Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält GIGA ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. GIGA
  2. Tech
  3. Android
  4. Günstiger Einstieg in die KI-Welt: Samsung Galaxy S23 FE mit Galaxy AI ausprobiert

Günstiger Einstieg in die KI-Welt: Samsung Galaxy S23 FE mit Galaxy AI ausprobiert

Samsung erklärt die KI-Funktionen der Galaxy AI auf dem Galaxy S23 FE in der Tipps-App. (© GIGA)
Anzeige

Samsung hat die Galaxy AI zusammen mit den Galaxy-S24-Smartphones eingeführt. Lange blieben die KI-Funktionen aber nicht exklusiv auf den neuesten Smartphones. Das südkoreanische Unternehmen hat nämlich ältere Modelle mit One UI 6.1 versorgt und dort ebenfalls die Künstliche Intelligenz integriert. Ich habe die aktuell günstigste Möglichkeit auf dem Galaxy S23 FE ausprobiert und mir damit schon einen Ausblick auf das Update für die Galaxy-S22-Smartphones gemacht.

Anzeige

Galaxy AI auf dem Samsung Galaxy S23 FE

Das Hintergrundbild hat die Galaxy AI auf dem Samsung Galaxy S23 FE selbst erstellt. (Bildquelle: GIGA)

Mit One UI 6.1 hat Samsung die Galaxy AI auf Smartphones wie die Galaxy-S23-Serie, die aktuellen Falt-Handys und Tablets gebracht. Mich hat aber interessiert, wie die KI-Funktionen auf dem Galaxy S23 FE laufen. Das hat zwei Gründe:

  • Das Samsung Galaxy S23 FE ist aktuell die günstigste Option zur Nutzung der Galaxy AI und KI-Funktionen.
  • Das Smartphone wird vom Exynos 2200 angetrieben, der auch im Galaxy S22 verbaut ist.
Anzeige

Letzteres ist besonders interessant, denn Samsung hat schon angekündigt, dass die Galaxy-S22-Smartphones ebenfalls die Galaxy AI mit dem Update auf One UI 6.1 erhalten. Ab Mai 2024 soll das Update verfügbar sein.

Samsung gelingt ein guter Einstieg

Bereits nach der Installation von One UI 6.1 auf dem Galaxy S23 FE wurde ich positiv überrascht. Anders als beim Galaxy S24 Ultra (Test) bekommt ihr nämlich während der Einrichtung des Updates die neuen KI-Funktionen vorgestellt. Eine kurze Zusammenfassung zeigt, was möglich ist. So wisst ihr direkt, was ihr machen könnt.

Anzeige
Direkt nach der Installation von One UI 6.1 werden euch die KI-Funktionen auf dem Samsung Galaxy S23 FE vorgestellt. (Bildquelle: GIGA)

Wollt ihr euch damit näher beschäftigen, könnt ihr wie bei den S24-Handys in der Tipps-App reinschauen. Dort wird alles genauer erklärt.

Keine großen Unterschiede zu merken

Für mich persönlich gehören die Übersetzer-Funktionen zu den Highlights der Galaxy AI. Ich nutze sonst ein Pixel 8 Pro (Test) von Google und dort bin ich die KI-Übersetzung schon gewohnt. Tatsächlich funktionieren diese auf dem Galaxy S23 FE genauso gut wie auf dem Galaxy S24 Ultra. Da merke ich weder Vor- noch Nachteile.

Die Übersetzung von Text und Sprache funktioniert mit dem Samsung Galaxy S23 FE relativ zuverlässig. (Bildquelle: GIGA)

Auch das Telefonieren per Dolmetscher ist genauso schnell – oder langsam. Kommt immer darauf an, wie man es sehen möchte. Denn es ist die gleiche kurze Verzögerung wie beim Samsung Galaxy S24 Ultra vorhanden. Ihr müsst aber sehr genau sprechen. Bei meinem Polnisch schleife ich die Worte oft, sodass mich die KI nicht immer versteht.

Bildmanipulation ist eine der wichtigsten neuen Funktionen. Ihr könnt eure Fotos wirklich stark verändern und komplett neu gestalten oder Objekte verschieben, wie in meinem Fall:

Das originale Foto von meiner Katze. (Bildquelle: GIGA)
In dem Foto habe ich das Objekt verschoben und das Samsung Galaxy S23 FE hat den Rest generiert. (Bildquelle: GIGA)

Auch das funktioniert überraschend gut und schafft viele Möglichkeiten. Teilweise geht das sogar besser als auf meinem Pixel 8 Pro. Ihr müsst aber auch ziemlich genau arbeiten und dürft auf jeden Fall keine Wunder erwarten – wie ihr oben sehen könnt.

Fazit: Lohnt sich das Upgrade?

Auf jeden Fall. Die Galaxy AI läuft auf dem Samsung Galaxy S23 FE mit Exynos 2200 genauso gut wie auf dem Galaxy S24 Ultra. Ich habe keine oder nur sehr kleine Unterschiede bemerkt. Mich hat auch beeindruckt, dass so gut wie alle neuen KI-Features einfach übernommen wurden. Und wenn ihr die KI-Features nicht nutzen wollt, dann müsst ihr es nicht. Samsung drückt euch diese nicht auf.

Samsung Galaxy S23 FE
Samsung Galaxy S23 FE
Preis kann jetzt höher sein. Preis vom 24.06.2024 03:28 Uhr

Ausblick auf das Samsung Galaxy S22

Wenn die Galaxy AI so gut auf dem Galaxy S23 FE mit dem Exynos-Chip läuft, dann wird sie auch genauso gut auf dem Galaxy S22 funktionieren. Wollt ihr also einen noch günstigeren Einstieg in die KI-Welt von Samsung haben, dann könnte eines der Galaxy-S22-Modell genau das richtige für euch sein. Vielleicht bringt Samsung die KI-Features auch bald auf Handys der Mittelklasse.

Anzeige