Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält GIGA ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. GIGA
  2. Tech
  3. Digital Life
  4. Airalo eSIM: Wie aktivieren & wie sind die Erfahrungen?

Airalo eSIM: Wie aktivieren & wie sind die Erfahrungen?

© Getty Images / Poike

Wer auf Reisen auf das mobile Datennetz zugreifen will, sollte sich rechtzeitig mit einer SIM-Karte für das Zielland versorgen. Bei dem Anbieter „Airalo“ findet man zum einen viele Tarife für verschiedene Länder und zum andere Reisepakete für ganze Regionen oder sogar die ganze Welt. Wie funktioniert Airalo?

Airalo bietet sich vor allem für Urlauber an, die nach einer Ankunft nicht lange am Flughafen nach einem Mobilfunktarif suchen wollen. Zudem spricht das Angebot Backpacker und Vielreiser an, die während einer Tour gleich mehrere Länder besuchen.

Anzeige

Wie funktioniert die internationale eSIM bei Airalo?

Airalo gibt es ausschließlich als eSIM. Das heißt, man benötigt ein entsprechendes Smartphone, das ohne Plastik-SIM-Karte arbeiten kann. Im Webangebot des Anbieters findet man eine Liste von Smartphones, die unterstützt werden. Gegebenenfalls ist die Übersicht nicht vollständig, überprüft also die Spezifikationen auf der Herstellerseite eures Smartphones, falls euer Gerät dort nicht aufgeführt wird. Auf der Angebotsseite kann man unter dem Reiter „Lokale eSIMs“ einen Tarif für ein Wunschland auswählen oder unter „Regionale eSIMs“ Optionen auswählen, die für mehrere Länder gleichzeitig gültig sind. Plant man eine große Reise, gibt es unter „Globale eSIM“ Angebote, die für 130 Länder gelten. Dabei kann man auswählen, ob man einen reinen Datentarif benötigt oder gegen einen Aufpreis auch Telefonieren und SMS schreiben möchte. Die Auswahl muss vorab getroffen werden. Hat man also einmal einen reinen Datentarif gebucht, kann man unterwegs nicht noch zur Option mit Telefonie- und SMS-Funktion wechseln.

Anzeige
eSIM killt die SIM-Karte – gut so!
eSIM killt die SIM-Karte – gut so! Abonniere uns
auf YouTube

Wie von Mobilfunktarifen gewohnt, gibt es bei Airalo Tarife mit einem festen Datenvolumen von 1 GB, 2GB bis hin zu 30 GB. Auch die Laufzeiten können flexibel von 7 über 15 bis hin zu 30 Tagen gebucht werden. Den Welt-Tarif kann man sogar für 1 ganzes Jahr im Voraus aktivieren.

Anzeige

Eine Kündigung ist nicht notwendig. Der Tarif endet zum Ablauf der gebuchten Laufzeit und verlängert sich nicht automatisch. Üblicherweise aktiviert man die Option, sobald man sein Zielland erreicht. Eine Verifizierung ist anders als bei einer neuen SIM-Karte in Deutschland nicht notwendig. Im Airalo-Tarif ist man lediglich Roaming-Teilnehmer in einem lokalen Netz. Lediglich bei einigen Ländern muss man seine Identität digital nachweisen.

Wie kann man die eSIM von Airalo aktivieren?

Hat man seinen Wunschtarif bestellt, bekommt man einen QR-Code zur Verfügung gestellt. Den Code benötigt man, um die eSIM auf dem Smartphone einzurichten und zu aktivieren.

Daneben gibt es die Option, den internationalen Mobilfunktarif per App zu starten. Die Airalo-Option ist zur einmaligen Nutzung vorgesehen. Man kann also das Gerät nicht wechseln, wenn man den Tarif einmal aktiviert hat. Will man einen Tarif bei Airalo buchen, sollte man zudem das im Hinterkopf behalten:

  • Eine Zahlung ist nur in US-Dollar möglich. Die Kosten schwanken also abhängig vom Wechselkurs in Euro.
  • Es gibt zwar eine Support, der Kundenservice ist aber ausschließlich in englischer Sprache verfügbar. Zudem steht nur ein Chatbot zur Verfügung, es gibt keine telefonische Hilfe.

Eine Buchung ist sowohl online über das Webangebot als auch über die Airalo-App möglich.

Airalo: Wie sind die Erfahrungen?

Airalo bietet flexible Tarif-Optionen für Reisende. Man erspart sich langes Suchen nach der richtigen SIM-Karte für das Zielland und kann sofort nach der Einreise ins mobile Datennetz. Klingt einfach, die Erfahrungen zu dem Anbieter sind aber gemischt. Bei Trustpilot bekommt der Anbieter 2,7 von 5 Sternen. Das bemängeln die Nutzer:

  • Support reagiert langsam, wenig hilfreich oder gar nicht.
  • Eine Freischaltung des Tarifs konnte nicht durchgeführt werden.
  • Datenvolumen wird als verbraucht angezeigt, obwohl man nicht alles versurft hat.
  • Eine Nutzung in 3G-Netzen soll mit reinen 5G-Handys nicht möglich sein.
  • Es gibt ständige Netzabbrüche.

Es gibt aber auch einige 5-Sterne-Nutzererfahrungen, nach denen alles reibungslos funktioniert hat.

Fazit zu Airalo

Wer nicht lange nach einem Mobilfunktarif für sein Reiseland suchen will, bekommt bei Airalo schnell Datenvolumen für viele Länder auf der Welt. Globetrotter und Backpacker finden mit der globalen Option sogar einen Tarif, der in 130 Ländern gleichzeitig funktioniert. Somit spart man sich also die Buchung einer SIM, wenn man viele Länder bereist. Es gibt aber einige schlechte Nutzererfahrungen, nach denen gebuchte Tarife gar nicht oder nicht vollständig genutzt werden konnten und der englischsprachige Support nur wenig Hilfe geboten hat. Wenn man sich nicht auf Abenteuer einlassen will und persönliche Beratung braucht, hat man mit einer Tarifbuchung vor Ort im Reiseland vermutlich bessere Optionen.

Anzeige

Hat dir der Beitrag gefallen? Folge uns auf WhatsApp und Google News und verpasse keine Neuigkeit rund um Technik, Games und Entertainment.

Anzeige