Huawei stellt zwei neue Fitnesstracker vor, die Fitbit und Samsung Konkurrenz machen sollen. Das Band 2 ist als Einsteigergerät konzipiert, während das Pro-Modell mit neuen Sensoren und GPS ausgestattet ist.

 

Huawei

Facts 

Fitnesstracker, die zur Gruppe der Wearables gehören, schwanken seit Jahren zwischen totalem Hype und langweiligen Ladenhütern. Erst kürzlich wurde bekannt, dass sich das Unternehmen Jawbone, die Pioniere der Fitnesstracker, auflösen wird und keine neuen Geräte mehr herstellt. Huawei scheint von seinen neuen Modellen Band 2 und Band 2 Pro also sehr überzeugt zu sein.

Band 2 Pro mit Herzfrequenz- und Ausdauermessung

Das Einsteigermodell Band 2 ist mit dem Standard-Repertoire an Sensoren ausgestattet und zeichnet über den Tag die Laufstrecke, Schritte und die Herzfrequenz auf. Das Pro-Modell bietet dagegen noch einiges mehr und hat zusätzlich ein integriertes GPS-Modul, überwacht den Schlaf und hat ein von der Apple Watch bekanntes Programm zur bewussten Atmung integriert. Ein virtueller Fitnesscoach, der Tipps zum Workout gibt, ist ebenfalls an Bord. Ein weiteres Feature, das es nur im Pro-Modell geben wird, ist die Messung der maximalen Sauerstoffaufnahme – VO2max.

Bilderstrecke starten(18 Bilder)
Huawei in Bestform: Atemberaubende Handyfotos zeigen, was wirklich möglich ist
Fitnesstracker,Huawei,Band2Pro
Optisch unterscheiden sich die beiden Varianten nicht. Quelle: Huawei

Was ist VO2max?

Bereits in der Huawei Watch 2 wird dieser Wert gemessen. Dabei handelt es sich um die maximale Sauerstoffmenge, die ein Mensch unter Belastung aufnehmen kann. Ein hoher VO2max Wert ist die Basis für gute Ausdauerleistung und zeigt damit, wie fit man ist. Der VO2max wird in Litern pro Minute gemessen und beträgt bei Untrainierten ca. 3-3,5 l/min und bei trainierten Sportlern ca. 5-6 l/min. Im Gegensatz zu den verbrauchten Kalorien und der Schrittzahl verbessert sich der Wert, je öfter man trainiert und soll daher besonders motivieren.

Weitere Ausstattung

Beide Tracker werden in mehreren Farben angeboten. Bisher sind schwarz, blau und rot auf den Bildern zu sehen, weitere sollen dazukommen. Auf der Vorderseite ist ein schmales PMOLED-Display verbaut, das alle Fitnessdaten und mit einem verbundenen Android Smartphone auch Benachrichtigungen wie Anrufe und WhatsApp Nachrichten anzeigt. Weiterhin sind beide Modelle wasserdicht und fürs Schwimmen geeignet.

Huawei Wear

Huawei Wear

Entwickler: Huawei Internet Service

Der Akku soll bei beiden Modellen bis zu 21 Tage halten – auch mit eingeschaltetem Herzfrequenzmesser. Allerdings zieht die GPS-Funktion des Band 2 Pro ordentlich an der Laufzeit und lässt die Nutzung auf 3,5 Stunden schrumpfen. Wie üblich gibt es auch noch eine dazugehörige App, in der alle Daten gesammelt und in Statistiken aufbereitet werden. Voraussetzung dafür ist mindestens Android 4.4 oder iOS 8.0. Preise und Verfügbarkeit der Modelle sind noch nicht bekannt.

Quelle: Huawei, Digitaltrends