA (sicherheitshalber checkt ihr aber die gefundenen Dateien vor dem Kahlschlag)
  12. Führt auf jeden Fall den Registry-Backup aus
  13. Startet Windows im Normalen Modus neu
  14. Windows sollte nun mit dem regulären VGA-Treiber laufen und keine selbständige Installation von irgendwelchen Treibern veranlassen (falls doch, alles nochmal!)
  15. Ladet euch einen NVIDIA-Treiber herunter, von dem ihr wisst, dass er mit eurer Grafikkarte kompatibel ist, und installiert ihn
  16. Startet neu, Fertig!

Zum Thema: Grafikkartentreiber aktualisieren – so geht’s

Weitere Themen: NVIDIA Shield TV, NVIDIA Shield K1, NVIDIA Drive PX, Nvidia Tegra X1, NVIDIA Shield Tablet, Tegra Note, GeForce GTX 560 (Nvidia), Project SHIELD, Nvidia Tegra 4, Nvidia

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE