Snapchat-Hack für Bilder und mehr: Download für Android und iPhone - geht das?

Martin Maciej 6

Ihr wollt alle Fotos eines bestimmten Snapchat-Accounts sehen, mehr Schreiben und längere Videos aufnehmen können? Ihr wollt ein Tool, mit dem sich Snaps speichern lassen, ohne dass der Absender etwas davon mitbekommt? Dann benötigt ihr einen Snapchat-Hack. Doch nicht überall, wo Hack draufsteht, ist auch ein Hack drin.

Snapchat-Hack für Bilder und mehr: Download für Android und iPhone - geht das?

Häufig kommt ihr nicht in den Genuss zusätzlicher Features, sondern tappt in eine Falle, in welcher ihr eure Fotos und Daten und in schlimmen Daten sogar eure Finanzen in Gefahr bringt.

Snapchat-Trophäen: so bekommt man sie

Snapchat Hack für Android und iPhone: Bilder speichern und mehr

Tatsächlich gab es lange Zeit sowohl für Android als auch für iPhone zusätzliche Apps, die euch verschiedene Zusatzfunktionen boten. Einer der bekanntesten Vertreter war Snap-Hack. Diese App ermöglichte es euch, Videos und Fotos von Snapchat-Kontakten langfristig zu sichern, ohne dass diese etwas davon mitbekamen. Auch das Aufnehmen und Senden von Videos, die länger als zehn Sekunden lang sind, ermöglichte Snap-Hack.

Inzwischen haben die Macher der offiziellen Snapchat-App Snap-Hack und weiteren Tools von Drittanbietern einen Riegel vorgeschoben. Natürlich wurden die App ohne Zustimmung der Snapchat-Inhaber veröffentlicht, eine offizielle API gibt es nicht. Lange Zeit tummelte sich eine hohe Anzahl von Apps im iTunes-App-Store und Google-Play-Store, die Snapchat um weitere Funktionen bereicherte. Neben Snap-Hack waren SaveSnap, Snap Keeper und Snap Up bekannte Vertreter dieser Anwendung. Seit Oktober 2014 gehen die Anbieter von Snapchat stark gegen solche Drittanbieter vor. Ursache hierfür ist vor allem der große Snapchat-Leak, in Folge dessen über 200.000 private Bilder von Snapchat-Usern gestohlen wurden. Hacker gelangen über eben jene Drittanbieter-Apps an die privaten Bilder, der Rufschaden war auch für Snapchat zu diesem Zeitpunkt enorm.

Bilderstrecke starten
52 Bilder
51 Snapchat-Fails von Leuten, deren Tag echt beschissen war.

Vorsicht vor Snapchat-Hack-Tools als Download für Android und iPhone

Solltet ihr aktuell auf neue Snapchat-Hacks stoßen, geht davon aus, dass es sich hierbei um betrügerische Angebote handelt. So werben Webseiten immer noch damit, euch einen umfangreiches Hack-Tool als Download anbieten zu wollen, mit dem ihr z. B. Bilder anderer Nutzer sehen könnt, indem ihr einfach den Snapchat-Namen des entsprechenden Nutzers eingebt.

  • Ziel der Anbieter von Hack-Tools ist allerdings nicht das Freischalten neuer Funktionen.
  • Vielmehr handelt es sich bei Snapchat-Hack-Downloads für iOS und Android um betrügerische Angebote, wie etwa auch bei vermeintlichen PS4-Hacks.
  • Soll will man auf diesem Weg z. B. eure Snapchat-Nutzerdaten per Phishing abgreifen.
  • Häufig werdet ihr auch dazu verleitet, zunächst eine scheinbar kostenlose App herunterzuladen oder an einem Test/Quiz teilzunehmen.
  • Durch eine versteckte Anmeldung tappt ihr so allerdings auf der Suche nach einem Snapchat-Hack unbewusst in eine Abo-Falle.

Weiterhin sollte man sich bewusst machen: Sollte es tatsächlich einen funktionierenden Hack geben, der z. B. alle privaten Bilder dauerhaft speichern kann, wärt ihr nicht die einzigen, die diesen nutzen würden. Versetzt euch in die Lage des Gegenübers und überlegt, ob ihr es so spannend finden würdet, wenn man eure privaten Bilder, die eigentlich nicht dauerhaft an die Öffentlichkeit gelangen sollen, auf diesen illegalen Wegen abspeichern kann – ist der Snapchat-Hack dann immer noch so attraktiv?

Wollt ihr verhindern, dass eure Bilder missbraucht werden, könnt ihr den eigenen Snapchat-Account löschen. Werft auch einen Blick in unsere Snapchat-Tricks.

Bild:  Sky vectors

Snapchat-Profis aufgepasst: Welcher Spielheld verbirgt sich hinter diesen Filtern?

Die Filter von Snapchat sind ja mittlerweile zu einem tollen Zeitvertreib geworden – selbst Leute die Snapchat nicht regelmäßig nutzen, haben Spaß daran, sich ab und zu ein Paar Hundeohren o. ä. verpassen zu lassen. Mittelweile werden die Filter auch an Stars aus Filmen und Serien ausprobiert und selbst unsere Videospiel-Helden bleiben davon nicht verschont. Doch erkennst du eine Lieblings-Charaktere trotz Snapchat-Filter wieder? Finde aus heraus!

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA ANDROID

  • Huawei P30 Pro im Test: Mehr als nur eine überragende Smartphone-Kamera?

    Huawei P30 Pro im Test: Mehr als nur eine überragende Smartphone-Kamera?

    Beim Huawei P30 Pro liegt der Fokus ganz klar auf der Leica-Quad-Kamera, die beeindruckende Fotos macht. Doch was für ein Smartphone bekommt man sonst noch bei einer unverbindlichen Preisempfehlung von immerhin 999 Euro? Genau dieser Frage geht GIGA im Testbericht vom Huawei P30 Pro nach.
    Peter Hryciuk
  • Faltbare Smartphones: Das planen Samsung, Huawei, Xiaomi und Co.

    Faltbare Smartphones: Das planen Samsung, Huawei, Xiaomi und Co.

    Wird 2019 das Jahr der faltbaren Smartphones? Zwar tüfteln fast alle namhaften Hersteller fleißig an der innovativen Gerätekategorie, die Herangehensweise an Form und Funktion ist aber höchst unterschiedlich. Wie sich Samsung, Huawei, Xiaomi und Co. die Handys mit Biegebildschirm vorstellen – und wann wir die ersten Modelle kaufen können. GIGA gibt euch den Überblick über den aktuellen Entwicklungsstand. 
    Kaan Gürayer 9
* Werbung