Shpock

Facts 

Mit Shpock könnt ihr nicht nur eure Sachen verkaufen, sondern euch auch auf die Suche nach gebrauchten Schätzen machen. Shpock passt seinen Marktplatz immer eurer aktuellen Position an. Das Erstellen eines kostenlosen Angebots geht mit der App zudem auch noch sehr schnell.

Samsung Galaxy S7 bei Amazon kaufen

Samsung Galaxy S7 edge bei Amazon kaufen

Mit Shpock befindet ihr euch im Grunde jeden Moment auf einem Flohmarkt oder könnt ohne viel Arbeit Kleinanzeigen aufgeben. Dabei wildert ihr vor allem in eurer direkten Umgebung, denn alle Angebote richten sich nach euren aktuellen Position. Übrigens, wusstet ihr, dass Shpock für „SHop in your POCKet“ steht? Nein? Jetzt aber!

Mit „Shpock“ kommt der Flohmarkt auf das Smartphone, mit der App verkaufen Nutzer aus zahlreichen Ländern nicht mehr benötigte Gegenstände. Bei uns bekommt ihr die APK-Datei für die manuelle Installation der App zum Download.

Bei Shpock verkaufen

Shpock ist zwar auch über den Browser am PC nutzbar, der Kern des Flohmarktes steckt aber in der mobilen App. Ihr könnt jedes Produkt, das ihr verkaufen wollt, einfach abfotografieren, eine kurze Beschreibung hinzupacken und das es innerhalb weniger Minuten auf den Marktplatz werfen. Die Aufmachung der Auktion ist dabei nicht nur weniger kompliziert als bei eBay, sondern auch genormter. Der Fokus von Shpock liegt vor allem auf den Bildern. Wenn ihr eure Bilder allerdings auch noch mit einer ansprechenden Beschreibung verseht, sollte eurem erfoglreichen Verkauf eigentlich nichts mehr im Weg stehen. Gerade weil die meisten Auktionen über das Smartphone eingestellt werden, sind die Texte kürzer. Wenn ihr Fragen habt, kontakiert ihr den Verkäufer einfach über die Nachrichten-Funktion innerhalb der App.

Entwickler: finderly
Preis: Kostenlos

Shpock ist eine klassische Verkaufsanwendung, im Stile von ebay Kleinanzeigen oder Quoka. Einmal installiert, verkauft der Nutzer nicht mehr benötigte Gegenstände ganz einfach mit dem Smartphone. Praktisch dabei: Ein PC wird nicht mehr benötigt, das einstellen der Kleinanzeige funktioniert gänzlich über das Mobilgerät. Um Dinge verkaufen oder kaufen zu können, ist allerdings eine Registrierung notwendig. Das geht entweder über Facebook oder, wenn kein Account vorhanden, auch per Mail. Wer nur stöbern möchte kann diesen Schritt auch überspringen – und muss dementsprechend keine persönlichen Daten preisgeben.

Was verkauft wird, ist grundsätzlich egal: Von alten Möbeln über Kleidungsstücke, Smartphones, Sportutensilien bis hin zu Filmen und Büchern ist ein breites Sammelsurium an Gegenständen vorhanden. Damit der Nutzer sich zurechtfinden, ist das Angebot in Kategorien unterteilt, außerdem steht auch ein Suchbutton zur Verfügung.

Shpock Premium

Shpock ist im Grunde zwar kostenlos, bietet aber diverse Premium-Funktionen, die ihr bezahlen müsst. Mit diesen könnt ihr euren Artikel zum Beispiel hervorheben und damit verhindern, dass euer Produkt unter einer Flut von vieler anderer Angebote untergeht. In einem anderen Artikel erfahrt ihr mehr über die Shpock Kosten. Außerdem sagen wir euch wir euch wie ihr Shpock wieder löschen könnt und was es dabei zu beachten gibt.

Shpock - Die Flomarkt-App

Social Flohmarkt mit Suchagenten

Wenn ihr Mitteilungen erlaubt, werdet ihr stetig darüber informiert, wenn einer eurer Facebook-Freunde etwas auf der Plattform verkauft. Der sogenannte Suchagent lässt euch zudem ein bestimmtes Suchwort festlegen, nach dem der Marktplatz auch ohne euer Zutun durchsucht wird. Nach einer bestimmten Zeit werden euch dann immer wieder neue Ergebnisse präsentiert.

Leserwertung:
Wird geladen... Die Leserwertung für Shpock – Flohmarkt und Kleinanzeigen per App von 3/5 basiert auf 27 Bewertungen.