Habt ihr einen Handytarif mit eSIM, benötigt ihr keine richtige SIM-Karte aus Kunststoff mehr. Stattdessen greift das Smartphone über eine integrierte SIM-Karte auf die Dienste des Mobilfunkanbieters zu. Die eSIM-Funktion gibt es bei vielen Laufzeitverträgen. Man kann die eSIM aber auch bei einige Prepaid-Anbietern nutzen.

Damit ihr auf die mobilen Daten und das Mobilfunknetz ohne Plastik-SIM-Karte zugreifen könnt, muss euer Smartphone eSIM-fähig sein. Das ist zum Beispiel bei iPhones ab dem iPhone XS der Fall.

Welche Prepaid-Anbieter haben eine eSIM?

Wer sich nicht langfristig an einen Mobilfunkanbieter binden möchte, greift zu einem Prepaid-Tarif. So ist man nicht gezwungen, Monat für Monat zu zahlen, sondern kann frei entscheiden, wann man sein Prepaid-Guthaben auflädt, um auf mobile Dienste zuzugreifen. Bei welchen Anbietern bekommt man eine Prepaid-eSIM? Dazu gehören unter anderem diese:

  • fraenk: Bei fraenk könnt ihr die eSIM direkt bei Abschluss des Prepaid-Vertrags buchen. So könnt ihr nach der Bestellung auf die Dienste zugreifen, ohne warten zu müssen, bis euch die SIM-Karte zugeschickt wird (mehr dazu bei fraenk).
  • Edeka Smart: Bei Edeka Smart könnt ihr die eSIM ebenfalls direkt bei der Buchung eines neuen Prepaid-Vertrags auswählen. Wer den Anbieter bereits mit einer normalen SIM-Karte nutzt, findet hier Informationen zum Wechsel auf die eSIM (mehr zur eSIM bei Edeka Smart).
  • Telekom: Hier könnt ihr euch zunächst eine normale, handelsübliche Prepaid-SIM holen. Nach der Aktivierung kontaktiert ihr den Telekom-Kundenservice, der euch die eSIM also Download zur Verfügung stellt. Wie man die eSIM bekommt, wird im Service-Center bei Telekom erklärt.
  • Vodafone: Für Callya-Karten sollen eSIM-Profile ab August erstellt werden können.
  • Simquadrat / sipgate: Bei diesem Anbieter bekommt man für alle Prepaid-Optionen auch ein eSIM-Profil.
  • Drillisch (PremiumSIM, Handyvertag.de, winSIM, DeutschlandSIM und mehr): Hier kann die eSIM kostenpflichtig als Haupt-SIM oder Multi-SIM in der Service-Welt aktiviert werden.
  • Congstar: Nutzt ihr hier einen Prepaid-Tarif, meldet euch beim Kunden-Service unter der Nummer 0221-79700700, um die echte SIM-Karte gegen eine eSIM umzutauschen. Die Einstellungen findet ihr anschließend im Kunden-Center. So erhält man die eSIM bei Congstar.

Aktuelle und günstige Prepaid-Angebote findet ihr hier:

eSim-Prepaid bei o2 oder 1&1?

Welche Mobilfunknetze gibt es in Deutschland?

Deutsche Mobilfunknetze Abonniere uns
auf YouTube

o2 und 1&1 bieten derzeit keine eSIM-Option für seine Prepaid-Angebote. Hier ist das Feature also lediglich für Kunden mit Laufzeitverträgen verfügbar. Ob und wann sich das ändert, ist nicht bekannt.

Du willst keine News rund um Technik, Games und Popkultur mehr verpassen? Keine aktuellen Tests und Guides? Dann folge uns auf Facebook oder Twitter.