WhatsApp SIM freischalten und aktivieren

Martin Maciej

Mit der „WhatsApp SIM“ habt ihr eine Prepaid-Karte, mit der ihr Telefonieren und Surfen sowie in einem bestimmten Rahmen unbegrenzt WhatsApp-Nachrichten verschicken könnt. Bevor ihr den Tarif mit einem Handy nutzen könnt, muss man die „WhatsApp SIM“ freischalten.

Erfahrt hier, wie die Freischaltung funktioniert und was man dabei beachten sollte.

Zur Freischaltung *

Drei WhatsApp-Tricks, die ihr unbedingt kennen solltet.

WhatsApp SIM online freischalten

Um den auf die WhatsApp-Nutzung zugeschnittenen Tarif nutzen zu können, benötigt man zunächst das .

  1. Legt die SIM-Karte in euer Handy ein.
  2. Bevor ihr mit dem Telefonieren und Surfen loslegen könnt, muss die Freischaltung der WhatsApp-SIM erfolgen. Dies funktioniert direkt online.
  3. Ruft die auf. Hier müsst ihr nun die erforderlichen Daten eintragen, die ihr der SIM-Karte entnehmen könnt. Gebt dabei die SIM-Kartennummer, nicht aber die Telefonnummer an.
  4. Zusätzlich müssen persönliche Daten eingetragen werden, damit die SIM auf euren Namen registriert wird.
  5. Lest euch die AGB und die weiteren Hinweise durch.
  6. Ist alles korrekt eingetragen, drückt auf den Button „SIM freischalten“.

Der Vorgang zur Aktivierung der SIM ist nun eingeleitet. Beachtet, dass es bis zu sechs Stunden dauern kann, bis die Aktivierung auch tatsächlich erfolgt ist. Über die Freischaltung der WhatsApp-SIM werdet ihr per E-Mail informiert. Gleichzeitig erhaltet ihr auf diesem Weg eure neue Rufnummer zum WhatsApp-Tarif.

Bilderstrecke starten
21 Bilder
Vatertag 2019: 20 Sprüche für WhatsApp und Co. – für die besten Papas der Welt.

WhatsApp SIM: Freischalten geht nicht? Das kann man tun

Solltet ihr nach dem Erhalt der Bestätigung keine Nachrichten erhalten oder verschicken und auch nicht Telefonieren können, startet euer Smartphone einmal neu. Gebt nun den PIN-Code, der der SIM-Karte zugewiesen ist, über die Handy-Tastatur ein. Wurde die Freischaltung erfolgreich durchgeführt, könnt ihr mit dem whatsappen loslegen.

Ist das Guthaben einmal aufgebraucht, müsst ihr die WhatsApp-SIM aufladen. Funktioniert die Karte auch nach Stunden nicht, ist das Mobiltelefon eventuell nicht für anbieterfremde SIM-Karten zugelassen. Das Gerät muss demnach erst entsperrt werden. Unter Umständen können auch technische Probleme dazu führen, dass ein Freischalten der WhatsApp-SIM fehlschlägt. Wendet euch in solchen Fällen an die Hotline unter der Nummer 0177-177 1190 oder schildert euer Problem per Mail.

Umbenennung von WhatsApp und Instagram: Genial oder bekloppt? Stimme hier ab

Der Mutterkonzern Facebook will zwei seiner beliebtesten Dienste umbenennen. Ein kluger Schachzug oder ein strategischer Fehler? Hier kannst du abstimmen.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Weitere Themen

Neue Artikel von GIGA TECH

* Werbung